"Aurian"

Die Artefakte der Macht, Band 1

Originaltitel: Aurian, 1994

Autorin: Maggie Furey

Deutsche Erstveröffentlichung: 1995

Verlag: Bastei Lübbe

Preis: 14,90 DM

Bewertung: 4.5

 

Was für eine Geschichte! Selbst einen "Fantasy-Anfänger" wie mich hat die Story gepackt und nicht wieder losgelassen.

Aurian ist die Tochter von Erdmagusch Eilin und Feuermagusch Geraint. Sie ist bereits von klein auf mit den magischen Kraeften ihrer Eltern ausgestattet. Nach dem Tode ihres Vaters jedoch vernachlässigt ihre Mutter sie. Dies ändert sich als der berühmte Schwertkämpfer Forral ins Tal kommt. Er nimmt sich Aurians an und bildet sie im Schwertkampf aus. Eines Tages jedoch kommt es zu einem folgenschweren Unfall. Als Aurian diesen überlebt, verlässt Forral das Tal und Aurian wird nach Nexia an die Akademie geschickt, um zu einer richtigen Magusch ausgebildet zu werden.

Die folgenden Jahre übersteht Aurian nur durch die Hilfe ihrer neuen Freunde, die sie an der Akademie gefunden hat. Eines Tages allerdings kehrt Forral zurück. Er übernimmt wieder einen Teil ihrer Ausbildung. Jetzt brechen sich auch die Gefuehle, die beide füreinander hegen, Bahn. Ihnen steht jedoch keine Zukunft bevor da sie sich den Zorn des Erzmagusch zuziehen und dieser Forral tötet.

Aurian schwoert Rache und zieht durch das Land um Verbündete zu finden. Der Erzmagusch hat die Alte Magie wiederbelebt und es wird sehr schwer werden ihn zu stoppen. Aber niemand sollte Aurian unterschätzen, selbst ihre Feinde nicht. Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Mag dieser auch oft beschwerlich sein, Aurian wird nicht aufgeben. Es steht einfach zu viel auf dem Spiel. Und ihre neuen Freunde stehen ihr zur Seite bei all ihren Abenteuern.

Kritik geschrieben am 10.11.97 von I. Wehr

Band 2 - Windharfe

Band 3 - Flammenschwert

Band 4 - Dhiammara

|| Zurück zu Fantasy Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||