Shirlee Busbee Review Page

|| Der verruchte Lord || Im Sturm der Gefühle || Love Be Mine || Zauber der Leidenschaft || Süße Verheißung || Wie eine Lilie in der Nacht ||


"Der verruchte Lord"

Originaltitel: Swear by the Moon
Deutsche Erstveröffentlichung: April 2002
Verlag: Bertelsmann Club Premiere
Bewertung: 2.0
Genre: Historical

Als naive Siebzehnjährige meint Thea Garrett in den Spieler und Schwerenöter Lord Hawley Randall verliebt zu sein. Sie lässt sich von ihm überreden, nach Gretna Green zu fliehen um dort heimlich zu heiraten, da ihre Familie gehen die Eheschließung ist. Doch dann muss Thea feststellen, dass Lord Randall genau das ist, wovor sie ihre Familie gewarnt hat, nämlich ein Mitgiftjäger der sie vergewaltigt, damit sie gesellschaftlich ruiniert ist. Außerdem stirbt auch noch ihr Bruder bei dem Versuch, ihre Ehre zu verteidigen.

Zehn Jahre später hat sich Thea wieder einen Platz in der Gesellschaft erobert, obwohl jeder noch über den alten Skandal redet und sie von Schuldgefühlen geplagt wird. Sie hält sich von allen Männern fern, lebt mit einer Cousine der Familie, Modesty Bradford, zusammen und genießt ihr unabhängiges Leben. Wäre da nicht ihre Halbschwester Edwina, die einen Spieler geheiratet hat, Alfred Hirst, der Thea immer wieder Geld zur Bezahlung seiner Schulden abluchst. Und so ist es auch jetzt wieder, sie erhält eine Nachricht von ihm, wonach sie zu einem Treffen in ein Haus in der Curzon Street kommen soll.

Patrick Blackburne wird zu seiner Mutter gerufen. Jemand erpresst sie. Vor Jahren hatte sie, obwohl sie verheiratet war, eine Affäre und hatte ihrem Geliebten jede Menge Liebesbriefe geschrieben. Sie möchte nicht, dass diese Affäre und die Briefe bekannt werden, da sie gerade wieder glücklich verheiratet ist. Also nimmt Patrick sich der Sache an, eine zweite Geldübergabe an den Erpresser soll in einem Haus in der Curzon Street stattfinden.

In dem Haus in der Curzon Street treffen sich Patrick und Thea zum ersten Mal unter unglücklichen Umständen und von da an, ist ihr Schicksal miteinander verknüpft …

Dieser Roman hatte bereits auf den ersten Seiten mein Interesse verloren, denn dort wird die Vergewaltigung der Heldin beschrieben. Der Rest des Buches ist reichlich belanglos und viel zu sehr in die Länge gezogen. Es passiert überhaupt nicht viel, die Heldin verhält sich ständig absolut dumm und ist dabei von einem Unglück ins nächste zu rennen. Leider hat Shirlee Busbee für mich ihre "Erzähl-Magie" verloren.

Kritik geschrieben am 15.03.03 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Im Sturm der Gefühle"

Originaltitel: A For Love Alone (2000)
Deutsche Erstveröffentlichung: August 2002
Verlag: Blanvalet
Preis: 7,00 Euro
Bewertung: 4.0
Genre: Historical

Sophy, Lady Marlowe will nie wieder heiraten. Sie ist heilfroh über den scheinbaren Unfalltod ihres grässlichen, korrupten Mannes. Es gibt allerdings auch Gerüchte, dass sie an seinem Tod nicht unbeteiligt gewesen sein solle.

Vier Jahre später werden Sophys jüngere Geschwister in die Gesellschaft eingeführt und alle drei halten sich daher in London auf. Sophy will einfach mal wieder ein paar rauschende Ballnächte genießen. Das wäre auch sicher möglich - gäbe es da nicht Ives, Viscount Harrington, ein viel umschwärmter Junggeselle, der ziemlich plötzlich geerbt hat und nun nach einer Ehefrau und Mutter seines künftigen Erben sucht. Und dafür scheint er sich ausgerechnet Sophy ausgesucht zu haben. Ihre Herkunft bzw. wer ihre Mutter war stört ihn nur kurz.

Da geschieht etwas dramatisches: Sophys Onkel wird ermordet - und diesmal will man Sophy hängen sehen. Hat sie ihn, den offiziellen Vormund ihrer Geschwister, doch kurz zuvor noch bedroht. Glücklicherweise greift Ives zu einer List. Und so findet sich Sophy bald darauf doch wieder mit einem Ehemann an ihrer Seite.

Eigentlich würde ich das Buch gerne mit einer 3.75 bewerten, aber das geht ja nicht. Denn die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen. Auch der Bösewicht war, so meine ich, nicht direkt zu entlarven. Doch diese Geheimniskrämerei von Ives hat mich immer wieder etwas gestört. Da dies aber doch ganz ordentlich gelöst wurde, habe ich zu o. g. Bewertung aufgerundet.

Kritik geschrieben am 25.10.02 von Karin M.

Zurück zum Anfang der Seite


"Love Be Mine"

Deutscher Titel: Mitternachtsspitzen (Bertelsmann Club, Sommer 2000)
Englische Originalausgabe: von 1998
Verlag: Warner Books
Preis: $ 6,99
Bewertung: 3.0
Genre: Historical

New Orleans 1804. Hugh Lancaster siedelt sich in der Stadt an, da er die Geschäfte der Import/Exportfirma Galland, Lancaser und Dupree überwachen will. Die Firma hat in letzter Zeit ziemliche Verluste hinnehmen müssen, und da Hugh ein großer Teil der Firma gehört, will er der Sache auf den Grund gehen. Er ist sich sicher bald einen Betrüger entlarven zu können. Die Familie Dupree ist nicht erfreut über seine Anwesenheit, schließlich oblag es ihnen in all den letzten Jahren, die Geschäfte zu führen. Micaela Dupree, eine bezaubernde junge Kreolin, ist ganz besonders verstimmt darüber, daß sich Hugh in die Angelegenheit ihres Bruders und ihres Onkels einmischt. Aber trotz all ihrer spitzen Worte gegenüber dem attraktiven Amerikaner kann sie nicht leugnen, daß sie sich von ihm angezogen fühlt.

Micaela soll in eine Ehe mit dem Freund ihres Bruders, Alain Husson, gedrängt werden, um die Spielschulden des jungen Dupree zu bezahlen. Sie weigert sich standhaft und Hugh belauscht eines der Streitgespräche der Geschwister. Er denkt es ginge dabei um ihn, und von da an ist er Micaela gegenüber nicht mehr freundlich geneigt. Kurz darauf bei einem Reitausflug werden Hugh und Micaela von den anderen Gästen getrennt und müssen bei einem Unwetter in einer Hütte Zuflucht suchen. Somit ist Micaelas guter Ruf ruiniert und Hugh willigt in eine Heirat ein, obwohl er glaubt, daß die bezaubernde Kreolin mag ihn nicht und er in eine Falle gelockt wurde.

Es gibt noch viel mehr Mißverständnisse zwischen den Frischvermählten, die sie aufgrund ihrer Dickköpfigkeit nicht aus dem Weg räumen. Wie lange können sie noch so weitermachen? Und wie gefährlich die Entlarvung des Betrügers ist, muß Hugh feststellen, als ein Mordanschlag auf ihn verübt wird.

Leider wurde der Roman mit Fortschreiten der Handlung nicht besser sondern schlechter. Ich finde es schade, daß der Schreibstil von Shirlee Busbee mich nicht mehr so fesseln kann, wie er es vor ein paar Jahren noch vermocht hätte. Alles in allem ist der Roman nur schlechter Durchschnitt.

Kritik geschrieben am 06.09.99 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Zauber der Leidenschaft"

Originaltitel: Lovers Forever
Verlag: Goldmann
Preis: 12,00 DM
Persönliche Bewertung von Monika: 4.5
Genre: Historical

Der Covertext lautet:
Auf der Flucht vor ihrem diabolischen Cousin, der sie zur Heirat zwingen will, rettet sich die junge Lady Tess in die Wälder. Doch hier lauern Gefahren ganz anderer Art. Als sie von Räubern niedergeschlagen und beraubt wird, verliert sie ihr Gedächtnis - und findet schließlich den Mann, den das Schicksal für sie ausersehen hat: Sir Nicolas Talmage, stolz, gefährlich und leidenschaftlich. Ein Blick, eine flüchtige Berührung und es ist, als hätten sich ihre Herzen auf ewig verschworen. Bis Sir Nicolas eines Tages verfährt, wer Lady Tess wirklich ist ....

Eingesandt von Monika H. im März 1999.

Zurück zum Anfang der Seite


"Süße Verheißung"

Originaltitel: A Heart for the Taking, 1997
Deutsche Erstveröffentlichung: 1998
Verlag: Bertelsmann Club
Preis: 26,90 DM
Bewertung: 1.5
Genre: Historical

In früheren Jahren hat Shirlee Busbee wirklich gute Bücher geschrieben, aber durch "Süße Verheißung" hab ich mich wirklich durchquälen müssen.

Im Jahr 1774 befinden sich Baroneß Frances Merrivale und ihre Schwester Ellen auf dem Weg nach Amerika. Ellen hat in England den charmanten Jonathan Walker kennenlernt und diese Reise soll ihre Gefühle füreinander klarstellen. In Richmond angekommen lernt Fancy gleich den Familienbastard Chance kennen. Am Anfang hat sie keine sehr große Meinung von ihm.

Auf dem Weg zur Plantage der Walkers werden Fancy und ihre Schwester von zwei Schurken entführt. Mit Geistesgegenwart gelingt es ihnen zu fliehen, aber in der Wildnis sind sie hilflos verloren. Chance und sein Freund Hugh finden die beiden glücklicherweise und wollen sie zur Plantage bringen. Auf dem Weg dorthin verliebt sich Ellen in Hugh und beschließt, das sie Jonathan nun nicht mehr heiraten möchte. Der hat in Richmond sowieso allen das Gefühl gegeben Fancy wäre seine Braut.

Da Chance schon lange auf Rache an Jonathan sinnt, beschließt er Fancy zu heiraten. Er kriecht nachts einfach zu ihr ins Bett und schon sind die beiden kompromittiert und müssen heiraten. Aber Fancy will diese auferzwungene Ehe nicht so einfach hinnehmen und Jonathan sinnt auf kaltblütige Rache. Und dann gibt es da noch das Geheimnis um Chance Herkunft. Das er in einer stürmischen Nacht geboren wurden und sechs Zehen hat, das Zeichen aller Walkers, ist nur Morely bekannt, dem Mann der dem Baby das Leben gerettet hat. In der Nacht, als Sam und Letty Walkers Sohn tot geboren wurde.

Zwischen den jungen Eheleuten kommt es zu vielen Mißverständnissen und das junge Eheglück ist doch nicht so harmonisch, wie Chance sich das vorgestellt hat. Nichtsdestotrotz erkennen sie ihre Gefühle füreinander.

Bereits auf den ersten 10 Seiten des Buches hatte ich enorme Schwierigkeiten den verzwickten Verwandtschaftsverhältnissen der Walkers zu folgen. Wahrscheinlich auch ein Grund warum ich mich einfach nicht richtig auf die Geschichte konzentrieren konnte. Der Hardcover Preis ist viel zu überteuert und selbst wenn die Taschenbuchausgabe herauskommt, rate ich allen Shirlee Busbee Fans sich den Kauf dieses Buches wirklich zweimal zu überlegen. Es gibt bessere.

Kritik geschrieben am 25.07.98 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Wie eine Lilie in der Nacht"

Originaltitel: The Tiger Lily, 1985
Deutsche Erstveröffentlichung: 1990
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00 DM
ISBN: 3-442-09720-7
Bewertung: 3.0
Genre: Historical

Schon als Kinder standen sich Sabrina del Torres und Brett Dangermond sehr nahe, doch nach einer Auseinandersetzung verlieren sie sich aus den Augen und sehen sich erst nach Jahren wieder, als Sabrinas Vater ihm schreibt und heimlich hofft, seine Tochter und Brett würden heiraten.

Sie verlieben sich tatsächlich und verbringen eine Nacht miteinander, nach der Brett um ihre Hand anhält. Doch Sabrinas Vetter Carlos, der auch hinter ihr her ist, treibt einen Keil zwischen sie, indem er Sabrina erzählt, Constanza, eine ehemalige Geliebte von Brett, wäre schwanger von ihm, und Brett erzählt er, Sabrina würde nur ihn, Carlos, lieben. Als Sabrina dann daraufhin die Verlobung löst und Brett nie wieder sehen will, geht Brett auf eine lange Reise um sie zu vergessen...

Nach Jahren wird Sabrinas Vater ermordet und Brett wird zu ihrem Vormund bestimmt. Als sie sich dann wiedersehen, ist die alte Leidenschaft wieder da, doch auch Carlos taucht wieder auf und beginnt sein Spiel von Neuem...

Reviewed von Sandra Schömel am 18.10.98, Herausgeberin von: Sandra's Rezeptecke

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||