"Sehnsucht und Verlangen"

Autorin: Claire Delcacroix

Originaltitel: MyLady's Desire (erschienen 1998)

Verlag: Historical Nr. 147 im Cora Verlag

Bewertung: 3.5

Der illegitime Ritter Yves de Saint Roux nimmt im Jahre 1114 erfolgreich an einem Turnier des Herzogs von Burgund teil. Allerdings nicht gerne, da er von diesen Schaukämpfen nicht viel hält. Sehr zum Verdruss seines Knappen, der seine Kampfkünste sehr bewundert.

In seinem Zelt erhält Yves zweimal Besuch. Zuerst kommt der Comte de Tulley, der Yves beauftragen will, sein besetztes Eigentum zurückzuerobern. Yves lehnt ab. Kurz darauf erscheint eine Frau - Gabrielle de Perricault, die aus dem gleichen Grund zu ihm kommt. Schließlich ist Perricault ihr zu Hause. Ihr Mann ist bei der Eroberung ums Leben gekommen. Ives will zuerst auch hier ablehnen - bis er hört, dass der sechsjährige Sohn Gabrielles noch im Schloss gefangen ist. Er nimmt ihr Angebot, das auch die Hand von Gabrielle beinhaltet, an.

Durch Verrat von einem Spion innerhalb der eigenen Leute wird Gabrielle beim ersten Befreiungsversuch gefangen. Der Besetzer der Burg, Philippe de Trevaine, will Gabrielle zur Ehe zwingen. So muss Yves selbst um Hilfe bitten. Doch der nächste Nachbar ist sein eigener Halbbruder, der genauso barbarisch sein soll, wie ihr gemeinsamer Vater...

Der Roman kam mir etwas oberflächlich vor - hauptsächlich am Anfang. Interessanter wurde es dann zur Mitte hin, als Yves auf seinen Bruder trifft bzw. als er das Vertrauen von Gabrielle's Sohn erwirbt. Ansonsten leider etwas kurz gehalten.

Review von Karin M., 09.04.2001

Weitere Bücher von Claire Delacroix:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||