"Staying Alive"

Autorin: Debra Webb

Verlag: Silhouette Bombshell, 2007

ISBN:0-373-51438-7

Bewertung: 4.5

Claire Grant ist Lehrerin in Seattle. Dort hat sie sich ein neues Leben aufgebaut. Doch plötzlich steht sie im Mittelpunkt einer Terroristenjagd, als ihre Schule überfallen und ihre Klasse als Geisel genommen wird. Einer ihrer Schüler ist der Sohn eines Politikers, der eine aggressive Haltung im Kampf gegen den Terrorismus einnimmt, und der nun gezwungen werden soll, einen der gefährlichsten Terroristen freizulassen.

Nachdem der ebenfalls gefangene Direktor der Schule erschossen wird, planen die vier Täter den Tod des Politikersohnes, nachdem ihrer Forderung nicht nachgekommen wird. Zur Durchführung soll Claire gezwungen werden. Doch statt dessen schafft sie es, einen der Täter zu erschießen und einen weiteren zu verletzten, bevor kurz danach die Einsatzkräfte den Klassenraum stürmen. Der danach überlebende Täter droht Claire mit dem Tod.

Wie ernst es damit ist, wird Claire klar, als sie erfährt, dass nicht nur der vierte Terrorist der Polizei entkommen ist, sondern auch, dass der Vater des von ihr erschossenen Täters ein ebenfalls sehr gefährlicher Terrorist ist, der sich für den Tod seines einzigen Sohnes an ihr rächen will.

Claire wird unter den Schutz des charismatischen FBI-Agenten Luke Krueger gestellt. Die Katz- und Maus Jagd kann beginnen.

Besonders gut an diesem Roman hat mir gefallen, dass Claire eigentlich nur ein ganz normaler Mensch ist. Sie hat keine besonderen Fähigkeiten, sondern hat nur im richtigen Moment ihre Nerven behalten. Ansonsten ist die Story voller Action bis zur letzten Seite und dreht sich natürlich auch um die Beziehung zwischen Claire und Luke. Ich kann den Roman sehr empfehlen.

Geschrieben von Karin M. am 02.01.2008

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu zeitgenössischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||