Candace Camp Review Page

|| Sturm über Cleybourne Castle || Gestehen Sie, Mylord || Die geheimnisvolle Mitgift || Impulse || Geliebte Tänzerin ||

"Sturm über Cleybourne Castle"

Verlag: Cora Verlag, Historical Gold 164, 2005
Originaltitel: The Hidden Heart
Bewertung: 4.5

Teil 2 der Aincourt Serie:
Jessica Maitland muss nach der unehrenhaften Entlassung ihres Vaters aus der Arme, selbst ihren Lebensunterhaltverdienen und nimmt die Stellung bei General Streathern an und wird die Gouvernante von Gabriella, die Enkeltochter des Generals.

Als der General im Sterben liegt, reisen Lord und Lady Vesey an, zwei lästige Verwandet, die nur an ihrem Erben interessiert sind. Dem General ist die geheime Vorliebe für junge Mädchen von Lord Vesey bekannt, deshalb bietet er Jessica, dass sie sofort nach seinem Tod zu Richard, Duke of Cleybourne, dem Vormund von Gabi reisen soll. Kurz darauf stirbt der General und Jessica und Gabi reisen nach Cleybourne Castle. Zur selben Zeit beschließt Richard, dass sein Leben nach dem Tod seiner geliebten Frau und Tochter keinen Sinn mehr macht. Deshalb empfängt er Jessica und Gabi sehr distanziert. Er will die Vormundschaft nicht antreten, aber er will Gabi nicht den Veseys überlassen. Deshalb beschließt er, dass es für Gabi das Beste wäre, wenn sie bei seiner Schwägerin Rachel und ihren Mann Michael leben würde.

Doch ein plötzlicher Wetterumschwung verhindert, dass jemand das Schloss verlässt. Außerdem reisen die Veseys ungebeten an und weiter Personen können ihre Reise nicht mehr fortsetzten und müssen die Weihnachtsfeiertage auf Cleybourne Castle verbringen. Jeden Tag den Jessica und Richard gemeinsam verbringen, wird die erotische Spannung zwischen ihren immer unerträglicher und schon bald könne sie nicht widerstehen und verbringen eine heiße Nacht zusammen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Mrs. Woods, eine Frau, die ihre Reise ebenfalls unterbrechen musste, stirb bei einem Sturz von der Treppe. Ein Unfall oder Mord? Außerdem drang ein Unbekannter in das Arbeitszimmer von Richard ein und hat scheinbar etwas gesucht, nur was?

Ein sehr spannender Liebesroman, der sich sehr gut lesen lässt. Candace Camp gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und hat mich auch mit diesen Roman wieder begeistert. Jessica ist eine sympathische Heldin, die kein leichtes Leben hatte und weiß was sie will. Richard tut einem am Anfang sehr Leid, da er den Tod seiner geliebten Familie nicht überwinden kann. Jessica schafft es langsam einen Platz in seinem Herzen zu ergattern und die Geschichte ist nachvollziehbar. Bis zum Schluss führt Candace Camp den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte, bis man schließlich alle Rätsel lösen kann.

Geschrieben von Marina G. am 23.02.2007.

Zurück zum Anfang der Seite


"Gestehen Sie, Mylord"

Verlag: Cora Verlag, Historical Nr. 161, 08.05.2002
Originaltitel: Swept Away (1999)
Preis: 3,60 €
Bewertung: 4.0

Die hitzköpfige Julia Arminger versuchte bisher vergeblich, den Verdacht der Unterschlagung von ihrem Bruder rein zu waschen. Selby Arminger hatte Selbstmord begangen, nachdem er von Deverell, Lord Stonehaven dieses Verbrechens beschuldigt wurde. Julia ist überzeugt, dass der Kläger selbst der Täter ist.

Auf der Suche nach der Wahrheit hat sie schon zwei Mal erfolglos versucht, Lord Stonehaven gefangen zunehmen, um ihm dann ein Geständnis zu entlocken. Da dies nicht klappte, bedient sie sich einer anderen Methode: Nun flirtet sie mit dem Lord, um hinter seine Geheimnisse zu kommen. Doch das führt auch nicht zum gewünschten Ergebnis. Seine Küsse sind nämlich so heiß, dass sie an nichts anderes mehr denken kann. Deswegen versucht sie es erneut mit einer Entführung.

Und dieses Mal hat sie sogar Glück. Doch nicht für lange. Deverell kann sich befreien und nimmt nun seinerseits Julia gefangen. Doch es kommt noch schlimmer. Auf dem Weg zu seinem Landsitz werden sie erkannt und Deverell fällt nichtsbesseres ein, als Julia als seine Frau vorzustellen. Jetzt scheint die junge Frau wirklich in der Falle zu sitzen. Schließlich stimmt sie der Eheschließung zu - einer Vernunftehe. Wie geht es jetzt weiter? Auch im Hinblick auf die Unschuld ihres Bruders.

Mein Urteil ist kurz und knapp: ein nettes, zuweilen lustiges Buch mit einer schönen Geschichte und sympathischen Personen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen.

Geschrieben von Karin M. am 19.07.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Die geheimnisvolle Mitgift"

Amerikanischer Originaltitel: Impetuous
Verlag: Cora (Historical Gold Band 99)
Bewertung: 4.0
Genre: Historical

Sir Philip Neville wurde von Joanna Moulton eingeladen, eine Nacht mit der Schönheit zu verbringen. Jedoch findet sich Philip im Bett von Cassandra Verrere wieder, da er das falsche Zimmer aufsucht. Und so sorgt er unbeabsichtigt dafür, das die junge Frau mehr als nur lustvolle Träume hat. Als Philip seinen Fehler bemerkt, ist es schon zu spät. Jedoch ist er glücklicherweise dadurch einer Ehefalle entkommen, denn Joanna Moulton hatte den gutaussehenden Mann nicht ohne Hintergedanken in ihr Zimmer eingeladen. Und Cassandra wollte sowieso die Bekanntschaft mit Sir Neville machen, allerdings nicht auf diese Art und Weise.

Die Familien Verreres und Neville sind seit vielen Jahren nicht gut aufeinander zu sprechen, seit im 17. Jahrhundert eine Verrere eine Heirat mit einem Neville ausgeschlagen hat. Und Cassandra glaubt jetzt die verlorengegangene Mitgift ihrer Vorfahrin auf der Spur zu sein. Doch um die zu finden, braucht sie die Hilfe von Sir Neville.

Philip ist bereit sich auf die Schatzsuche einzulassen, denn Cassandra fasziniert ihn immer mehr. Und wer weiß, vielleicht führt die Schatzkarte ja wirklich zu der verschwundenen Mitgift, so wie Cassandra glaubt.

Ein Roman der kurzweilige Unterhaltung bietet. Die Geschichte um einen verschwundenen Schatz ist nicht neu, Candace Camp hat jedoch einen faszinierenden Plot darum geschrieben, so dass der Leser seinen Spaß hat. Und die gelungene Übersetzung ist noch ein zusätzlicher Bonus, alles in allem ein Roman den man lesen sollte.

Kritik geschrieben am 23.09.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Impulse"

Englische Originalausgabe: von 1997
Verlag: Mira Books
Bewertung: 4.0
Genre: Historical

England 1872: Die sechzehnjährige Angela Stanhope, Tochter aus gutem Hause, und der zwanzigjährige Cameron Monroe, der bei ihrem Grossvater als Stallbursche arbeitet, lieben sich. Als der Grossvater ihre Verbindung entdeckt, wirft er Cameron sofort raus, und erpresst Angela auf hinterhältige Art und Weise, den reichen, aber recht unsymphatischen Lord Dunstan zu heiraten.

13 Jahre später: Angela lebt mit ihrer Mutter und Grossmutter auf dem Landsitz Bridbury. Angela, die von ihrem Ehemann Lord Dunstan geschlagen und gedemütigt wurde, und vor einigen Jahren den Mut fand, vor ihm zu fliehen und sich daraufhin von ihm scheiden zulassen - was einen grossen Skandal verursacht hatte - und die seitdem von ihrem Bruder Jeremy finanziell völlig abhängig ist, hat sich völlig zurückgezogen und will von Männern verständlicherweise nichts mehr wissen. Da taucht auf einmal Cameron Monroe, der in Amerika ein reicher Mann geworden ist, wieder auf.  Cameron, der sich an der Familie Stanhope rächen will, ist der Meinung, Angela habe damals nur mit ihm gespielt und würde ihn nicht wirklich lieben. Zunächst aus Rachsucht bringt er Angela dazu, ihn zu heiraten, da er ansonsten ihren Bruder durch die Preisgabe eines peinlichen Geheimnisses ruinieren würde. In ihrer Verzweiflung geht Angela auf den Vorschlag ein, jedoch nur unter der Bedingung, dass Cameron ihr körperlich nicht zu nahe kommt.

Cameron, der sie für kaltherzig und snobistisch hält, erfährt nur allmählich von Angelas trauriger Vergangenheit und erkennt, dass sie nur aus wahrer Liebe zu ihm das Opfer begangen hatte, Lord Dunstan zu heiraten. Angela, die merkt, dass sie Cameron noch immer liebt, traut sich nicht, ihm näheres über den sexuellen Missbrauch durch ihren Ehemann zu berichten, da sie sich für "beschmutzt" und nicht in der Lage hält, eine "normale Ehefrau" zu sein.

Inzwischen wurden auf Cameron, der dem Geheimnis seines unbekannten Vaters nachspürt, zwei Mordanschläge verübt -steckt da die Familie Stanhope dahinter, oder hat er andere Feinde? Angela, die ihn bei der Suche unterstützt, und Cameron kommen sich langsam näher; ganz behutsam versucht Cameron, sie dazu zu bringen, ihm ohne Angst auch körperlich nahezukommen. Schafft er es, Angela, die er - wie er bald realisiert - die ganzen dreizehn Jahre über geliebt hatte - wieder zu einer fröhlichen, glücklichen Frau zu machen? Und wer steckt hinter den Mordanschlägen?

Interessante, spannende Geschichte mit ungewöhnlichem, ernstem Ausgangsthema; es wird sehr einfühlsam dargestellt, wie sich Held und Heldin langsam einander annähern und Vertrauen zueinander fassen. Jedoch eine Geschichte, die wegen des etwas "heiklen " Themas sicher nicht für jede Leserin geeignet ist.

Reviewed am 11.04.00 von Sabine R.

Zurück zum Anfang der Seite


"Geliebte Tänzerin"

Originaltitel: Evensong, 1995
Verlag: Heyne
Deutsche Erstveröffentlichung: 1998
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 5.0
Genre: Historical

Diese Fortsetzung zu "The Black Earl" (Geliebte Tänzerin ist das erste Buch, das von Candace Camp in Deutschland veröffentlicht wurde) spielt in England im Jahre 1162.

Aline ist eine junge Gauklerin, die mit ihrer Familie und ihrer Truppe von Burg zu Burg reist, um ihr Schauspiel aufzuführen. Auf einer von diesen ist ein junger Ritter, Sir James von Norwen, von ihrem Tanz so sehr begeistert, daß er versucht Aline in sein Bett zu zerren. Diese kann fliehen, doch nun muß auch die ganze Truppe von der Burg verschwinden, aus Angst Ärger zu bekommen, da Niedere ja bekanntlich in diesen Tagen nichts zu sagen hatten. Und zusätzlich zu diesem Debakel hat die Gruppe schon sowieso Probleme, denn untereinander herrscht Streit, wer das Sagen hat.

So reisen sie nach London und erwecken mit ihrer Darbietung das Interesse des Herzogs von Tanford, welcher Alines Hilfe bei einer Intrige will. Sie soll seine Nichte Lady Clarissa spielen, damit diese nicht den Erzfeind des Herzogs, welcher ausgerechnet Sir James ist, der auch noch ein Bastard ist, der sich mit der Heirat nur aufwerten möchte, heiraten muß. Am Hofe beim König will Tanford den Irrtum dann aufdecken und seinen Gegner somit blamieren.

Die Gegenleistung für Aline wäre, daß sie ihre Eltern in finanzieller Sicherheit wüßte. Aline stimmt begeistert in den Plan ein und begibt sich nach Norden, wo sie auf ihren „Zukünftigen" treffen soll. Aber dann geschieht etwas, womit sie nicht gerechnet hätte: Da Sir James ein sehr freundlicher, liebenswürdiger und attraktiver Mann gegen alle Behauptungen des Herzogs ist, verliebt sie sich in ihn. Daraus ergeben sich einige unangenehme Schwierigkeiten. Aline traut sich nicht James die Wahrheit zu sagen, weil sie Angst hat, er würde sie nicht mehr lieben, da sie ihn ja eigentlich hintergangen hat und sie keine standesgemäße Heirat ist. Jedoch muß sie verhindern, daß er bei Hofe beschämt wird, denn die Reise nach London läßt sich nicht ewig aufschieben. Außerdem hat Tanford Alines Eltern in seiner Hand.

Wird sie es schaffen James Liebe zu ihr zu retten und all die Hindernisse überwinden, die ihr in den Weg gestellt worden sind?

Einfühlsam, absolut romantisch, dramatisch und bewegend, ein ans Herz gehender Liebesroman, der begeistert.

Kritik eingesandt am 07.06.1999 von Pia L.

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||