Kilt und Kaviar

Originaltitel: Face To Face, 1998

Autorin: Alison Brodie

Verlag: Heyne

ISBN: 3-453-17794-0

Bewertung: 4.5

Ruhm bedeutet für das Model Peri Lomax alles. Ein Star! Das ist ihr höchstes Ziel, am besten in Hollywood, darunter darf der Erfolg gar nicht liegen. Doch gar nicht so einfach, wenn man auf dem absteigenden Ast sitzt. Ohne Termine und ohne Fotos auf der Titelseite bekannter Illustrierten gerät man leicht wieder in Vergessenheit. Doch wie konnte das passieren? Nicht einmal der Taxifahrer hatte sie erkannt!! Ganz einfach, Peri Lomax ist zickig und schwierig! "Himmel ich muß etwas tun. Ich muß. Ich kann doch nicht so enden!" Da erreicht sie ein Anruf ihrer Agentin. Der bekannte deutsche Fotograf Helmut Reuther will sie für seine nächste Fotosession. Wahnsinn, in Gedanken kauft sie sich schon neue Bikinis und Strandkleider. Doch statt nach Bali geht es ins schottische Hochland und das im März!

In Schottland stellt sie fest, dass keine Luxussuite auf sie wartet, sondern eine Hütte in der Wildnis. Doch nicht nur das, sie soll auch noch ungeschminkt als Ökokriegerin abgelichtet werden. So fühlt sich Peri total hässlich und unverstanden. Dann noch die deftige Küche und der raue Wildhüter, Douglas, der mit seinem irischen Wolfshund sie in Angst und Schrecken versetzt, ein Situation die sie unmöglich bewältigen kann. Sollte sie aufgeben? Das aber würde bedeuten, dass sie nur noch schwer einen Job finden würde, so heißt es Zähne zusammen beißen und durch, es sind ja nur 6 Tage.

Doch diese 6 Tage haben es in sich....

Ein humorvoller Roman mit einer gewissen ernsten Note. Für mich ein Lesevergnügen und immer in freudiger Erwartung auf weitere Zusammenstöße von Douglas und Peri. Nur der Schluß war etwas abrupt in meinen Augen.

Reviewed am 15.12.00 von Maria K.

Weitere Bücher von Alison Brodie:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||