"Sweet Enemy"

Englische Originalausgabe von: 1999

Autorin: Shelley Bradley

Verlag: Zebra - Reihe: Precious Gem Historical Romance

Bewertung: 1.5

Es gab eine Zeit, da waren Dominic Grayson und Phillip Dowling, der Duke of Dalmont beste Freunde. Dann hat Marcella, Dominics Frau, ihn für Phillip verlassen. Eines Tages war seine Frau dann tot, und man hat Dominic des Mordes angeklagt, obwohl Phillip der Schuldige war. Im Newgate-Gefängnis schwört der zu unrecht Beschuldigte Rache. Es gelingt ihm zu fliehen.

Ein Jahr später entführt Dominic Grayson Victorica Tarrent, die den Duke of Dalmont heiraten soll. Er will sie vergewaltigen und sechs Monate gefangen halten, um sich an Phillip zu rächen. Bald jedoch empfindet er ganz andere Gefühle für seine Gefangene, die sich zwar anfangs gegen ihn zur Wehr setzt, sich ihm dann aber doch hingibt. Sie lernt an seine Unschuld zu glauben und sich vor ihrem Verlobten zu fürchten.

Leider hat "Sweet Enemy" als Liebesroman auf ganzer Linie versagt. Die Autorin schafft es weder die Geschichte noch die Figuren lebendig erscheinen zu lassen. Die Story liest sich auch überhaupt nicht wie ein Historical, da sie zu oft viel zu moderne Redewendungen und Gesten verwendet. Auch wird beim Lesen eine sehr düstere Atmosphäre erzeugt. Da kann man eigentlich nur sagen, lieber die Finger davon lassen.

Kritik geschrieben am 24.02.01 von Isolde W.

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite||