"Secret Pleasures"

Amerikanische Originalausgabe: von 1995

Autorin: Thea Devine

Verlag: Zebra Books

Bewertung: 1.0

 

Lady Genelle Tisne ist bereits seit 5 Jahren mit einem älteren Lord verheiratet. Sie bringt dem Mann jedoch keine Liebe entgegen und als sie herausfindet das Lord Tisne eher eine Vorliebe für Männer hat, schließt sie mit ihm eine Vereinbarung. Er sieht davon ab von ihr Kinder zu zeugen und sie darf in dem Londoner Stadthaus wohnen, bekommt monatlich Geld von ihm und kann ihren eigenen Interessen nachgehen, dafür lässt sie die Vorlieben ihres Mannes nicht bekannt werden. Jetzt endlich hat Genelle einen Mann gefunden, den sie zu ihrem Liebhaber machen will. Sie verlassen gemeinsam einen Ball, ihr Mann ist unterwegs und die Dienstboten haben frei bekommen, also kann sie an diesem Abend endlich erfahren, wie es ist mit einem Mann zusammen zu sein. Ihr Liebhaber hört mitten in der Nacht ein Geräusch und geht der Sache nach. Als Genelle ihm endlich folgt, findet sie ihren Ehemann tot vor, und Lord Tony Lethbridge hat blutverschmierte Hände.

Dem ermittelnden Inspector von Scotland Yard erzählt Genelle, das sie allein im Haus war, denn Lord Lethbridge hat ihr eingeredet sie müsse unbedingt seinen Namen aus der Sache raushalten. Ehe Genelle es sich versieht, steht sie unter Mordverdacht. Sie hatte angeblich ein Motiv (um an das Erbe ihres Mannes zu kommen) und die Gelegenheit für den Mord. Da die junge Frau jedoch eine Vereinbarung mit ihrem Ehemann getroffen hat, weiß sie auch schon wie die Bedingungen des Testaments aussehen werden. Ihre Schwiegermutter jedoch gönnt ihr nicht das geringste. Um sich von dem Verdacht des Mordes zu befreien, engagiert Genelle einen Privatermittler, den mysteriösen Rulan Roak. Auch ihre Mutter erinnert sich plötzlich wieder an sie und nistet sich in dem Stadthaus ein.

Es dauert nicht lange und Genelle findet heraus, das ihr Mann jedes Bordell in London kannte und dort auch regelmäßig Besuche abgestattet hat. Da Roak ihre Mithilfe nicht möchte, macht sie sich allein auf ihre eigene Suche nach dem Mörder ihres Mannes. Wird sie erfolgreich sein?

"Secret Pleasures" ist ein waschechter Erotikroman, der sich hinter dem Deckmäntelchen "Historical Romance" versteckt. Eine wirre und unverständliche Geschichte, die man nicht gelesen haben muss. Die Story ist gedankenlos aneinandergereiht und langweilt spätestens ab der Mitte der Geschichte nur noch. Meine Empfehlung daher: Lasst die Finger davon.

Kritik geschrieben am 25.11.00 von Isolde W.

Weitere Thea Devine Reviews:

  • Sinful Secrets
  • Secret Pleasures (Sabine)
  • Das Liebesjuwel
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||