"Nackte Lügen"

Originaltitel: Sheer Pleasures

Autorin: Stella Cameron

Deutsche Erstveröffentlichung: 2001

Verlag: Knaur

ISBN: 3-426-61320-4

Genre: C

Bewertung: 4.0

Roman Wilde, Navy SEAL, beobachtet während eines Einsatzes an der mexikanischen Grenze, wie eine junge Frau verletzt aus einem Auto geworfen und zum Sterben in der Wüste zurückgelassen wird. Die Frau bringt mit Romans Hilfe ein Kind zur Welt und kann ihm noch ihren Vornamen 'April' sowie ihren Heimatort verraten und dass sie in einem 'Club' dort belogen wurde. Sie nimmt ihm das Versprechen ab, dass er sich um ihr Baby kümmern wird und stirbt.

Einige Monate später hat Roman seinen Dienst quittiert, um in Past Peak, im Bundesstaat Washington, die genauen Umstände von Aprils Tod zu untersuchen. Zu diesem Zweck hat er sich als Teilhaber in dem einzigen Club am Ort eingekauft. Der exklusive Fitness-und Freizeit-Club,  der mehreren illustren Persönlichkeiten gehört, hat sich darauf spezialisiert, reichen, prominenten und mächtigen Gästen jeden Wunsch zu erfüllen und das bei äußerster Diskretion. In diesen Club platzt eines Tages unangemeldet die temperamentvolle W. G. Phoenix, im allgemeinen nur Phoenix genannt, um sich um sich um eine Stelle als Masseuese zu bewerben. Tatsächlich kann sie die Hauptteilhaberin, die europäische Gräfin Vanessa von Leiden überzeugen, ihr eine Chance zu geben. Roman, der das Gespräch zufällig belauscht, hört, wie die attraktive Rothaarige erwähnt, dass sie sie eine Wohnung auf einem Anwesen gemietet hat, deren Vormieterin April Clark seit ein paar Monaten spurlos verschunden ist - seit Monaten ist das für  ihn die erste heisse Spur. Er beschliesst, sich die hübsche Phoenixgenauer vorzunehmen, denn es scheint so, als habe sie den Namen April absichtlich fallen gelassen. Ausserdem ist er sicher, dass sie bei weitem nicht so dumm und arglos ist, wie sie tut.

Phoenix, eine ehemalige Anwältin aus New York, hat tatsächlich eine ähnliche Absicht wie Roman: sie hat die Spur ihrer besten Freundin und Vetrauten aus Kindertagen bis zu diesem Club verfolgt, aber niemand ausser ihrer etwas seltsamen Vermieterin Rose ist daran interessiert, April aufzuspüren. Aber Phoenix lässt nicht locker und ihre heimlichen Ermittlungen bringen sie in immer grössere Gefahr. Nur der rätselhafte Roman scheint auf ihrer Seite zu sein...

Das ist schon eine spannend erzählte Geschichte mit einer Menge Wendungen und Wirrungen. Teilweise bleiben aber noch ein paar offene Fragen und Ungereimtheiten und das Ende ist auch etwas abrupt. Stella Cameron spricht eine recht deutliche Sprache und die Story ist erotischer als der Durchschitts-L.R..  Hier haben wir endlich mal einen SEAL-Roman, der ins Deutsche übersetzt wurde - sollte man sich also nicht entgehen lassen.

Review von Ina D., 20.03.01.

Weitere Stella Cameron Reviews:

  • Verbotenes Paradies
  • Flammende Berührung
  • Nackte Lügen (Isolde)
  • Guilty Pleasures
  • || Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||