"Billionaires Prefer Blondes"

Deutscher Titel: Millionäre lieben Blondinen (Bertelsmann Club)

Amerikanische Originalausgabe: von 2006

Autorin: Suzanne Enoch

Verlag: Avon Books

Bewertung: 4.5

Eigentlich sollte die Auktion, zu der Samantha Jellicoe ihren Freund Richard Addison begleitet, nur ein "netter" Zeitvertreib für beide sein. Doch dann fällt Sams Blick auf jemanden im Zuschauerraum, unglaublich, dort steht ihr toter Vater! Sam ist sofort klar, ihr Vater ist hier, weil er etwas stehlen wird. Immerhin hat er ihr ursprünglich alle Tricks beigebracht. Doch wie verhält man sich als "Diebin im Ruhestand" die einen vermeintlichen Geist gesehen hat?

Rick ahnt, das an diesem Abend etwas ungewöhnliches vorgefallen ist, doch erst als ihm ein Bild gestohlen wird was er auf der Auktion ersteigert hat, wird ihm klar, hier stimmt etwas ganz und gar nicht. Und der Verdacht der Polizei fällt sofort auf Sam, die nichts mehr hasst, als in Handschellen abgeführt zu werden. Wird es Sam und Rick gelingen sich aus diesem Geflecht aus Intrigen und schmutzigen Geschäften zu lösen?

Auch Teil 3 um Sam und Rick begeistert. Wieder einmal muß Sam entscheiden ob ihr "legales" Leben etwas für die Zukunft ist, oder ob sie doch rückfällig wird und erneut ins Diebesbusiness einsteigt. Irgendwie ist Rick immer der entscheidene Faktor, der ihr den Kopf wieder gerade rückt. Überraschende und gut geschriebene Story.


Kritik geschrieben am 21.11.09 von Isolde W.

Weitere Suzanne Enoch Romane:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||