"Purpurblüten"

Originaltitel: The Jacaranda Tree

Autorin: Rebecca Brandewyne

Deutsche Erstveröffentlichung: 1996

Verlag: Goldmann

Preis: 12,00 DM

ISBN: 3-442-35037-9

Bewertung: 4.5

 

England 1855: Die neunzehnjährige Erbin von Darracott Hall, Arabella Darracott, deren Vater vor kurzem verstorben ist, muss zu ihrem Vormund Colonel Philip Wyndham nach Australien reisen. Colonel Wyndham, der in Australien beim New South Wales Corps dient, war der beste Freund ihres Vaters, Arabella war mit seiner Tochter Chrissie eng befreundet, und es bestand ein Übereinkommen zwischen den beiden Familien, dass sie Gervasek, den Sohn des Colonels, heiraten würde.

Kurz vor der australischen Küste gerät Arabellas Schiff in einen schweren Sturm - Arabella wird als einzige Überlebende bewusstlos an einen Strand gespült. Dort wird sie von dem Abenteurer Lucien Sinclair aufgefunden und gesundgepflegt. Arabella fühlt sich sehr zu Lucien hingezogen; zuerst jedoch wehrt sie sich gegen ihre Gefühle, aber nach einem langen, gefahrvollen Weg durch den Dschungel, erkennt sie immer mehr, dass sie sich in Lucien verliebt hat und gibt sich ihm schliesslich hin. Am nächsten Morgen bemerkt sie voller Schrecken, daß Lucien ein Brandmal auf der Schulter trägt - hat sie sich etwa mit einem ehemaligen Sträfling und Mörder eingelassen? Voller Angst flieht Arabella und schlägt sich allein bis in die nächste Stadt durch. Von dort wird sie nach Sydney zu den Wyndhams gebracht.

Nach und nach muss sich Arabella eingestehen, dass sie in der steifen einengenden Atmosphäre der besseren Gesellschaft nicht sehr glücklich ist, und dass sie ihre Freiheit und auch Lucien vermisst. In Sydneys verrufenstem Stadtteil The Rocks geht schon seit langem ein Mörder um, der junge Prostituierte auf grausamste Weise tötet. Eines Tates brennt Chrissie Wyndham mit dem Kutscher durch - wenig später wird sie in The Rocks ermordet aufgefunden. Arabella, die untröstlich ist, wendet sich an Lucien, der sie auf allen Gesellschaften und Bällen nie aus den Augen gelassen hat, um Hilfe. Lucien, der Arabella von Anfang an geliebt hat, entführt sie und setzt sie unter Druck, ihn zu heiraten. Arabella, die erkennt, dass sie Lucien über alles liebt, geht mit ihm auf sein Gut Jacaranda, das er sich durch harte Arbeit nach einem langen Aufenthalt im Straflager erschaffen hat.

Aber noch steht ihrem endgültigen Glück einiges im Wege; Lucien, dem nachgesagt wird, er habe seine erste Frau ermordet, hat mit den Wyndhams noch eine alte Rechnung zu begleichen, und dann geht immer noch der grausame Mörder in The Rocks um und bringt Arabella in grosse Gefahr.

Ein sehr spannender, farbiger Roman mit interessanten Schauplätzen und sehr symphatischen Hauptfiguren.

Kritik geschrieben am 05.01.00 von Sabine R.

Weitere Rebecca Brandewyne Reviews:

  • Wilde Agaven
  • The Lioness Tamer
  • Wer die Liebe flieht
  • High Stakes
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||