"Waffen der Leidenschaft"

Autorin: Patricia Amber

Verlag: Plaisir d'Amour Verlag, 2006

Bewertung:  4.5


Die junge Jeanne hat Zigeunerblut in ihren Adern und wird deshalb von ihren Stiefvater verachtet, aber auch mit lustvollen Blicken und Annäherungsversuchen von ihm gequält. Eines Tages schickt sie ihre Mutter in die weite Welt, um sich alleine durchzuschlagen. Doch schon bald gerät Jeanne in Schwierigkeiten und wird des Diebstahls beschuldigt.

Vor einiger Zeit hatte der junge Comte Christian de Saumurat den französischen König beleidigt und wurde aus diesem Grunde vom Hofe verbannt. Deshalb vertreibt er sich nun seine Zeit mit seinen Freunden auf seinen Landsitz in der Normandie. Als er Jeanne zum ersten Mal sieht, will er die junge Schönheit sofort zähmen. Doch zuerst bekommt er nur ihre scharfen Krallen zu spüren. Doch schon bald entflammt eine heiße Leidenschaft zwischen ihnen und auch eine zarte Liebe beginnt in beiden zu wachsen. Doch dann erscheint die intrigante Margerite auf dem Landsitz von Christian und will die junge Liebe zerstören. Sie nimmt Jeanne mit nach Paris...

Ein prickelndes Lesevergnügen, das die Phantasie anregt. Die Autorin punktet mit einem gut ausgewählten und interessanten Schauplatz, lebensechten und liebenswürdigen Charakteren und zu guter Letzt mit einer spannenden, flüssigen und unterhaltsamen Geschichte. Die Erotik kommt auch nicht zu kurz, denn in dem Roman findet man viele leidenschaftliche Liebesszenen.

Kritik geschrieben am 18.08.07 von Marina G.
 

|| Zurück zu erotischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||