Catch Me If You Can

Deutscher Titel: Zu hoch gepokert!
(Cora Verlag, Tiffany Duo Band 131, 20.04.01)

Amerikanische Originalausgabe: von 2000

Autorin: Nina Bruhns

Verlag: Silhouette (Intimate Moments # 990)

Preis: $ 4,50

Bewertung: 4.5

Kit Colfax mag das Leben gern aufregend, besonders in ihrem Job. Als Versicherungsagentin hat sie schon so manchen Dieb oder Betrüger überführt, und jetzt ist sie auf den Spuren von Remi Beaulieux, einem angeblichen Juwelendieb. In einem Casino in Las Vegas scheint sie ihn endlich ausgemacht zu haben und bei einer Runde Poker, versucht sie den Mann aus der Reserve zu locken. Aber leider geht der Schuss nach hinten los und dann erfährt Kit auch noch, das sie an den falschen Mann geraten ist, nämlich Simon "Beau" Beaulieux, dem Cousin von Remi. Dummerweise ist der auch noch bei der Polizei.

Beau ist fasziniert von der jungen Frau, die anscheinend um jeden Preis seinen Cousin finden will, er übrigens auch. Die Juwelen seiner Großmutter sind verschwunden und bevor die alte Dame stirbt, will Beau wissen was los ist und die Juwelen zurückhaben. Nur Remi kann für den Diebstahl verantwortlich sein.

Da beide dasselbe Ziel verfolgen und plötzlich ein Anschlag auf Kits Leben verübt wird, hat Beau keinesfalls vor die junge Frau so schnell aus den Augen zulassen. Aber Kit will Remi überführen, läßt es Beaus Gerechtigkeitssinn zu, dass er ein Mitglied seiner Familie ausliefert?

Ein Held der in den richtigen Momenten "Cherie" hauchen kann, eine Heldin die weiß was sie will und eine Geschichte die ungewöhnlich genug ist den Leser zu fesseln, was will man da eigentlich mehr? Lesespaß ist garantiert und Nina Bruhns scheint eine vielversprechende neue Autorin zu sein.

Kritik geschrieben am 24.06.00 von Isolde W.

Weitere Nikita Black (a.k.a. Nina Bruhns) Reviews:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||