"Warrior's Bride"

Amerikanische Originalausgabe: von 2001

Autorin: Nina Bruhns

Verlag: Silhouette (Intimate Moments Bd. 1080)

Genre: Contemporary

Bewertung: 3.0

Katharina „Rini“ Herelius, angehende Krankenschwester, macht Urlaub auf einer Ranch und erlebt dort einen Original Powwow. Bei dieser Indianer-Zusammenkunft mit Stammestänzen und Feiern lernt sie Cole Lonetree kennen, der dort traditionelle Tänze in voller Kriegsbemalung aufführt. Unwiderstehlich zueinander hingezogen, verbringen sie zusammen die Nacht in Coles Indianerzelt. Als Rini am nächten Morgen sieht, wie Cole von mehreren jungen Frauen umlagert wird, ergreift sie die Flucht, hatte sie doch kurz zuvor erst ihren untreuen Verlobten verlassen.

Cole, der Rinis Namen nicht weiß und sie in Gedanken nur ‚Fire Eyes‘ nennt, hat keine Möglichkeit sie wiederzufinden. Wieder Mal ist er von einer Frau verlassen worden und er hat nicht die leiseste Ahnung, warum sie verschwunden sein kann. 6 Monate später sieht er sie durch Zufall wieder, im Büro seines Anwaltskollegen, der sich auf die Vermittlung von Adoptionen inidianischer Kinder spezialisiert hat - und kein Zweifel, Rini ist hochschwanger und sie erkennt ihn ohne Kriegsbemalung nicht gleich. Wutentbrannt beschließt Cole, dass sein Kind nicht bei Adoptiveltern aufwachsen muss, wie er selber...

Das Buch fängt stark an, lässt aber dann ziemlich bald nach. Dem erotischen Auftakt folgen seitenweise klassische Missverständnisse und gegenseitiges Misstrauen. Außerdem schleppen beide tonnenschweren Ballast aus früheren gescheiterten Beziehungen und der Kindheit mit sich herum, was auf Dauer recht ermüdend ist.

Review von Ina D., 18.05.2001

Weitere Nikita Black (a.k.a. Nina Bruhns) Reviews:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||