"Zärtlicher Barbar"

Originaltitel: Viking

Autor: Fabio Lanzoni

Bewertung: 5.0

 

Der Schauspieler Marcello soll in der letzten Szene seines Filmes in einem brennenden Wikingerschiff auf dem Meer treiben. Doch plötzlich entdeckt er, daß er nicht nur um mehrere hundert Jahre zurückversetzt worden ist, sondern er ist auch anscheinend durch den Raum gereist, denn er befindet sich nicht mehr an der Küste Floridas. Jetzt befindet sich an der Küste Islands und jeder nennt ihn Viktor. Schlimmer noch, er ist mitten in einer Schlacht gelandet und alle behaupten, daß er der Anführer einer Horde Wikinger ist.

Nachdem er sein neues Leben akzeptiert hat, versucht er die Wikinger zu einem friedlichen Zusammenleben zu überreden und behauptet daher, daß er aus einer neunten Welt, der "Zukunftswelt", mit einer Botschaft zurückgekehrt ist. Indem er wahre und erfundene Geschichten aus der erzählt, die den Nutzen von Frieden und den Schaden durch Krieg und Zerstörung darstellen, schafft er es nicht nur, seine eigenen Krieger auf seine Seite zu ziehen, sondern auch Krieger aus dem mit ihm befeindeten Stamm.

Doch nicht nur bei den Kriegern helfen ihm seine Erfahrungen aus seinem "alten" Leben als Marcello, sondern auch bei der Kriegerin Reyna.

Eine sehr schöne TT-Geschichte, die insofern ungewöhnlich ist, weil der zeitreisende Held seine Erfahrungen und sein Wissen aus seinem "alten" Leben dazu verwendet, um eine neue Denkweise und damit eine neue Lebensweise durchzusetzen.

Reviewed von Sara am 12.06.99.

Weitere Fabio Lanzoni Reviews:

  • Comanche
  • Piratenherz
  • || Zurück zu Zeitreisegeschichten || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||