Maybe This Time

Deutscher Titel: Tage der Rosen (Heyne 03/2003)

Autorin: Barbara Bretton

Verlag: Berkley

Preis: $ 6,99

Bewertung: 4.5

Christine Cannon hat es geschafft, im Fernsehgeschäft ist sie der Star und in Kürze bekommt sie ihre eigene TV-Show. Um vor dem Start der neuen Show noch ein bißchen Ruhe zu tanken, kehrt sie nach New Jersey zurück, in das Haus, in dem sie bis vor 6 Jahren zusammen mit ihrem Mann gelebt hat. Christine ist darauf gefaßt, dass eine wahre Flut von Erinnerungen auf sie einstürmen wird, gute und schlechte, die sie hier verarbeiten muß. Denn ihre Ehe war glücklich, nur das Ende würde sie lieber vergessen. Da sie keine Kinder bekommen kann, hat sie ihre Jugendliebe freigegeben. Womit sie jedoch nicht rechnet ist, dass auch ihr Ex-Mann Joe McMurphy nach New Jersey kommen wird, und im Schlepptau hat er eine frischgebackene blutjunge Ehefrau.

Christine ist auch nicht allein nach New Jersey gekommen, sie wird von dem erfolgssüchtigen jungen Fotografen Slade begleitet. Joe kann Christine nicht die Wahrheit über seine Ehe mit Marina sagen. Er glaubt das sie hier in New Jersey vielleicht die schlimme Vergangenheit verarbeiten können, an der beide immer noch zu tragen haben. Aber hat Christine etwa eine Affäre mit dem viel jüngeren Slade?

Was für ein Buch! Eine volle Tempo-Box, sollte man auf jeden Fall in der Nähe haben. Barbara Bretton erschafft lebendige Charaktere, deren Probleme dem Leser so zu Herzen gehen, das man sich einfach nur ein tolles Happy-End wünscht. Diese Autorin ist auf jeden Fall etwas für alle LaVyrle Spencer und Kristin Hannah Fans. Lektüre die man so schnell nicht vergißt!

Kritik geschrieben am 08.02.03 von Isolde W.

Weitere Barbara Bretton Reviews:

  • Meeresschimmer
  • At Last
  • || Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||