"The Bee's Kiss"

Englische Originalausgabe von: 2006

Autorin: Barbara Cleverly

Verlag: Constable & Robinson, London, 285 S.

ISBN-13: 978-1-84529-238-6,

ISBN-10:
1-84529-238-3

Bewertung: 4.5


London, 1926: Commander Joe Sandilands, nach längerem Indien-Aufenthalt wieder zurück in London, erhält um ein Uhr nachts einen Anruf von seinem Chef - ein dringender Fall, der äußerste Diskretion erfordert; Sir Nevil weiß, dass er sich auf Sandilands, seinen besten Mann, vollkommen verlassen kann. Ein hochrangiges Mitglied der besten Gesellschaft, Dame Beatrice Jagow-Joliffe, wurde in ihrer Suite im Ritz-Hotel erschlagen aufgefunden. Wie es auf den ersten Blick aussieht, hatte sie wohl einen Fassadenkletterer, der in ihre Suite durch das Fenster eingebrochen ist, überrascht - ihr wertvoller Familienschmuck ist nämlich verschwunden.

Dame Beatrice, eine der Gründerinnen des Women's Royal Naval Service, die an einer Geburtstagsfeier eines Verwandten teilgenommen hatte, war für ihre Dienste im ersten Weltkrieg sehr angesehen und geschätzt - doch dies ist nur eine Seite ihres Charakters, wie sich bald herausstellt. Sandilands lernt während seiner Ermittlungen im Umfeld von Dame Beatrice mehrere Leute kennen, die ein Interesse an ihrem Tod haben könnten. Was ist mit ihrem jüngeren Bruder Orlando, einem chaotischen Künstler, der mit seiner neuesten Geliebten und mehreren illegitimen Kindern (noch dazu alle von verschiedenen Müttern) im Landhaus von Beatrices Mutter mehr schlecht als recht lebt? Mrs Alicia Jagow-Joliffe plante, ihrer Tochter all ihren Besitz zu vermachen. Wie steht es mit Audrey , einer ehemaligen Showtänzerin, die seit acht Jahren als Beatrices Gesellschafterin dient - kurz bevor Bea nach London aufbrach, hatten die beiden Damen einen überaus heftigen Streit. Und Beas jüngerer Liebhaber Donovan, der zufälligerweise im Ritz-Hotel arbeitet, macht auch einen etwas undurchsichtigen Eindruck.

Sergeant Bill Armitage, der an besagtem Abend im Ritz zum Sicherheitsdienst eingeteilt war, und Tilly Westhorpe, einer Tochter aus wohlhabendem Hause, die bei der Londoner Polizei als Constable Dienst tut, und bei der Feier als Gast dabei war, unterstützen Sandilands in dem komplizierten Fall. Doch auf einmal erhält Joe die Anweisung von seinem Chef, alle Ermittlungen einzustellen; irgendjemand von höchster Stelle muss interveniert haben. Da wird Audrey tot aus der Themse gefischt - anscheinend Selbstmord; doch der Commander ist nicht ganz davon überzeugt und ermittelt im geheimen weiter, nicht ahnend, auf welche überraschenden Wendungen er noch stoßen wird.

Barbara Cleverly ist mit ihrem fünften Roman um Commander Joe Sandilands ein hervorragend konstruierter, überaus spannender Kriminalfall mit überraschenden Wendungen, lebendigen Charakteren, einer faszinierenden Atmosphäre und detailgetreuem Hintergrund gelungen. Sandilands ist und bleibt ein hinreißender Ermittler, auch außerhalb des kolonialen Indiens.

Kritik geschrieben von Sabine R., 08.10.2006

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||