"Geraubtes Herz"


Originaltitel: Blackjack's Lady

Autorin: Cheryl Biggs

Verlag: Bastei Lübbe

ISBN: 3-404-18250-2

Bewertung: 3.5

 

Vor Jahren musste Samantha eine wichtige Entscheidung treffen: entweder sie heiratet den Mörder ihres Vaters oder sie hat eine ungewisse Zukunft vor sich. Samantha hat sich gegen die Ehe entschieden und es nie bereut. Niemand weiß heute das sie in Wahrheit Elyse Samantha Beaumont heißt und noch vor Jahren zur besseren Gesellschaft von Natchez gehört hat. Heute ist Samantha eine Berufsspielerin und Inhaberin des Silver Goose Salons.

Mit dem Salon hat sie es geschafft ihrer Tante und ihrer jüngeren Schwester ein standesgemäßes Leben zu ermöglichen. Jetzt hat sie eine Pokerrunde ausgerufen deren Gewinn eine Million Dollar sein sollen. Das zieht sämtliche Glücksspieler an und auch die Person, an der Samantha sich rächen will: Valic Gerard. Unter den Spieler ist jedoch auch noch ein Mann, der Samantha unerklärlicherweise fasziniert, der Berufsspieler Blackjack Reid Sinclaire.

Reid ist ebenfalls auf Rache aus, an Cord Rydelle, dem Mitinhaber des Silver Goose Salons. Er hält ihn für Samanthas Liebhaber und will daher Samantha verführen. Reid macht Cord für den Tod seiner Verlobten verantwortlich. Und so befinden sich alle in Verwicklungen, die sich bald nicht mehr überblicken lassen.

Der Roman hat zwar einen ansprechenden Plot, den die Autorin jedoch sehr eigenwillig umgesetzt hat. Der Held hat gleich Probleme mit vier Frauen und die Liebesgeschichte entwickelt sich so nebenher. Mich als Leser hat das nicht so recht begeistern können.

Kritik geschrieben am 27.08.00 von Isolde W.

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||