"Blackwind"

Autorin: Charlotte Boyett-Compo

Verlag: Amber Quill Press

Genre:  Ebook/Paranormal

Bewertung:  4.5

Bronwyn McGregor und Sean Cullen sind sich bereits seit ihrer Kindheit darüber im Klaren, dass sie Seelenverwandte und für einander bestimmt sind. Doch während Bronwyn aus einer angesehenen Familie stammt, ist Seans Vater ein stadtbekannter Schläger und nicht besonders reich. Als sich die beiden Jugendlichen unweigerlich ineinander verlieben, setzt Bronwyns Vater alle Hebel in Bewegung die beiden auseinander zu bringen. Doch als selbst Drohungen gegen Sean nichts helfen, um der unstandesgemäßen Liebe seiner Tochter Einhalt zu gebieten, schickt er diese kurzerhand gegen ihren Willen nach Irland in ein von Nonnen geführtes Internat. Dort angekommen beginnt für Bronwyn ein Alptraum. Nicht nur ist sie von ihrer großen Liebe getrennt und muss in einem extremst religiösen Umfeld leben – nein, sie ist auch schwanger von Sean. In ihrer Verzweifelung und Einsamkeit lockt sie jedoch ein mystisches Wesen herbei, den „Nightwind“ Danyon.

Währenddessen stürzt auch Seans Leben in sich zusammen. Am Tag von Bronwyns erzwungener Abreise Irland, bringt seine Mutter seinen Vater um. Nach dessen Tod erfährt er nun plötzlich, dass er nicht sein leiblicher Sohn war, sondern sein Vater noch lebt und nun Kontakt zu ihm sucht. Sein leiblicher Vater unterrichtet Sean, dass er sofort mit ihm nach Irland kommen muss, da Sean kein normaler Mensch ist. Denn richtiger Seans Vater ist ein „Reaper“, eine Art Kreuzung zwischen Vampir und Werwolf, und hat seine „Fähigkeiten“ an seinen Sohn weitergegeben, der nun kurz vor seiner ersten Verwandlung steht. Sean ist geschockt von dieser Enthüllung, folgt aber, da er keine andere Lösung sieht, seinem Vater nach Irland. Dort angekommen, stellt Sean fest, dass auch er in einem Alptraum gelandet ist, denn die Einrichtung in die ihn sein Vater bringt, wird von einem Mann geleitet, der Experimente mit Menschen anstellt und diese zu „Reapern“ zu machen und jene dann zu perfekten Soldaten und Killermaschinen ausbilden lässt. Sean widersetzt sich zuerst in diesem grausamen Spiel mitzumachen, doch als gedroht wird Bronwyn Schaden zuzufügen, lässt auch er sich zum Killer ausbilden.

Unterdessen bringt Bronwyn einen gesunden Sohn zur Welt, den ihre Eltern zur Adoption freigeben wollen, um den sie aber so verzweifelt kämpft, dass er ihre Eltern nachgeben und das Kind zurück zu Bronwyn holen wollen. Doch Sean und ein weiterer „Reaper“ sind mittlerweile auf Bronwyns Vater angesetzt worden und sowohl dieser als auch Bronwyns Sohn sterben. Ein letztes Mal sieht Bronwyn den scheinbar sterbenden Sean im Krankenhaus und erklärt ihm, dass sie ihn nie, für das was er getan hat, verzeihen wird. Doch Sean stirbt nicht und auch der „Nightwind“ möchte nicht von Bronwyn lassen und so kommt es Jahre später zu einem Kampf zwischen „Reaper“ und „Nightwind“ um ihre Gunst.

„Blackwind“ ist ein düsterer, etwas anderer Liebesroman, welcher einem mit unvorhersehbaren Wendungen nur so überrascht. Nachdem sich die ersten 60 Seiten etwas in die Länge ziehen, gewinnt die Geschichte an Tempo. Die Autorin zeichnet eine sehr komplexe Welt, die einen gefangen nimmt und bis zum Ende des Buches nicht mehr loslässt.

Reviewed von Stefanie W., 05.06.2004

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu E-Books || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||