Janelle Denison Review Page

|| Hitzewelle || A Wicked Seduction || Seductive Fantasy || Seduced || Tempted || Christmas Fantasy || Private Fantasies ||

"Hitzewelle"

Titel der amerikanischen Originalausgabe: Heat Waves
Verlag: Cora, Blaze Band 1
Preis: 4,50 Euro
Bewertung: 4.5

In Chicago ist es im Sommer heiß, und wenn Erica McCree mit ihrer sexy Radioshow des Nachts auf Sendung geht, wird es noch heißer. Denn sie kennt kein Tabu-Thema. Bereits seit einem Monat hat sie einen Stamm-Anrufer. Ian Carlisle verstrickt die junge Frau immer wieder in erotische Wortgefechte und treibt damit die Einschaltquote in die Höhe. Das mag Erica aber nicht besonders, denn sie möchte aus eigenem Antrieb Erfolg haben. Allerdings kann sie momentan Hilfe nicht ausschlagen, denn der Radiosender für den sie arbeitet steht zum Verkauf und sollte sich kein Käufer finden, wird der Sender bankrott anmelden müssen. Und als Ian plötzlich vorschlägt das er und Erica sich doch auch mal im richtigen Leben treffen sollten, nimmt Erica die Einladung an, immer mit dem Hintergedanken, dass sie es nur für ihre Radioshow tut.

Ian ist jedoch genauso sexy wie seine Stimme im Radio immer klang und zwischen den beiden fliegen die Funken. So endet ihr erstes Date ganz anders, als sie es geplant hatten. Dieses Treffen, über das sie dann im Radio berichten war so ein großer Erfolg, dass Ericas Programmchefin vorschlägt, Ian noch öfters in die Sendung einzubinden. Wieder mit dem Hintergedanken an die Einschaltquote stimmt Erica zu. Doch schon bald darauf gesteht ihr Ian seine Liebe. Da Erica vor Jahren eine Beziehung abgebrochen hat weil ihr Partner sie zu sehr eingeengt hat, will sie auf keinen Fall ein solches Risiko nochmals eingehen. Doch trifft sie sich mit Ian wirklich nur wegen der Einschaltquote?

"Hitzewelle" hat mir wirklich gut gefallen. Endlich mal ein Held und eine Heldin die nicht lange um Sex herumreden, sondern sagen was sie wollen und es auch tun. Für den "normalen" Coraleser könnte die Story etwas gewagt sein, doch wer gern sexy und sehr freizügige Liebesromane mag, wird mit der neuen "Blaze" Serie jetzt auch bei Cora fündig!

Kritik geschrieben am 20.05.02 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"A Wicked Seduction"

Amerikanische Originalausgabe von: 2002
Verlag: Harlequin Blaze No. 33, 248 S.,
ISBN: 0-373-79037-6
Bewertung: 3.5

Die zierliche Joelle Sommers, genannt Jo, hat einen eher außergewöhnlichen Job: seit zwei Jahren arbeitet sie in der Privatdetektiv-Agentur ihrer beiden Brüder Cole und Noah; sie ist spezialisiert darauf, Personen, die gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt wurden und dann untergetaucht sind, wieder aufzufinden; ein weiteres ihrer Hauptanliegen sind Fälle von Kindesentzug und -entführung. Ständig muss sie ihren Brüdern beweisen, dass sie als Frau zu solchen gefährlichen Aufträgen durchaus fähig ist.

Jo, die vor zwei Jahren den Polizeidienst verlassen hatte, nachdem ihr Partner Brian bei einem Einsatz getötet wurde, vergräbt sich seit dieser Zeit in ihrer Arbeit; damit versucht sie, vor der Vergangenheit zu entfliehen. Seitdem leidet sie auch unter Alpträumen, macht sich ständig Vorwürfe, am Tode von Brian die Schuld zu tragen, und hat sich auf keinerlei feste Bindung mehr eingelassen, aus Angst, sie könne wiederum an deren möglichem Scheitern Schuldsein.

Dean Colter ist ein überarbeiteter Geschäftsmann, der vor drei Jahren nach dem Tode seines Vaters die von ihm gegründete Firma Colter Traffic Control übernommen hat - nicht, weil er sich dafür interessierte oder es so wollte, sondern weil er sich verpflichtet fühlte, das Erbe seines Vaters fortzuführen. Als er nun endlich einmal, mit einem Angebot einer anderen Firma, Colter Traffic Control aufkaufen zu wollen, im Hintergrund, für eine Woche Urlaub in eine einsame Hütte zurückzuziehen, erlebt Dean eine Überraschung: als er gerade sein Gepäck ins Auto laden will, wird er von Jo Sommers überrascht, die auf der Suche nach einem Dean Colter ist, der wegen groß angelegten Autodiebstahls gesucht wird.

Dean, der das ganze zunächst für einen Scherz hält, und sich sogar willig die Handschellen anlegen lässt, ist, trotz aller negativen Begleitumstände, fasziniert von Jo. Diese beginnt ebenfalls, über ihren Gefangenen im geheimen erotische Phantasien zu entwickeln. Es stellt sich langsam heraus, dass sie wohl den falschen Dean Colter erwischt hat - kann sie diesem in ihrer Begleitung befindlichen Mann überhaupt trauen? Hat Dean eine Chance auf etwas mehr als nur eine kurze Affäre mit Jo?

Leider nicht sehr überzeugende Geschichte; das ganze wirkt gar zu weit hergeholt und flach; die sexuelle Spannung und Anziehung zwischen Held und Heldin wird nicht nachvollziehbar dargestellt; die vielen Probleme und Konflikte der Heldin lösen sich zum Ende etwas gar zu abrupt und einfach in Luft auf.

Reviewed am 25.04.02 von Sabine R.

Zurück zum Anfang der Seite


"Seductive Fantasy"

Deutscher Titel: Ein süsses Früchtchen (Cora, Tiffany Band 962, 02.10.01)
Verlag: Harlequin Temptation, No. 832
Originalausgabe von: 2001, 218 S.
ISBN: 0-373-25932-8
Gerne: Contemporary
Bewertung: 3.5

Jackson Witt, Inhaber der Computerfirma Extreme Software, schäumt vor Wut: die Konkurrenzfirma Gametek bring ein neues Computerspiel auf den Markt, das nur anhand der von seiner Firma entwickelten Technologie ein grosser Erfolg zu werden verspricht. Ein gewisser Fred Hobson, der zuerst bei ihm angestellt war, und dann zu Gametek gewechselt hatte, hat demnach wohl Industriespionage betrieben, und Jackson ist der festen Überzeugung, dass Alexis Baylor, die Chefin von Gametek, dahinterstecken muss. Er hält sie für eine eiskalte, berechnende Geschäftsfrau,und setzt einen Privatdetektiv auf Alexis an, um irgendwelche Schwachstellen in ihrem Leben zu finden, damit er sich an ihr rächen kann.

Alexis, die die Firma von ihrem Onkel, bei dem sie seit dem Tode aufgewachsen war, geerbt hatte, und bisher so gut wie kein Privatleben kannte, nur Arbeit, hat schon seit längerem eine heimliche Phantasie: einmal möchte sie mit einem attraktiven Mann eine heisse Affäre ohne jegliche Verpflichtungen geniessen, und wenn möglich, ein Kind aus dieser Verbindung empfangen, das sie dann allein aufziehen kann. Alexis hat schon immer die Geborgenheit einer Familie vermisst. Durch die Gesellschaft Fantasies Inc. kann sie sich diesen Traumerfüllen - sie reist auf deren Privatinsel vor Florida und hofft, dort mit einem entsprechenden Mann zusammenzutreffen.

Jackson, der sich unter falschen Vorzeichen in Seductive Fantasy eingeschlichen hat, hat vor, Alexis zu verführen, bis sie ihr Herz an ihn verliert, und sie dann einfach sitzen zulassen - Jackson hatte bisher nur mit Frauen zu tun, die stets und immer etwas von ihm wollten - meist sein Geld; selbst seine eigene Mutter war nicht besser. Der Plan scheint zunächst auch aufzugehen, denn Alexis fühlt sich von Anfang an zu ihm hingezogen und verliebt sich in ihn. Doch hat Jackson nicht damit gerechnet, dass er ebenfalls Gefühle für Alexis entwickelt, und dass sie ganz anders ist, als er sie sich vorgestellt hat. Können die beiden ihre Verbindung auf Zeit nach einer Woche einfach beenden? Was, wenn Alexis erfährt, wer er wirklich ist?

Einigermassen netter, unterhaltsamer Roman; leider nicht ganz so überzeugend; die Charakterisierung von Held und Heldin ist recht knapp gehalten; die Story wirkt etwas gar zu sehr konstruiert und an den Haaren herbeigezogen; es kommt beim Lesen nicht so die rechte Atmosphäre rüber.

Review von Sabine R., 13.06.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"Seduced"

Deutscher Titel: Wenn deine Lippen mich verwöhnen (Cora, Tiffany Band 974, 27.12.01)
Verlag: Harlequin TemptationNo. 811 (218 S.)
Amerikanische Originalausgabe von: 2000
ISBN: 0-373-25911-5
Bewertung: 4.0

Der erfolgreiche Scheidungsanwalt Ryan Matthews ist schon seit einem Jahr bemüht, zu Jessica Newman eine engere Beziehung aufzubauen - vergeblich. Jessica scheint zwar einerseits an ihm interessiert zu sein, zieht sich aber stets in ihrSchneckenhaus zurück. Aus ihren ständigen Witzeleien und ablehnenden Bemerkungen kann er zwar erkennen, dass sie eine Abneigung gegen Rechtsanwälte hat, aber weshalb?

Nun kommt Jessica unvermutet in Ryans Büround bitte ihn um Hilfe: sie plant für ihre Schwester Brooke, die Ryans engen Freund Marc geheiratet hatte, eine Überraschungsfeier am Sylvesterabend;da Ryan ein relativ grosses Haus hat, würde sie gerne die Feier dort veranstalten. Ryan ergreift seine Chance auf eine intimere Bekanntschaft mit Jessica; er besteht darauf, ihr in allem bei der Planung der Feier zu helfen - was Jessica zunächst natürlich einmal ablehnt.

Nur langsam und mit sehr viel Geduld und Phantasie gelingt es Ryan, Jessicas emotionale Schutzwälle, die sie um sich herum aufgebaut hat, zu durchdringen und ihre sinnliche Seite zuwecken. Jessica, die in der Kindheit die Scheidung ihrer Eltern miterleben musste, und unter diesem traumatischen Erlebnis heute noch leidet, fühlt sich einerseits immer mehr von Ryan angezogen, andererseits ist sie sich sicher, dass er, der gerade am Anfang seiner erfolgreichen Karriere steht,nicht der richtige Mann für sie sein kann, da er ihr keine stabilesichere Beziehung bieten könne, nach der sie sich ihr ganzes Lebenlang gesehnt hat. Werden die beiden je zusammenfinden?

Eine nette, unterhaltsame, sexy Geschichte, die zwar manchmal die Glaubwürdigkeit etwas gar zu sehr strapaziert, aber alles in allem gute Unterhaltung.

Reviewed am 04.03.01 von Sabine R.


"Tempted"

Deutscher Titel: Eis und heiß(Cora, Reihe: Tiffany, Band 930, 21.02.01)
Amerikanische Originalausgabe: von 2000
Verlag: Harlequin (TemptationNo. 799)
ISBN: 0-373-25899-2
Bewertung: 4.0

Bei einer Familienfeier der Jamisons tauschen Brooke, die geschiedene Frau von Eric Jamison, und sein jüngerer Bruder Marc, ihr Ex-Schwager, einen heissen Kuss, den beide nicht mehr vergessen können. Drei Monate später fährt Brooke mit ihrer SchwesterJessica und einer Freundin für eine Woche in ein Ferienhäuschenin den Bergen, das der Familie Jamison gehört. Die drei jungen Frauen wollen Skifahren, sich erholen, und einfach Spass haben. Brooke, die sehr pflichtbewusst, ernsthaft und vernünftig ist, wird von ihrer Freundin ermuntert, einmal das zu tun, was ihr Spass macht, und sich einmal einen Mann für eine leidenschaftliche Affäre ohne Verpflichtungen zusuchen.

Die Überraschung ist gross, als plötzlich Marc mit zwei Freunden ebenfalls in der kleinen Hütte auftaucht, um ein Skiwochenende zu verbringen. Da alle Hotels in der Umgegend besetztsind, einigt man sich schliesslich darauf, die Hütte zu teilen zu Brookes anfänglich nicht sehr grosser Begeisterung. Zwischen ihr und Marc herrscht von Anfang an eine gewisse Spannung, beide sind sehr voneinander angezogen. Da kommt Brooke auf die Idee, Marc, einen überzeugten Junggesellen, für eine heisse Affäre zu verführen.

Als beide auf dem Rückweg von einerVeranstaltung von einem Schneesturm überrascht werden und in einer leerstehenden Hütte für zwei Tage und Nächte Zuflucht suchen müssen, ergibt sich die Gelegenheit für Brooke, ihren Plan auszuführen.Marc, der ihr trotz anfänglichem Zögern, nicht widerstehen kann,vereinbart mit ihr eine Affäre ohne Verpflichtungen, solange sie eingeschneit sind. Brooke verliebt sich in Marc, dieser jedoch wehrt alle ihre Versuche, eine weitergehende Verbindung einzugehen, ab, da er sich für nichtin der Lage hält, eine dauerhafte Beziehung zu einer Frau einzugehen.In seinen Jugendjahren hatte er einmal seine damalige Freundin betrogen,und er leidet immer noch unter Schuldgefühlen. Haben Brooke und Marcje die Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft?

Gute, unterhaltsame Geschichte mit sinnlichen Liebesszenen, wirkt jedoch teils etwas gar zu unglaubwürdig und weithergeholt.

Reviewed am 28.11.00 von Sabine R.

Zurückzum Anfang der Seite


"Christmas Fantasy"

Amerikanische Originalausgabe:
Verlag: Harlequin Temptation,No. 759
Bewertung: 4.5

San Francisco: Die sechsundzwanzigjährigeTheodora Spencer, genannt Teddy, Grafik-Designerin bei der Firma SharperImage, feiert mit ihren beiden Freundinnen Geburtstag in der Frisco BayBar. Als besondere Überraschung für Teddy haben ihre Freundinnenden Auftritt eines Strippers im Cowboykostüm für sie arrangiert. Bei diesem handelt es sich um den dreissigjährigen Austin McBride,Besitzer der Agentur "Fantasy for Hire", die die Dienste männlicherStripper und Tänzer vermittelt. Austin, der diese Firma nur begonnenhat, um eine Geldquelle für seinen eigentlichen Traum von einem Gartengestaltungs-Unternehmenzu verwirklichen, tritt nur aushilfsweise auf, da sein Angestellter plötzlich ausfiel.

Teddy, die von ihrer wohlhabenden Familie ständig unter Druck gesetzt wird, einen ebenso wohlhabenden Mann zu heiraten und ihm eine perfekte Ehefrau zu sein - dazu gehört selbstverständlich,dass sie nicht arbeitet - hat sich ihre Unabhängigkeit mühsam erkämpfen müssen. In ihrer Firma, wo sie darauf hofft, demnächst zur Beförderung für einen höher gestellten Posten empfohlen zu werden - und den sie aufgrund ihres Könnens und ihrer ausgezeichnetenArbeit auch verdient hätte - wird sie ständig von ihrem direkten Vorgesetzten Louden Avery bedrängt; deshalb hat sie die Existenz eines festen Freundes erfunden.

Als Teddy nun von ihrem Boss gedrängt wird, zur Weihnachtsfeier der Firma zu kommen und endlich einmal ihrenFreund vorzustellen, verfällt sie in ihrer Verzweiflung auf die Idee, Austin McBride zu bitten, für diesen einen Abend als ihr Liebhaber zu posieren. Zögernd geht Austin, der von Teddy sofort fasziniert ist, auf ihren Vorschlag ein; er hat aber nicht die Absicht, Teddy nachdem einen Abend wieder so schnell aufzugeben. Auch Teddy verspürt eine sofortige, starke Anziehungskraft zwischen ihnen. Teddy hofft, dass Avery sie dann endlich in Ruhe lassen wird, wenn er realisiert, dass sie bereits "vergeben" ist, und sie nur aufgrund sachlicher Erwägungen zur Beförderung vorschlägt.

Teddy und Austin kommen sich zwar rasch näher, sie schreckt jedoch davor zurück, den letzten Schritt zu tun, und Austin einzugestehen, dass sie ihn liebt, da sie befürchtet, dadurch wieder in ihrer Freiheit eingeschränkt zu werden. Durch Zufall erfährt Teddys Familie von ihrem "neuen Verlobten", und die Probleme und Verwicklungen fangen erst richtig an. Wie kann Austin Teddy davon überzeugen,dass er sie liebt, so wie sie ist, und mit ihr glücklich werden möchte?

Eine sehr lebendige, lustige und sexy Geschichte; genau das richtige zur Aufheiterung für zwischendurch.

Reviewed am 15.02.00 von Sabine R.

Zurückzum Anfang der Seite


"Private Fantasies"

Deutscher Titel: SündigeTräume (Cora, Reihe: Tiffany, Band 815)
Amerikanische Originalausgabe:
Verlag: Harlequin Temptation,No. 682
Bewertung: 4.5

Jade Stephens, die gemeinsam mit ihrer Schwester Mariah (der Heldin aus dem Band "Private Pleasures") ein Inneneinrichtungs-Geschäft betreibt, hat vor drei Jahren nach einer bösen Enttäuschung mitihrem damaligen Verlobten jegliches Vertrauen in die Männer verloren und lässt niemand mehr an sich heran. So reagiert sie zunächst auch abweisend auf die Annäherungsversuche ihres Nachbarn, des Barbesitzers Kyle Stevens, obwohl sie insgeheim zugeben muss, dass sie ihn sehr sympathisch findet. Da wegen ihrer ähnlich klingenden Nachnamen andauernd ihre Postsendungen im jeweils anderen Briefkasten landen, sind künftigeKontakte jedoch unausweichlich.

Bei einem "Privat-Flohmarkt" entdeckt Kyleein versehentlich unter die zu verkaufenden Bücher geratenes Tagebuch mit geheimen Fantasien von Jade Stephens. Anhand dieser Fantasien versucht Kyle nun, Jade langsam aber sicher zu verführen. Dabei bemerkt erschliesslich, dass er sich in Jade immer mehr verliebt hat und sie die Frau seines Lebens ist. Nach und nach gewinnt Jade, die sich geschworen hatte, sich nie wieder von einem Mann beherrschen und unterdrücken zu lassen, Vertrauen zu Kyle. Nachdem sie Kyle ebenfalls ihre Liebe eingestanden hat, entdeckt sie, dass er ihr geheimes Tagebuch in Besitz hat. Wird Kyle in der Lage sein, die zutiefst verletzte und enttäuschte Jade zurückzugewinnen?

Eine sehr unterhaltsame Geschichte mit sympathisch dargestellten Hauptfiguren; die gegenseitige Anziehung zwischen Held und Heldin ist sehr lebendig und nachvollziehbar dargestellt.

Reviewed am 29.09.99 von Sabine R.

Zurückzum Anfang der Seite


|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||