"The Penalty Box"

Deutscher Titel: Verlieb dich nie in einen Sportler (Blanvalet 06/07)

Amerikanische Originalausgabe: von 2006

Autorin: Deirdre Martin

Verlag: Berkley

Bewertung: 4.0
 

Für ein Jahr ist Katie Fisher wieder in ihrer Heimatstadt, Didsbury in Connecticut, denn sie wurde beurlaubt um ein Buch zu schreiben. Und jetzt überredet ihre Mutter sie auch noch, auf das Klassentreffen zu gehen. Dabei hat Katie keine guten Erinnerungen an ihre Schulzeit. Damals war sie übergewichtig und ist von allen ausgelacht und gehänselt worden. Das ist jedoch kein Vergleich mehr mit der heutigen Katie, die dank Fat Fighters sich in eine schlanke gut aussehende Schönheit verwandelt hat. Außerdem ist sie eine Professorin und unterrichtet an einem College in Vermont. Erstaunlicherweise sind Klassentreffen dann gar nicht so schlimm stellt Katie fest, denn nicht nur sie ist erwachsen geworden sondern alle anderen auch und jeder gesteht, wie schlimm er sich doch auf der High School verhalten hat. Nur ihre Erzfeindin Liz Flaherty ist noch genauso unausstehlich.

Aber noch jemand ist an diesem Abend anwesend, mit dem Katie gar nicht gerechnet hatte. Paul van Dorn war der Schwarm aller Mädchen und wurde ein berühmter Eishockey-Star. Dann zwangen ihn jedoch mehrere Kopfverletzungen, seine Karriere an den Nagel zu hängen und Paul hat nun in Didsbury eine Bar die sich "The Penalty Box" nennt. Zwischen Katie und Paul knistert es gewaltig, doch können die Professorin und der Ex-Eishockey-Star ein Paar werden? Denn Katie hat mit mir zu kämpfen, als nur ihrer Vergangenheit ...

Die Story zu "The Penalty Box" hörte sich ganz interessant an, jedoch hatte die Geschichte einen viel zu ernsten Unterton für einen Liebesroman für meinen Geschmack. Die Probleme von Held und Heldin sind sehr realistisch und ich fand mit dem Cover und den Kommentaren von anderen Autoren wurden hier falsche Erwartungen beim Leser geweckt. Denn so lustig, wie der Roman sein sollte, fand ich ihn nicht. Alles in allem jedoch sind die Story und die Umsetzung ganz okay.

Kritik geschrieben am 10.02.07 von Isolde W.

Weitere Reviews:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||