"Desert Heat"

Amerikanische Originalausgabe: von 1993

Autorin: Evelyn Rogers

Verlag: Zebra Books

Bewertung: 3.0

Jayne Worthington ist eine alte Jungfer, die sich nicht für besonders attraktiv hält. Seit über 10 Jahren hat sie nur ein Ziel: Sie will ihren Bruder Josh wiederfinden. Dieser ist vor Jahren von zu Hause fortgelaufen und hat als Schiffsjunge auf einem Schiff angeheuert, das dann jedoch vor der Küste Arabiens gesunken ist; die Mannschaft wurde später gegen Zahlung eines Lösegeld freigelassen, doch niemand weiß, was mit Josh passiert ist.

Nachdem Jaynes Mutter ernsthafte Pläne macht,  ihre Tochter zu verheiraten, begibt sie sich kurzentschlossen selber auf den Reise in das ferne Land, da sie ihren Zukünftigen nicht ausstehen kann. Und unterwegs trifft sie immer wieder Captain Andrew MacGregor, einen Mann, der sie ungeheuer fasziniert, der aber anfangs kein Interesse daran zeigt, ihr zu helfen.

"Desert Heat" ist ein Liebesroman der sich nur sehr schwer beurteilen lässt. Man kann der Autorin zugute halten, das sie einen flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil hat, jedoch hat sie in der Geschichte einige Fehler gemacht. Am Ende erläutert sie zwar, dass sie recherchiert hat, aber mir kam es nicht so vor, als hätte sie das sehr gründlich und sorgfältig getan. Nicht gelungen fand ich die Beschreibung des Helden. Ich habe ihn stets vor meinem inneren Auge als behaarten Riesen mit ungewaschenen Haaren gesehen. Außerdem hat er einen Affen als "Haustier", welcher des öfteren in den Haaren seines Herren herumwühlt.

Kritik geschrieben am 24.02.01 von Isolde W.

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite||