"Billionaires Prefer Blondes"

Amerikanische Originalausgabe: von 2006

Autorin: Suzanne Enoch

Verlag: Avon Books

Bewertung: 4.5


Es sollte eine ruhige Woche in New York werden für Sam und Rick - ein paar Geschäfte, ein bisschen Shopping und eine Auktion bei Sotheby's. Doch natürlich kommt es wieder einmal anders... Auf der Auktion sieht Sam einen Geist - oder glaubt es zumindest, denn ihr Vater, der legendäre Martin Jellicoe starb schließlich vor 3 Jahren im Gefängnis. Sam muss schnell feststellen, dass Martin kein Geist zu sein scheint, als ein Gemälde, das Rick auf der Auktion ersteigert hat noch in der selben Nacht gestohlen wird, Sam unter Verdacht gerät und ein paar finstere Typen sie zwingen wollen, gemeinsam mit ihrem Vater beim größten Kunstraub in New York mitzumachen.

Auch der dritte Teil der Serie rund um die ehemalige Einbrecherin Samantha Jellicoe und ihren Milliarden schweren Freund Richard Addison kann voll und ganz überzeugen. Wenn die Geschichte auch im selben Milieu spielt wie schon die ersten beiden Teile und auf den ersten Blick der Plot nichts Neues zu bieten scheint, gelingt es Enoch dennoch die Qualität gleich bleibend hoch und den Leser bei Laune zu halten.

Die Figuren sind (immer noch) sympathisch und konsistent, seit "Flirting with Danger" ist eine Entwicklung erkennbar, Konflikte machen einen Sinn und werden in gegebener Zeit gelöst und die Story ist spannend genug, um auch geübte Krimileser rätseln zu lassen.

Uneingeschränkt empfehlenswert und ich freue mich schon auf das nächste Wiedersehen mit Sam und Rick!

Review geschrieben von Alex, 26.02.07

Weitere Suzanne Enoch Romane:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||