"Das letzte Kapitel des Henry McCall"

Originaltitel: The Final Chapter of Chance McCall

Autor: Stephen Bly

Verlag: Oncken Verlag 1997 Out-Of-Print/
1996 Crossaway Book

Genre: C (Inspirational)

Bewertung: 5.0

Der 2. Band der Austin-Stoner-Story

Ihr letztes Abenteuer war noch gar nicht lange her, da sehnt sich Lynda Austin, Lektorin bei einem New-Yorker Verlag, nach Brady Stoner. Ob er über eine Fernsehübertragung zusah, wie sie einen Preis für besondere Literaturveröffentlichung bekam? Schließlich hat auch er dazu beigetragen, dass sie ihn bekam. Bestimmt war er auf irgendeinem Rodeo in El Paso, Billings oder Spokane. Doch zur Ruhe kommt Lynda nicht, kaum im Alltag ist sie mit einem schweren Problem konfrontiert.

Auf ihrem Schreibtisch liegt das Werk des Abenteurers Henry McCall, eine wahre Geschichte über die Suche nach einem legendären Schatz. In wenigen Tagen sollte dieser neue Besteller durch ihren Verlag herauskommen, doch jemand hat das letzte Kapitel mit dem Lageplan des Goldes entwendet, denn dieser Schatz wurde nie gefunden.

Sie hat nur eine mysteriöse Adresse als Anhaltspunkt und braucht die Hilfe von Brady Stoner.

Gemeinsam brechen sie auf in ein neues Abenteuer, in die Wildnis Montanas. Doch ihre Zweisamkeit wird schon bald gestört und sie bekommen unliebsame Gesellschaft.  Doch das Ende übertrifft alles, was sich Lynda jemals vorgestellt hat ...

Stephen Bly hat es mal wieder geschafft, tiefen Glauben, Romantik und Liebe miteinander in einfühlsame Weise zu verbinden ohne übertrieben zu wirken.

Man lechzt förmlich nach weiteren Austin-Stoner Geschichten, doch leider wird er nicht mehr übersetzt und man wird sich im Originallesen üben müssen.

3. Band: The Kill Fee of Cindy Lacoste

Review von Maria, 28.04.2001

Weitere Bücher von Stephen Bly:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||