"Diamanten der Nacht"

Autorin: Sally Beauman

Verlag: Goldmann

Bewertung: 4.5

 

Dieser heiße Sommerabend wird für Edouard de Chavigny, der aus einer alten Juweliersfamilie entstammt und über ein wahres Wirtschaftsimperium gebietet, zum Wendepunkt seines Lebens. Er, der sich Frauen nahm, wie er sie brauchte, trifft auf Hélène, der er augenblicklich verfällt. Aber ist sie wirklich erst achtzehn, wie sie behauptet? Was ist wahr von dem, was sie ihm erzählt? Edouard bietet Hélène ein Leben voller Reichtum, Glanz und Leidenschaft. Aber Hélène ist nicht, was sie zu sein scheint, sie kann ihr Schicksal nicht vergessen.

Was beide nicht wissen: Seit einer Nacht im kriegsgeschüttelten London ist ihr Leben vorgezeichnet...

Schauplatz dieser Saga voller Erotik sind die Kontinente dieser Welt - die Villen und Studios Hollywoods wie die Schlösser Frankreichs. Unvergeßlich bleiben Hélène und Edouard, deren Schicksale sich auf verworrene Weise miteinander verbinden, noch lange bevor sie sich zum ersten Mal begegnen.

Eine gut durchdachte Handlung mit vielen Verstrickungen und Verwicklungen, die sich erst zum Ende dieser über 900 Seiten starken Saga entwirren. Die Autorin schafft es, den Leser mit Hélène und Edouard hoffen und bangen zu lassen. Keine Seite dieses dicken Buches ist langweilig, ich fand es unvergeßlich und schön.

Reviewed von Petra Ludwig am 21.02.99, Herausgeberin von: Petra's Bücherforum

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||