Jule Brand Review Page

|| Schluß mit lustig || Herz Attacken ||
|| Macho verzweifelt gesucht || Zur Hölle mit den guten Sitten || Lügen haben schöne Beine || Herrchen gesucht ||
|| Drei Männer sind einer zuviel || So angelt man sich einen Typen || Liebe im Nachfüllpack ||
|| Ein Single kommt selten allein ||

"Schluß mit lustig"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 5.0

Endlich! Eine weitere Fortsetzung zu Jule Brands WG-Stories. Ich war sehr überrascht, daß noch ein Band folgte. Na ja, wenn es nach mir ginge, könnte es die neue unendliche Geschichte werden... :o)

In der Studenten-WG von Franziska, Matilda und Caroline herrscht Examensstreß. Allerdings haben die drei Mädel ganz andere Sorgen. Die flippige Matila, die die Männer wie die Unterwäsche wechselt, will plötzlich heiraten und Caroline wird unerwartet schwanger, als ihr Freund sie gerade mit seiner Ex betrügt. Eine ziemlich dumme Situation, in der Caroline plötzlich zu einer Powerfrau mutiert. Auch Franzi denkt nicht unbedingt ans lernen. Sie würde viel lieber ihre Freund Cornelius heiraten. Aber der will plötzlich von Heiraten, Zusammenziehen und Familienplanung... Die Probleme fangen erst so richtig an, als ihnen dann auch noch die Wohnung gekündigt wird.

Mal wieder ein Buch nach meinem Geschmack, von der ersten bis zur letzten Seite gibt es wie immer sehr viel zu lachen. Man leidet mit den Mädels und wäre manchmal gerne selber Mitglied in dieser Chaos-WG.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 22.03.1999

Zurück zum Anfang der Seite


"Herz Attacken"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 2.0

Diese Buch hat mich sehr enttäuscht. Ich bin wirklich ein sehr großer Fan von Jule Brand, aber diese Story fällt eher mäßig aus. Sie ist zwar recht nett geschrieben, an einigen Stellen auch sehr witzig, aber die Geschichte ist echt unter aller Würde. Ich habe sehr lange gezögert, dieses Buch zu kaufen, habe es dann aber der Vollständigkeit meiner Sammlung halber getan. Ein echter Fehler. Aber was solls.

Elisabeth, von alles Sissi genannt, ist 15 Jahre alt und unsterblich in ihren Nachhilfelehrer Konstantin aus der 12. Klasse verliebt. Da gibt es nur ein kleines Problem, Sissi ist noch Jungfrau und Konstantin ist nicht an Jungfrauen interessiert. Ein echtes Dilemma. Und zu allem Übel hat Sissi auch noch mächtig Konkurrenz durch Jennifer, wegen der Gerüchten zufolge schon ein Lehrer auf eine Hallig geschickt wurde... Von nun an setzt Sissi alles daran, dieses "Makel" loszuwerden. Verwicklungen sind natürlich vorprogrammiert...

Reviewed von Maren Steinhäusser am 22.03.1999

Zurück zum Anfang der Seite


"Macho verzweifelt gesucht"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 4.0

Es war wieder einmal einer dieser Tage, an denen ich nur Streß hatte, als mir mein Freund dieses Buch zur Aufmunterung geschenkt hat. Er hat eine gute Wahl getroffen, ich liebe Jule Brands Bücher.

Die 23-jährige Tess hat die Nase von ihrem schmarotzenden Freund Max voll. Als mal wieder der Kühlschrank leergefuttert ist und er das absolute Chaos in der Wohnung veranstaltet hat, schmeißt sie ihn kurzer Hand mit Sack und Pack auf die Straße.

Zu ihrem Pech brennt ihr aber kurze Zeit später die Wohnung ab und sie muß bei  ihrer Arbeitskollegin Rike unterschlüpfen. Leider ist Rike eine hoffnungslose Nachäfferin. Sie versucht Tess in allem zu kopieren und wo möglich noch zu übertrumpfen - und das nicht nur im Job, sondern auch bei den Männern. Als dies Tess zu bunt wird, erfindet sie einen geheimnisvollen Macho, den Rike ihr natürlich sofort ausspannen will.

Nun sitzt Tess in der Bredullie, was soll sie nur machen? Rike verfolgt sie auf Schritt und Tritt und ihr netter Arbeitskollege Lukas, der sie einmal im Aufzug geküsst hat, ist auch plötzlich so kühl geworden...  Wirklich haarig wird es dann aber, als der erfundene Macho plötzlich leibhaftig vor ihr steht...

Das ist wieder ein Buch, wie ich es liebe. Voller Witz und Ironie.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 31.01.1999

Zurück zum Anfang der Seite


"Zur Hölle mit den guten Sitten"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Noch ein Jule Brand-Buch. Diese Frau schreibt einfach zu gut... Was würdet Ihr tun, wenn der Teufel Euch plötzlich 3 Wünsche frei gibt?

Dieser Frage ist Kati plötzlich ausgesetzt, als sie eines Tages in der Badewanne liegt. Da taucht nämlich der äußerst gut aussehende Teufel Jaromier auf und setzt sich einfach auf den Wannenrand. Er bietet ihr die besagten drei Wünsche, allerdings nicht umsonst. Kati winkt ab, sie meint, all ihre Träume auch ohne Teufeleien verwirklichen zu können. Allerdings läßt sich Jaromir nicht so leicht abschütteln - und wenn er nur nicht so höllisch charmant wäre...

Als Kati sich in Frederik verknallt, der sich als schwuler Student in ihre WG eingeschlichen hat, wittert der Teufel seine Chance. So beginnt ein sehr witziger Wettstreit zwischen Kati und Jaromir...

Das Buch ist klasse, man muß es einfach mögen. Dieser Teufel würde selbst einen Engel in Versuchung führen und Kati ist, weiß Gott, kein Engel. Seht, wie die Geschichte weiter geht. Es lohnt sich wirklich.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 27.01.99

Zurück zum Anfang der Seite


"Lügen haben schöne Beine"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Dies ist ein weiteres Jule Brand-Buch. Sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. In dieser Geschichte geht es darum, wie sich eine junge Frau von einem dressiertem Hündchen in eine richtige Tigerlady verwandelt.

Evi ist 26 Jahre alt und seit gut 10 Jahre mit dem erfolgreichen Charlie Bennemann verheiratet, dem eine große Firma gehört. Sie ist Mutter einer 10 jährigen Tochter, namens Fanny und lebt mit ihrer Familie in einer Luxusvilla, in der ihre Schwiegermutter Agnes das Ruder führt. Evi ist mit ihrem Leben zufrieden.

Sie hat einen Mann der sie liebt und eine süße kleine Tochter, die ebenfalls an ihr hängt - DENKT sie! Denn Charlie betrügt sie mit ihrer besten Freundin und Fanny verleugnet sie und gibt ihre Mutter als Au-pair-Mädchen aus! Als Evi dies bemerkt, bricht eine Welt für sie zusammen. Aber mit Hilfe des netten Studenten Kasper bricht sie aus ihrem goldenen Käfig aus und zeigt ihrer Familie was eine Harke ist.

Sie kauft einen alten Bauernhof und klaut Charlie die Inhaberaktien seiner Firma. Im sechsten Monat schwanger, holt sie zum großen Gegenschlag aus...

Diese Geschichte hat mir deshalb so gut gefallen, weil Evi sich total verändert. Sie emanzipiert sich Stück für Stück und man hat Spaß, sie dabei zu begleiten.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 27.01.99

Zurück zum Anfang der Seite


"Herrchen gesucht"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Dies ist der bisher letzte Band aus der WG-Reihe von Jule Brand. Die anderen vier Reviews zu den Vorgängern dieses Buches könnt Ihr an dieser Stelle finden:  "Ein Single kommt selten allein", "Liebe im Nachfüllpack", "So angelt man sich einen Typen" und "Drei Männer sind einer zuviel".

Caroline, Matilda und Franziska machen sich in den Semesterferien mit ihrer Freundin Peggy und deren nervigen kleinen Schwester Angy auf den Weg in den Süden - nach Korsika. Die Kerle sind zu Hause geblieben bzw. konnten nicht mit. Auf den Zeltplätzen lernen sie die verrücktesten Typen kennen und auch Hermann, einen Streuner, der ein neues Herrchen sucht.

Natürlich läuft nichts, wies es geplant war und die Mädels erleben jede Menge Arbenteuer, wofür nicht zuletzt gutaussehende Yachtbesitzer, phantasievolle Pizzabäcker und Freund Cornelius sorgen, der es zu Hause einfach nicht mehr alleine ausgehalten hat... Und dann sind da noch Pädder (Peter) und Harald aus Hessen, die den Mädels an den Hacken kleben, wie Bienen hinter dem Honig her sind.

Wie die Mädels versuchen, die Nervensägen abzuschütteln und was noch alles mit Angy passiert, daß könnt ihr in diesem witzigen Buch erfahren.

Lest es einfach, es ist urkomisch und man hat seinen Spaß. Orginelle Namen und eine brilliante Situationskomik zeichnen Jule Brands Bücher aus. Ich habe selten so beim Lesen gelacht.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 12.06.98

Zurück zum Anfang der Seite


"Drei Männer sind einer zuviel"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Dies ist der vierte Band aus der bisher fünfteiligen Reihe der Geschichten, die in der WG von Matilda, Franziska und Caroline spielen. Die Reviews zu "Ein Single kommt selten allein", "Liebe im Nachfüllpack" und "So angelt man sich einen Typen" gibt es hier. Viel Spaß.

Da es Caroline immer noch nicht geschafft hat, den Mann fürs Leben zu finden, ist sie mit fast 21 Jahren immer noch Jungfrau. Dies ist für sie ein großer Makel und sie bekommt auch noch Torschlußpanik dazu...

Deshalb beschließen Matilda und Franziska, ungeachtet der eigenen Beziehungsprobleme, ihrer Freundin einen Mann zu besorgen. Sie geben eine Anzeige auf, mit einem Text, der ungefähr so lautet: "Liebhaberin von Buchstabensuppen aller Art sucht Mischung aus Keanu Reeves und Glöckner von Notre-Dame fürs erste Mal."

Man kann sich vorstellen, was sich daraufhin für Typen bei den Mädels melden.  Dann scheint allerdings doch der Traummann dabei zu sein, allerdings ist Caroline dann beim ersten Treffen so nervös, daß Matilda für sie "einspringen" muß und diese sich dann auch noch prompt in Carolines "Mann" verliebt...

Tja, und Franziska leidet darunter, daß Cornelius beruflich nach England muß und bisher noch nicht gesagt hat, daß er sie vermissen wird... Verzwickte Situationen also, was werden die Mädels diesmal daraus machen?

Einfach klasse, man lacht eigentlich das ganze Buch über. Es ist leicht zu lesen und genau das richtige, um seine Seele baumeln zu lassen.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 12.06.98

Zurück zum Anfang der Seite


"So angelt man sich einen Typen"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Dies ist der dritte Band aus Jule Brands WG-Love-Stories. Die Reviews zu "Ein Single kommt selten allein" und "Liebe im Nachfüllpack" gibt es hier.

Die drei Mädels aus der WG, Caroline, Matilda und Franziska, sind von ihren Beziehungskisten ganz schön genervt. Der eine Kerl will unbedingt heiraten, der zweite räumt ewig den Kühlschrank leer und der dritte hängt viel zu viel mit anderen Mädels herum. Die Mädels sind sich einig, sie schicken die Kerle in die Wüste. Zunächst genießen sie die Reize des Singledarseins in vollen Zügen, doch irgendwann fehlen dann doch ein paar "Kleinigkeiten".  Neue Männer müssen her!

Aber alle tollen Männer scheinen plötzlich wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Was tun? Die drei versuchen das Problem mit System zu lösen und erleben wieder jede Menge turbulente Abenteuer dabei...

Super, klasse, spitzenmäßig. Ich liebe diese Reihe einfach und kann sie nur empfehlen, es gibt nur wenig Bücher, die mich auf Anhieb so begeistert haben.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 12.06.98

Zurück zum Anfang der Seite


"Liebe im Nachfüllpack"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Dies ist die Fortsetzung zu "Ein Single kommt selten allein", das Review dazu könnt ihr hier lesen. Ich konnte es kaum erwarten diese Buch in die Finger zu bekommen.

In der WG von Matilda, Caroline und Franziska herrscht Krisenstimmung. Franziska glaubt, schwanger zu sein und möchte mit ihren 20 Jahre weder heiraten noch ein Baby bekommen. Und außerdem ist sie nicht sicher, ob Cornelius der Vater des Babys wäre, oder ob es nicht Jan ist, ein arroganter Millionärssohn, mit dem sie eine kurze Affäre hatte... und der nun nichts mehr von ihr wissen will.

Das schwule Designerpärchen Olli und Benedikt, aus der Wohnung über ihnen, leistet in dieser verzwickten Situation Beistand. Benedikt ist nämlich Gitarrist bei den "Resistenten Karkalaken" und diese Band soll auf Jans Verlobung spielen. Diese Feier wird für den potentiellen Kindsvater wohl unvergesslich...

Caroline arbeitet noch immer daran, den Mann fürs Leben zu finden und endlich ihre Jungfernschaft loszuwerden. Dabei gerät sie an Typen, bei denen einem gar nichts mehr einfällt. Matilda hingegen ist voll auf dem "Hexentrip". Mit allen möglichen Zaubern versucht sie, Franziskas Periode herbei zu "hexen", was natürlich überhaupt nicht klappt und den anderen den Nerv tötet. Carolines Bett ist eines der beklagenswerten Opfer, die Matildas Weg als Hexe pflastern...

Auch dieses Buch ist absolut gelungen. Neue Abenteuer aus der WG. Viel Witz und Spaß inklusive, alles was man an solch verregneten "Sommertagen" wie jetzt braucht.

Reviewed von Maren Steinhäusser am 12.06.98

Zurück zum Anfang der Seite


"Ein Single kommt selten allein"

Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 9,90 DM
Bewertung: 5.0

Dies ist der erste Band einer bisher 5-teilgen Reihe, die über das Leben in einer Kölner Mädel WG berichtet. Ich habe diese Buch schon seit längerer Zeit und konnte es nie erwarten, bis die Fortsetzungen erschienen...

Caroline, Matilda und Franziska leben zusammen in einer kleinen Wohnung. Sie erleben jede Menge turbulente Dinge, auch liebestechnisch.

Da ist Matilda, die unbedingt ihren Freund Cornelius loswerden will - ein begnadeter Heimwerker, der defekte Toilettenspühlungen im Handumdrehen wieder hinbekommt und einen absolut "geilen" Knackarsch hat, wie Franziska findet. Matilda will sich lieber an den Fotografen Felix heran machen, der sich allerdings als ziemliches Schwein entpuppt...

Caroline ist das Mauerblümchen in der Truppe und hat ziemlich daran zu knabbern, daß sie mit 20 Jahren noch Jungfrau ist, sie versucht diesen Makel mit allen möglichen Mittel aufzuheben, wobei natürlich allerhand schief geht.

Franziska studiert Sport und liegt mit ihren Eltern im Clinch, da ihr Vater nicht wollte, daß sie auszieht. "Du bist doch  noch ein Kind," brüllt er seine 20-jährige Tochter an... Tja, und dann ist da noch Herr Kleinschmidt, der Vermieter der Wohnung, ein ziemlicher Schleimbeutel, der bei jeder Gelegenheit versucht, die Mädels zu betatschen, das aber abrupt läßt, als Matilda im zeigt, "wo der Hammer hängt"...

Alles wird noch besser, als Caroline endlich ihren Führerschein machen will und bei einem sonnenbankgegerbten Fahrlehrer landet, der mehr Interesse an ihr, als an ihren Fahrkünsten zeigt. Als er aufdringlich wird, zeigen die Mädels ihm, was eine Harke ist und nehmen Rache...

Diese Buch ist einfach klasse, es sprüht vor Witz und man fühlt sich, als wenn man selber in der WG leben würde. Es macht Spaß, den Mädels bei ihren "Abenteuern" zuzuschauen und bei den Liebesdingen mitzufiebern. Ein Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte...

Reviewed von Maren Steinhäusser am 12.06.98

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Sonstiger Lesespaß || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||