"MacNamara's Woman"

Deutscher Titel: Küss mich, lieb mich, halt mich (Cora, Tiffany Duo 104)

Amerikanische Originalausgabe: von 1997

Autorin: Alicia Scott (a.k.a. Lisa Gardner)

Verlag: Silhouette Intimate Moments

ISBN: 0-373-07813-7

Bewertung: 4.0

Dies ist die zweite Geschichte über "Maximilian's Children". Zwei Brüder und eine Schwester auf der Suche nach den Geheimnissen ihres Vaters - und nach der Liebe, von der sie nie gedacht haben, dass sie sie finden würden.

Hier geht es um C.J. MacNamara, dem einzigen der drei Geschwister, dessen Mutter nicht mit seinem Vater verheiratet war. Nachdem er die Marines verlassen hat, lässt er sich in Sedona/Arizona nieder und eröffnet eine Bar.

Als er eines nachts nach Hause fährt, trifft er auf eine Frau, die durch Versagen ihrer Bremsen einen Unfall hat. Sie verhält sich ihm und seinem Hilfsangebot gegenüber sehr kühl, fast schon abweisend. Sie hat unüblicher Weise einen vollen Werkzeugkasten und eine Waffe im Kofferraum, hat keine Probleme, die Bremse provisorisch zu reparieren und fährt davon, ohne nur auch ihren Namen genannt zu haben.

Doch C.J., der ein so abweisendes Verhalten von Frauen ihm gegenüber nicht gewöhnt ist, findet Tamara Thomson doch wieder. Sie arbeitet im PR-Bereich des Präsidentschaftskandidaten Senator Brennan. Er schafft es ganz langsam und beharrlich, ihr näher zu kommen, bis er schließlich, nach einer Bombe in ihrem Auto, einem Skorpion in ihrem Bett und der Frage, ob der Unfall eigentlich ein Unfall war, erfährt, wer sie wirklich ist:

Sie ist Tamara Allistair, die in Sedona aufgewachsen ist und vor zehn Jahren ihre Eltern und ihren Freund bei einem Autounfall verloren hat. Damals saß sie mit im Auto und der Fahrerdes gegnerischen Autos, in dem sie den Senator erkannt haben will, beging Fahrerflucht. Eine Anklage erfolgte aufgrund der Popularität und der fehlenden Beweise nicht. Tamara wurde jahrelang medizinisch und auch psychisch behandelt. Nun alleine, zog sie sich durch das erlebte Trauma von allem und jedem zurück. Sie baute sich zwar eine Karriere in New York in der PR-Branche auf, hat aber keine Freunde und lässt keinen an sich heran. Sie erlaubt sich keine Gefühle für jemanden, den sie wieder verlieren könnte.

Da ihr aber klar wird, dass sie so nicht weiterleben kann, plant sie aufzuklären, was zehn Jahre zuvor geschehen ist. Sie kehrt deshalb wieder nach Sedona zurück. Und tritt damit scheinbar jemandem gewaltig auf die Füße.

Dies war mein zweiter Versuch mit einem Originalbuch. Am Anfang hatte ich noch ein wenig Probleme, doch dann ging es immer besser. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Vor allem fand ich es toll zu lesen, wie C.J. Tamara geholfen hat, wieder zu lieben und zu vertrauen. Der Bösewicht dieses Romans scheint zwar ziemlich offensichtlich, doch keine Sorge, ohne eine Überraschung endet das Buch nicht. Ich habe mir auf jeden Fall schon mal Band 1 und 3 der Serie zugelegt.

Geschrieben von Karin M. am 18.05.2003

Weitere Bücher von A. Scott a.k.a. L. Gardner

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||