Im Dunkel der Wälder

Originaltitel: La Mort Des Bois

Autorin: Brigitte Aubert

Verlag:    btb-Taschenbücher, 1997, 284 Seiten

ISBN: 3-442-72163-6

Bewertung: 5.0

Elise Andrioli hat ein schweres Schicksal: vor einigen Monaten gerieten sie und ihr Freund Benoit durch Zufall in einen Bombenanschlag - ihr Freund ist tot, und Elise ist völlig gelähmt, blind und kann nicht mehr sprechen. Nur ihr Gehör funktioniert noch, und inzwischen kann sie den Zeigefinger der linken Hand heben - das ist für sie die einzigste Möglichkeit, sich irgendwie verständlich zu machen. Elise lebt in einem kleinen Haus in einer Kleinstadt nahe Paris, und wird von Yvette, einer älteren Frau, betreut.

Eines Tages wird Elise, die von Yvette im Rollstuhl bei Spaziergängen durch den Ort mitgenommen wird, von einem kleinen Mädchen angesprochen. Virginie ist die siebenjährige Tochter des gut situierten Ehepaars Helene und Paul Fansten; sie bemerkt sehr schnell, dass sie sich mit Elise verständigen kann, indem diese den Zeigefinger hebt, wenn sie "ja" meint. Virginie erzählt Elise von schauerlichen Kindermorden, die vor einiger Zeit geschehen sind - unter anderem wurde auch ihr älterer Halbbruder ermordet - und die von der sogenannten "Bestie der Wälder" verübt worden sind. Virginie erzählt auch von dem Mord an dem kleinen Michael, der gerade erst geschehen sei - woher weiss sie diese Details? Der Mord wird erst einen Tag später bekannt? Ahnt oder weiss sie etwa, wer der Mörder sein könnte?

Dann wird auf Elises Leben ein Anschlag verübt; ein weiterer kleiner Junge wird ermordet aufgefunden; mysteriöse Dinge geschehen - wie soll sich Elise, die ständig ihre Überlegungen anstellt, nur verständlich machen? Ist der Mörder in der kleinen Gruppe der Bekannten und Freunde der Fanstens zu finden, die Elise über Virginies Eltern kennengelernt hat?

Extrem spannender, aufregender, gut durchdachter Thriller, aus der Perspektive der Heldin erzählt; mit ausgezeichnet charakterisierten Haupt- und Nebenfiguren und einem überraschenden Ende. Sehr zu empfehlen.

Reviewed am 11.01.01 von Sabine R.

|| Zurück zu Mystery and Suspense|| Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||