"The One Worth Waiting For"

Amerikanische Originalausgabe: von 1996

Autorin: Alicia Scott (a.k.a. Lisa Gardner)

Verlag: Silhouette Intimate Moments

ISBN: 0-373-07713-0

Bewertung: 4.0

Dieser Roman ist der vierte Teil der "Guiness Gang".

Als Suzanne Montgomery sechzehn Jahre alt ist und Garret Guiness achtzehn, erfüllt dieser sich seinen größten Wunsch. Er verlässt seine Heimatstadt und wird ein SEAL. Ein unausgesprochenes Versprechen der Rückkehr ist alles, was Suzanne in den kommenden Jahren durch die harten Zeiten hilft.

Und nach fünfzehn Jahren taucht Garret wirklich wieder vor ihrer Tür auf. Doch ist er ziemlich übel verletzt und hat auch teilweise sein Gedächtnis verloren. Die Erinnerung der letzten beiden Jahren fehlen ihm. So weiß er nicht, wer für seine Verletzungen verantwortlich ist. Er weiß nur, dass jemand ihn verfolgt und dass seine Familie in Gefahr ist.

Suzanne erklärt sich bereit, Garret in ihrem Haus gesund zu pflegen. Auch wenn sie sich nach all den Jahren um ihre Gefühle sorgt und versucht, eine gewisse Distanz aufzubauen. Garret erholt sich, wird schnell wieder rastlos. Doch bleibt er vorerst, da sich sein Gedächtnis nicht so schnell erholt hat. Dafür steigt die Anziehung zueinander wieder an. Doch Garret wird auf jeden Fall wieder aus Suzannes Leben verschwinden, oder? Und da ist ja auch noch die Gefahr des Verfolgers.

Ich muss gestehen, als mir klar wurde, wer der Feind ist, war ich ein wenig enttäuscht. Ich hatte doch etwas anderes erwartet. Dann habe ich mich aber doch damit abgefunden. Es war doch irgendwie logisch. Am besten gefiel mir, dass der große, starke Mann auch einmal schwach war. Außerdem war der romantische Teil doch ziemlich heiß. Ich freue mich schon darauf, den Rest der Familienäher kennen zulernen.

Geschrieben am 14.09.2003 von Karin M.

Weitere Bücher von A. Scott a.k.a. L. Gardner

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||