"Der Lehrling des Magiers"

Die Midkemia-Saga, Band 1

Originaltitel: Magician: Apprentice, 1982

Autor: Raymond Feist

Deutsche Erstveröffentlichung: 1984, 1994

Verlag: Goldmann

Preis: 14,90 DM

Bewertung: 4.0

 

Pug ist ein Waisenjunge und wächst im Herzogtum Crydee auf, wo er in der Küche der Burg arbeitet. Als die Zeit herankommt in der alle Handwerker ihrer Lehrlinge wählen, wartet Pug genauso ungeduldig wie sein Freund Tomas, das er in die Lehre gehen kann. Aber niemand scheint Pug wählen zu wollen, er ist am Schluß der einzigste der Knaben, der noch ohne Meister ist. Da erbarmt sich Kulgan seiner. Als Magier des Herzogtums hat er vor kurzem erkannt, das in Pug Kräfte stecken, die nur geweckt zu werden brauchen.

Während Pug bei Meister Kulgan seine Studien beginnt wird Tomas vom Schwertmeister Fannon ausgebildet. Aber die Magie ist nicht so leicht zu erlernen, wie man sich das vielleicht vorstellt. Vor Pug türmen sich ungeahnte Schwierigkeiten auf, denn sein Geist scheint die Lehren von Kulgan einfach nicht anwenden zu wollen.

Eines Tages entdecken Tomas und Pug ein fremdes Schiff vor Crydee. Die beiden wollen es als erstes untersuchen und machen sich auf dem Weg zum Strand. Dort liegt tatsächlich ein gestrandetes Schiff und es sieht nicht aus, als ob es aus irgend einem Teil Midkemias stammen würde. Die Entdeckung die die beiden Knaben dort machen, stellt sich sehr bald als gefährlich heraus. Ein Überlebender kann geborgen werden und Pater Tully, nicht nur Geistlicher sondern auch Heiler der Burg, kann vor dessen Tod noch einige wichtige Einzelheiten erfahren.

Anscheinend hat sich eine fremde Nation, die nicht aus dieser Dimension stammt, aufgemacht, um Midkemia einzunehmen. Schnelles Handeln ist gefragt, daher sendet Herzog Borric Läufer an die Elben und die Zwerge um herauszufinden, ob bei diesen Völkern in letzter Zeit auch außergewöhnliche Vorkommnisse gesichtet wurden.

Bald darauf befinden sich der Herzog, seine Söhne, Pug und Tomas sowie Kulgan und Soldaten des Herzogtums auf dem Weg quer durch das Land, um andere von der Gefahr, die Midkemia droht, zu warnen. Aber nicht jeder ist bereit zuzuhören und als endlich wieder Frühling ist, beginnt der Krieg zwischen den fremden Volk, den Tsuranis, und den Leuten aus ganz Midkemia. Was wird die Zukunft für alle bringen?

Ein interessanter Beginn einer neuen Fantasy-Saga, die auch in den Fortsetzungen sicher noch viel Spannung verspricht.

Kritik geschrieben am 04.10.98 von I. Wehr

|| Zurück zu Fantasy Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||