"Stadt der blauen Paläste"

Autorin: Ingeborg Bayer

Verlag: Heyne, 2006, 366 S

ISBN: (10): 3-453-47016-8, (13): 978-3-453-47016-3

Bewertung: 4.5


Venedig, zu Beginn des 17. Jahrhunderts: Teil 2 der Venedig-Trilogie beginnt fünf Jahre nach dem Tode von Riccardo ("Stadt der tausend Augen"); Crestina hat den Tod ihres geliebten Bruders noch nicht verwunden, und sie wagt sich immer noch nicht in den elterlichen Palazzo zurück, obwohl sie in der Zwischenzeit große Anstrengungen unternommen hat, um dies ihr zustehende Erbe ihrer Eltern von ihrem betrügerischen Cousin Bartolomeo, der für die Inquisition tätig war, zurückzuerobern. Als Crestina auf einem Gang durch die Stadt plötzlich Bartolomeo zu erkennen glaubt, ist sie wie erstarrt; sie merkt, dass sie noch nichts von den schmerzlichen Erlebnissen der Vergangenheit vergessen hat, was immer sie sich auch einzureden versucht hatte.

Erst durch ihre Freundinnen wird Crestina dazu ermuntert, wieder am Leben teilzunehmen; gemeinsam erwecken sie den alten Palazzo zu neuem Leben. Lea aus dem jüdischen Ghetto hat dort endlich Platz genug, um den Buchhandel ihres an der Pest verstorbenen Mannes weiterzuführen und auszuweiten; Margarete Helmbrecht aus Nürnberg, die dem erstickenden Milieu der Kaufmannsfamilie Helmbrecht entfliehen und sich unabhängig machen möchte, findet dort den Raum, um mit Herstellung und Handel von Parfümen zu experimentieren. Crestina widmet sich der Übersetzung antiker Texte und unterstützt Riccardos frühere Freunde beim Bücherschmuggel - Venedig wird immer noch von der Inquisition beherrscht. Über allem schwebt jedoch die ständige Bedrohung durch Bartolomeo - doch da tritt der geheimnisvolle, unkonventionelle Salzhändler Renzo in Crestinas Leben.

"Stadt der blauen Paläste" ist, wie schon Teil 1 der Venedig-Trilogie ("Stadt der tausend Augen") eine äußerst stimmungsvoll erzählte, atmosphärisch dichte, nie langweilig werdende Geschichte über den Lebensweg dreier Frauen, mit vielen interessanten historischen Details versehen.

Kritik geschrieben von Sabine R., 22.10.2006

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu sonstigen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||