The Secret Swan

Deutscher Titel: Nur für eine Nacht
(Bertelsmann Club, 01/2003)

Amerikanischer Originalausgabe: von 2001

Autorin: Shana Abé

Verlag: Bantam Books

Preis: $ 5,99

Bewertung: 3.5

England 1341 und 1349: Als Amiranth als Neunjährige den gutaussehenden Tristan Geraint das erste Mal sah, hat sie sich unsterblich in ihn verliebt. Da sie selber jedoch mehr ein unscheinbares Entlein war, wurde sie von ihm stets übersehen. Jahre später jedoch steht plötzlich die Heirat zwischen ihnen an. Amiranth ist der festen Überzeugung, dass Tristan lernen wird sie zu lieben, doch kurz vor der Hochzeit hört sie, das er auf Anweisung des Königs heiraten sollte und sie die einzige verfügbare Braut war. Die Hochzeitsnacht ist ein Desaster und bereits einige Tage später, nachdem Tristan sie zu seinem Anwesen „Safere Manor" gebracht hat, zieht er mit seinen Freunden in den Krieg.

Acht Jahre später steht Tristan wieder vor den Toren von Safere Manor. Es ist ihm endlich gelungen aus der Gefangenschaft zu entfliehen. Er möchte jetzt ein richtiges Leben führen und der Gedanke an seine Ehefrau, hat ihn all die Jahre aufrecht gehalten. Das Anwesen ist verlassen nur im Hof findet er eine Frau vor. Ihre Schönheit blendet ihn geradezu. Er glaubt erst seine Frau vor sich zu haben, hört aber dann das Amiranth an der Pest gestorben sein und das nur Lady Lily Granger, ihre Cousine, die Plage überlebt hat. Kurz darauf fällt Tristan in ein Fieber.

Tatsächlich jedoch ist Amiranth nicht gestorben. Nachdem sie jahrelang auf Safere Manor mit ihrem Schicksal gehadert hat, erschien es ihr als Fingerzeig Gottes, das sie nach dem Tod ihrer Cousine deren Identität annimmt, um endlich von der Vergangenheit frei zu sein. Sie war der Meinung ihr Ehemann wäre tot. Amiranth gibt sich ihm nicht zu erkennen, sondern pflegt ihn gesund und sagt ihm das sie das Anwesen verlassen müssen, da kein Essen mehr da ist.

Sie machen Sie auf die Reise nach Glynwallen, einem seiner weiteren Besitztümer. Auf der Reise dorthin kommen sie sich immer näher. Tristan fühlt sich angezogen von der schönen jungen Frau und er versucht verzweifelt einen Grund, damit sie ihn nicht verlässt, denn eigentlich soll er sie unterwegs bei einem Kloster zurücklassen...

„The Secret Swan" ist ein ganz unterhaltsamer Liebesroman, jedoch lediglich Mittelmaß. Die Geschichte ist gut geschrieben und fesselnd umgesetzt, mein Interesse daran erlosch jedoch mit dem Lesen der letzten Seite. Die Autorin klärt viele Kleinigkeiten nicht auf die sie anfangs erwähnt.

Kritik geschrieben am 02.03.02 von Isolde W.

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||