"She Went All the Way"

Deutscher Titel: Perfekte Männer gibt es nicht (Blanvalet 09/09)

Amerikanische Originalausgabe: von 2002

Autorin: Meggin Cabot

Verlag: Avon

ISBN: 0-06-008544-4

Bewertung: 4.0

Wenn Lou Calabrese den Namen Jack Townsend hört, sieht sie rot! Jack ist in ihren Augen ein Frauenheld, sie findet ihn arrogant und er spielt den Part des Detective Pete Logan in den "Copkiller"-Filmen, zu denen sie das Drehbuch geschrieben hat. Und hinzu kommt aktuell, das seine Ex-Freundin gerade ihren Ex-Freund geheiratet hat! Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, müssen Lou und Jack zusammen im Hubschrauber an den Drehort des neuesten Copkiller-Films geflogen werden. Das wäre ja noch irgendwie auszuhalten, wenn nicht plötzlich der Pilot versuchen würde Jack zu erschießen und der Hubschrauber mitten in der Wildnis Alaskas notlandet.

Um zu Überleben, ist eigentlich Teamwork gefragt, doch wie soll das gehen bei zwei so unterschiedlichen Menschen die keine zwei Worte miteinander wechseln können, ohne sich gegenseitig zu beleidigen? Ist Jack wirklich so ein schrecklich aufgeblasener Superstar wie Lou meint? Und hat die Drehbuchautorin vielleicht doch noch mehr im Kopf als Jack vermutet?

Ein herrlich überdrehter Roman, den man keinesfalls ernst nehmen sollte. Lesestoff für unterhaltsame Stunden, das garantieren die beiden Hitzköpfe Lou und Jack mit ihren Wortgefechten. Wer "Überlebensstories" in der Wildnis mag, liegt hier richtig.

Kritik geschrieben am 12.09.09 von Isolde W.

Weitere Meggin Cabot Romane: