"Die Seiltänzerin"

Originaltitel: Balancing on Air

Autorin: Kate Fenton

Verlag: Bastei Lübbe, Januar 2002

ISBN: 3-404-14664-6

Preis: 14,90 DM

Bewertung: 4.5

Die 24jährige Rita arbeitet in einem Nachtclub als Sängerin, um ihre Show wirkungsvoller zu gestalten, legt sie auch hin und wieder etliche Kleidungsstücke ab. Trotzdem ist Rita beileibe keine Stripperin! Gütiger Himmel, nein! Sie ist Künstlerin!

Während einer ihrer Auftritte entdeckt sie Tom, einen 19jährigen Studenten, der sich nur zufällig in dem Nachtclub  befindet. Der Junge schaut harmlos wie ein Neugeborenes aus, sie beschließt daher, ihre neckischen Spielchen mit ihm zu treiben.

Nach der Show erscheint Tom in ihrer Umkleidekabine, er will das rote Strumpfband zurückbringen. Da fasst Rita eine folgenschwere Entscheidung, sie nimmt den Jungen mit zu sich nach Hause. Dort verführt Rita Tom, muss aber bald feststellen, dass der Jüngling unschuldig ist und über keinerlei sexuellen Erfahrungen verfügt. Was erst für Rita  als One-Night-Stand gedacht war, ändert sich sehr schnell, denn Tom betet sie an, und auch Rita kann sich dem  jungenhaften Charme von Tom nicht entziehen. Die beiden verstricken sich immer mehr in eine Liebesaffäre. Nach einer Einladung in das Elternhaus von Tom, muss Rita aber erkennen, dass Tom einer ganz anderen  Gesellschaftsschicht als sie angehört. Rita ist daher der Meinung, dass ihre Beziehung auf Dauer niemals gut gehen könnte. Als Tom sein Studium in Oxford wieder aufnimmt, benützt sie die Gelegenheit, aus Toms Leben zu  verschwinden.

16 Jahre später: Rose, Rundfunkmoderatorin bei einer Zweigstelle der BBC, hat sich ihr Leben behaglich eingerichtet. Sie liebt ihren Beruf heiß und innig. Für ihr Liebesleben sorgt Stephen, Chefredakteur des Senders. Sie treffen sich immer heimlich, das möchte Rose nun aber ändern, denn sie sehnt sich nach einem Ehebett. Sie beschließt daher Stephen „das Lämmchen“, einen Heiratsantrag zu entlocken.

Rose ist daher äußerst zufrieden, jetzt respektabel, sitzt sie doch in diversen Komitees, zudem konnte sie ihre  Vergangenheit erfolgreich verschleiern. Der einzige Unruhestifterin ihrem Leben ist ihr Vater Mac, ein richtiger Querulant, der immer wieder versucht, ihr so einige Steine in den Weg zu werfen. Ab und zu nervt sie auch ihre Tochter Polly, ein Teenager, der sich zunehmend als Öko-Freak entpuppt.

Schlagartig ändert sich ihr Leben, als die Vergangenheit sie wieder einholt. Ein neuer stellvertretender Chefredakteur des Senders soll eintreffen, sein Name ist Tom Wilkes.

Eine wunderbare, warmherzige Beziehungskomödie mit vielen witzigen Details. Auch die Nebencharaktere wie Mac, ihr behinderter Vater, runden die Geschichte auf`das Vortrefflichste ab. Die Geschichte der Rita wird in Rückblenden erzählt.

Review von Uschi S., 04.01.2002

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||