"Mein Troubadour" und "Tess, meine Liebe"

Originaltitel: "Troubadour", "That Jones Girl"

Deutsche Erstveröffentlichung: 1997

Verlag: Bertelsmann Club

Preis: 25,00 DM

Durchschnittsbewertung: 4.5

 
Mein Troubadour (Troubadour) - Autorin: Patricia Potter

SEUFZ ... das ist vielleicht eine tolle Liebesgeschichte. Ssssoooo romantisch, ich bin sicher die wird auch andere begeistern.

Leslie Turner ist Mitte 30 und geschieden. Ihr Ehemann hat sie vor Jahren verlassen als sie ihm sagte, dass sie schwanger ist. Jetzt hat sie eine siebzehnjährige Tochter und ein eigenes Geschäft, eine PR-Agentur, zusammen mit ihrer Freundin Gillian. Und an Männern ist Leslie schon seit Jahren nicht mehr interessiert. Das ändert sich jedoch, als sie einen von Gillians Kunden übernehmen muss - Connar McLaren einen schottischen Folkmusiker. Bereits bei ihrem ersten Treffen auf dem Flughafen ist Leslie von Connors Ausstahlung überrascht. Mit seinem Kilt und seinen blauen Augen lässt er das Herz jeder Frau höher schlagen.

Aber auch Connor hat sein Päckchen zu tragen. Vor acht Jahren starben seine Frau und sein Sohn bei einem Autounfall. Für ihn ist Leslie etwas ganz besonderes und er beginnt ihr den Hof zu machen. Aber sie haben nur eine Woche, die sie gemeinsam verbringen koennen. Und wird diese eine Woche reichen um Leslies Misstrauen gegenüber Männern auszuräumen? Schliesslich war auch ihr Ex-Mann Musiker. Und dann gibt es da noch die Entfernung zwischen Atlanta (Leslies Heimat) und Schottland (Connors Heimat). Und auch Leslies Tochter Robin will bei dieser Beziehung ein Stück mitreden.

Zwei wirklich grossartige Hauptfiguren in einer klasse Liebesgeschichte.

Tess, meine Liebe (That Jones Girl) - Autorin: Peggy Webb

Tess ist eine begnadete Bluessängerin. Sie lebt mir ihrer Katze O'Toole zusammen, die sie nach ihrem dritten Ehemann benannt hat. Ein Telegramm bringt sie zurück in ihre Heimatstadt. Ein Mitglied ihrer früheren Clique ist gestorben und daher wird es eine Abschiedsparty geben. Das hatten sie alle einmal geschworen.

Im Haus ihrer verstorbenen Freundin trifft sie Mick Flannigan wieder. Mick war ihre erste Liebe, ihr erste Liebhaber und ihr erster Ehemann der sie aber nach nur sechs Monaten Ehe einfach verlassen hat. Alles was von ihm geblieben war, war ein kurzer Abschiedsbrief.

Mick ist ein Vagabund, immer auf der Suche nach seinem Ende des Regenbogens. Er hat niemals aufgehört Tess zu lieben, aber er hat auch nie erkannt das Tess sein "Topf voll mit Gold" ist. Tess ist total durcheinander auf einmal Mick wiederzusehen. Schliesslich liegt ihre Ehe nun schon 10 Jahre zurueck. Auf der Abschiedsparty für ihre Freundin Babs kommen sie sich wieder näher. Aber Tess will nicht nochmal so schrecklich verletzt werden und Mick weiss, dass ihn seine Ruhelosigkeit wieder hinaus in die Welt treiben wird.

Wenn sich nicht ein alter Mann entschlossen haette Schicksal zu spielen. Casey hat Tess und Mick eines Tages im Park unabsichtlich belauscht, und als Mick wieder aufbrechen will, sieht er seine Chance gekommen. Er bittet Tess um Hilfe. Seit Jahren würde er seinen Sohn suchen. Und seine Beschreibung passt ausgerechnet auf Mick, der in einem Waisenhaus aufgewachsen ist. Noch einmal gehen Tess und Mick zusammen auf Reisen, aber es liegt an Mick endlich zu erkennen, was wichtig im Leben ist. Die Einsamkeit oder ein Leben zusammen mit Tess.

Zwei wirklich tolle Liebesgeschichten zum Abtauchen nach Feierabend.

Kritik geschrieben am 07.12.97 von I. Wehr

|| Zurück zu Anthology || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||