"Just a Kiss Away"

Autorin: Jill Barnett

Englische Originalausgabe von 1991

Verlag: Pocket Books

Bewertung: 5.0

 

Eulalie Grace LaRue, genannt Lollie, eine typische überbehütete zierliche Südstaatenplantagentochter wartet auf den Philippinen auf ihren Vater, den amerikanischen Botschafter, der sie, im Gegensatz zu ihren 5 Brüdern, bisher völlig ignoriert hatte. Bei einem Spaziergang auf dem Markt trifft sie mit dem gesuchten amerikanischen Söldner Sam Forester zusammen, der sie erst als Geisel, dann zu ihrem eigenen Schutz mit zu seinem Guerrilla-Camp durch den Dschungel mitnimmt.

Sam ist ein einäugiger, harter Kämpfer, der sich aus der Gosse in Chicago hochgekämpft hat und arge Schwierigkeiten mit der unsicheren, aber trotzdem widerspenstigen Lollie bekommt, die auch nochdauernd vom Pech verfolgt ist. Sie bestehen zusammen eine Menge Abenteuer in denen er sie etwa ein dutzend Mal retten muß, aber am Ende rettet sie ihn auch einmal aus eigener Kraft.

Die ganze Story ist eine sehr nette Liebesgeschichte aber vor allem eine Aneinanderreihung von witzigen Dialogen, lebhafter Beschreibung des täglichen Kampfes durch einen Dschungel, und sehr berührend.

Reviewed von Margitta Lippmann am 27.09.98

Weitere Jill Barnett Reviews:

  • Bewitching
  • Wildes Glück
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||