"Mein wildes rotes Herz"

Originaltitel:  My Savage Heart (erschienen 1994)

Autorin: Christine Dorsey

Verlag: Bastei Lübbe Verlag, August 2003

ISBN: 3-404-18658-3

Preis: 6,90 €

Bewertung: 3.5


Charles Town 1759: Die Engländerin Lady Caroline Simmons hat nach dem Tod ihres Vaters alles verloren. Um weiter für ihren jüngeren Bruder sorgen zu können, arrangiert sie eine Ehe mit einem reichen Amerikaner. Gesehen hat sie den Mann noch nie.

Nach der langen Reise kommt sie schließlich in Charles Town an. Doch wird sie dort nicht von ihrem Verlobten, sondern von seinem Sohn abgeholt. Wolf MacQuaid entpuppt sich zudem noch als ein Halbindianer. Wolf, der seinen Vater schon immer gehasst hat, hat Rache geschworen. Indem er die junge Braut verführen will. Doch auf dem langen Weg kommen sich die beiden immer näher.

Während der ganzen Zeit wird auch klar, dass große Probleme zwischen den Indianern und den Weißen bestehen. Wolf ist natürlich hin- und hergerissen, will aber auf jeden Fall helfen, den Frieden zu erhalten. Aus diesem Grund und da er seinen Gefühlen für Caroline nicht traut, verschwindet er, nachdem er sie bei ihrem Bräutigam abgesetzt hat.

Wieder mal eine nette Geschichte. Allerdings hat sich Caroline für mich viel zu schnell in der "Wildnis" zurechtgefunden. Auch die Eindeutschung der "Cherokesen" mochte ich nicht besonders. Die Probleme der Indianer fand ich aber doch gut ausgeführt. Übrigens ist dieses Buch Teil 1 einer Trilogie.

Geschrieben von Karin M. am 23.02.2004

Weitere Bücher von C. Dorsey:

|| Zurück zu Historischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||