"Zärtlicher Hinterhalt"

Originaltitel: "Rules of Attraction" 2001, Avon Books

Autorin: Christina Dodd

Verlag: dt. Erstveröffentlichung: Blanvalet 03/2003

Bewertung: 4.5


 3. Teil der Gouvernanten-Trilogie:
 
Nach neun Jahren und der Heirat ihrer beiden Freundinnen beschließt Hannah Setterington, ihre angesehene Gouvernantenakademie zu verkaufen und sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Deshalb nimmt sie eine Position als Gesellschafterin der betagten Tante von Lord Raeburn an. Raeburn ist ein Mann, über den das Gerücht kursiert, er habe seine eigene Frau auf dem Gewissen. Als energische Frau, die an die Hirngespinste des Adels gewöhnt ist, gibt Hannah nichts auf dieses Gerede - bis sie Raeburn schließlich gegenübersteht.
 
Dougald Pippard, Hannahs ehemaliger Mann, der sich inzwischen Lord Raeburn nennt, ist sehr zufrieden. Es ist ihm gelungen, Hannah in eine Falle zu locken. Lord Raeburn möchte sich an Hannah rächen, muss aber einsehen, dass nichts so ist, wie es einmal war oder wie er es erwartet hat. Unversehens ist er mit einer selbstbewussten Frau konfrontiert, die nicht daran denkt, die Fehler ihrer Ehe zu wiederholen. Hannah durchbricht die Fronten und küsst ihn mit solcher Leidenschaft, wie Dougald sie in den vergangenen neun Jahren nicht mehr erlebt hat. Das Feuer zwischen den beiden, das niemals wirklich erlosch, lodert bei jeder Berührung, bei jedem Blick erneut auf, sodass Dougald schließlich bereit ist, für eine einzige Nacht mit Hannah all seine schmerzlichen Erinnerungen zu vergessen ...

Der ständige Schlagabtausch zwischen den Eheleuten, die ihre Ehe vor allen anderen geheim halten, und die bissigen und meistens sehr treffenden Kommentare der Tanten bieten den Stoff für eine witzige und leidenschaftliche Geschichte. Ein schöner und vor allem empfehlenswerter Abschluss für diese Trilogie.

Kritik geschrieben am 26.10.2003 von Ariane

Weitere Bücher geschrieben von C. Dodd:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||