"Ein Mädchen zum Verlieben"

Originaltitel: Family Trust

Autorin: Amanda Brown

Verlag: Heyne

ISBN: 3-453-87803-5

Preis: 7,95 Euro

Bewertung: 3.5

Die Karrierefrau Becca Reinhart hat sicher mit allem gerechnet, nur nicht damit, dass sie plötzlich Mutter einer Vierjährigen wird. Die Eltern der kleinen Emily sind bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen, und nun soll sich Becca um ihre Patentochter kümmern. Und als ob die neue Mutterrolle noch nicht genug wäre, gibt es auch noch einen Patenonkel, der sich zuerst gar nicht blicken lässt. Auch für Edward Kirkland ist das Vater-sein eine neue Erfahrung, war er doch bisher ein Junggeselle, der nur für sich selbst verantwortlich war, und den seine Mutter nach wie vor gut verheiraten will. Die beiden haben allerhand mit ihrer neuen Tochter zu tun.

Im Laufe der Zeit nähern sich Becca und Edward einander an und verlieben sich, doch dann gibt Edwards Mutter seine Verlobung mit einer anderen Frau bekannt und Edward widerspricht nicht, sondern zieht sich von Becca zurück. Wird er nun eine Andere heiraten und Becca dadurch das Recht verlieren, für Emily zu sorgen?

Man stellt recht hohe Erwartungen an diesen Roman und vergleicht ihn mit „Natürlich Blond“, dem Erstling von Amanda Brown. Hier ist ihr ein unterhaltsamer und kurzweiliger Roman gelungen, der sich flüssig lesen lässt. Die Darstellung eines vierjährigen Kindes ist etwas unrealistisch, trägt aber dennoch stark zum Unterhaltungswert des Romans bei. Auch die Liebesszenen sind dünn gesät. Alles in allem jedoch durchaus lesenswert.

Reviewed von Sabrina am 28.09.2004

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||