"Geliebter Prinz"

Originaltitel: Prince of Hearts

Autorin: Katy Cooper

Verlag: Deutsche Erstveröffentlichung 2002,
Cora-Verlag

Preis: € 3,60

Bewertung: 3.0

Schon als Kind lernt Lady Cecilia bei einem Spaziergang Prinz Edmund kennen. Dieser ist der jüngste Bruder des gestrengen König Arthur. In den folgenden Jahren kommt es zu gelegentlichen Begegnungen, ohne dass Cecilia weiß, wer der Junge ist. Später kommt Lady Cecilia als Hofdame in das Gefolge von Königin Katharina.

So trifft sie Edmund wieder. Dieser ist in England für seinen königlichen Bruder als Geheimagent tätig. Auf Geheiß von Königin Katharina begleitet Cecilia den Prinzen als seine vorgebliche Ehefrau in einer gefährlichen Mission. In einem Landgasthof erleben sie eine unglaublich sinnliche Nacht. Doch zurück bei Hofe in London, glauben beide, dass ihre Liebe aussichtslos ist. Edmund soll sich mit einer österreichischen Herzogin vermählen. Aber Edmund will keine Vernunftehe eingehen und bittet deshalb König Arthur, Cecilia heiraten zu dürfen.

Zwar ist es eine nette Geschichte, aber die Ansiedlung im englischen Königshaus des 16. Jahrhunderts stört mich gewaltig, da der Roman sich nicht an historische Tatsachen hält. Arthur war nie König von England, sondern ist als Prinz von Wales 1502 gestorben. Katharina von Aragon wurde als Gemahlin von Heinrich VIII. Königin von England. Diese Verfälschung ist absolut untypisch für einen Historical und meiner Meinung nach auch unpassend. Die Story wäre in einem fiktiven Königshaus besser aufgehoben gewesen.

Kritik geschrieben am 05.02.2002 von Agathe K.

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||