"Drei Singles und ein Hochzeitsfest"

Italienische Originalausgabe: von 2006

Autorin: Geppi Cucciari

Verlag: Goldmann

Bewertung: 4.5
 

Geppi ist eine waschechte Italienerin, sie liebt das gute Essen, ihre temperamentvollen Mitmenschen und vor allem ihre zwei besten Freundinnen, die zusammen mit ihr in Mailand leben. Da flattert ihr eine Einladung zu einer Hochzeit ins Haus, und Geppi, Stefi und Lucia halten das erst für einen schlechten Scherz. Ausgerechnet Monica, die hässlichste von ihnen, hat einen Mann abbekommen und lädt nun ihre alten Freundinnen zu ihrer Hochzeit ein. Und wie das in Italien so ist, da stehen Traditionen im Vordergrund und allen drei jungen Frauen ist klar, sie können keinesfalls ohne männliche Begleitung zu dieser Hochzeit gehen. Denn jeder in ihrem Heimatort wird sonst wissen, das sie bisher vergeblich nach dem Mann gesucht haben.

Also planen sie, egal wie, innerhalb der kurzen Zeit die ihnen bleibt bis zur Hochzeit, einen Begleiter gefunden zu haben. Und sie schrecken nicht vor den obskursten Methoden zurück. Wenn ein Frauenratgeber sagt, in einem bestimmten Supermarkt trifft man die meisten Singles, dann muss das genauso getestet werden wie z. B. Online-Dating. Doch die Zeit bis zur Hochzeit schreitet viel zu schnell voran und irgendwie will sich nicht der richtige Mann finden lassen, oder etwa doch?

Ich habe schon lange ungeduldig auf die Veröffentlichung von "Drei Singles und ein Hochzeitsfest" gewartet, da ich leider kein italienisch kann und das Lesen der Originalausgabe für mich außer Frage stand. Das Buch hat mir eine vierstündige Bahnfahrt amüsant verkürzt, denn dieser Roman ist so lebensecht und "italienisch" wie man es sich nur vorstellen kann. Ein hinreißend-kurzweiliger Lesespaß! Einfach nur schön und lustig!

Kritik geschrieben am 02.12.07 von Isolde W.

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||