Leise Tränen, starkes Herz

Autorin: Patricia Alge

Verlag: Heyne

Preis: 9,90 DM

Bewertung: 4.5

Lady Elena Campbell befindet sich auf einer verzweifelten Mission. Die Burg ihres Vaters wurde überfallen, Lord Campbell verletzt und Elena konnte als einzige zusammen mit einem Bediensten fliehen. Ihr Vater hat sie dringend gebeten den Mann aufzusuchen, den Mann den Höllendämon nennt, nur ihm wäre es möglich, die Burg zurückzuerobern.

Tatsächlich schafft es Elena bis ins Lager von Ramsey McFist zu kommen, dem gefürchteten Krieger. Dieser ist aber nicht so einfach bereit, einer Unbekannten zu helfen. Er fordert für seine Dienste Land und das Elena als sein Knappe für ihn arbeitet. Da die junge Frau keine andere Chance sieht, stimmt sie diesen Bedingungen zu.

Bald macht man sich auf den Weg nach Castle Frazer, aber da werden urplötzlich Attentate auf Elenas Leben verübt. Irgendetwas scheint hier ganz und gar nicht zu stimmen. Und je länger Ramsey mit der bezaubernden Elena zusammen ist, desto mehr verfällt er ihrem Zauber. Der mutige Krieger jedoch hegt eine tiefe Abneigung gegen adelige Damen und es fällt ihm schwer, Elena als das zu sehen, was sie ist. Eine herzensgute und liebenswerte junge Frau. Doch bevor die beiden ihre Gefühle füreinander richtig deuten können, passiert noch so einiges.

Dieses Buch hat mich angenehm überrascht. Für einen Debütroman bietet "Leise Tränen, starkes Herz" wirklich alles, was sich eine Liebesromanleserin wünscht. Und zu wissen das die Autorin Schweizerin ist, stellt einen besonderen Bonus dar. Denn Patricia Alge kann es durchaus mit ihren amerikanischen Kolleginnen aufnehmen. Hoffen wir, dass noch weitere solch guter Romane bei Heyne veröffentlicht werden.

Kritik geschrieben am 21.10.00 von Isolde W.

Weitere Patricia Alge Reviews:

  • Leise Tränen, starkes Herz (Maria)
  • Liebe im Schatten des Verrats (Karin M.)
  • Im Zwielicht der Gefühle
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||