Amy J. Fetzer Review Page (1)


|| Undercover Marriage || Alias: Athena Force || Magie der Leidenschaft (Carola) || Magie der Leidenschaft (Karin) || Under His Protection || Heiße Sonne der Verführung || Der Fremde aus dem Meer || Außer Atem || The SEAL's Surprise Baby || Schwach vor Verlangen || Verzaubert für die Ewigkeit || Sieben Tage und sieben Nächte || Komm zu mir - heute Nacht || Ein Pirat zum Verlieben || Die Geliebte des Piraten || Wenn Zärtlichkeit dein Herz berührt || In der Glut der Leidenschaft || Die irische Prinzessin ||


Amy J. Fetzer Review Page (2)
 


Undercover Marriage
Deutscher Titel: Agent der Liebe (Julia Krimi 01.07.05)
Amerikanische Originalausgabe:
September 2004
Verlag:
Harlequin Intrigue
ISBN: 0-373-22799-X
Bewertung: 4.0

Dieser Roman ist über den zweiten Couviyon-Bruder (Erstes Buch: Under His Protection).

Eden Carlyles Schwester ist ermordet worden. Das Baby, das sie kurz zuvor geboren hatte, ist verschwunden. Eden sucht daher verzweifelt nach ihrer Nichte/ihrem Neffen. Während ihrer Suche rennt sie zufällig Hunter Couviyon über den Weg. Dem Hunter, der sie sieben Jahre zuvor fast vor dem Altar hat stehen lassen, um sie zu beschützen.

Sie weiß zuerst nicht, dass Hunter inzwischen beim CIA ist und gegen Babyhändlern ermittelt, die junge, meist allein stehende, schwangere Frauen töten und deren Babys dann an Paare verkaufen, die keine Kinder bekommen können. Da Hunters Partnerin durch eine Verletzung ausfällt, spielt Eden jetzt die Rolle seiner Ehefrau in dem Rollenspiel, in dem beide vorgeben, verheiratet zu sein und ein Kind adoptieren zu wollen.

Natürlich kommen bei dem Zusammenleben die Gefühle wieder hoch. Und vor allem bei der Gefahr, in der sie bald schweben, bemerken beide, wie viel sie sich noch bedeuten.

Natürlich ist der Babyhandel ein ziemlich heikles Thema. Ich finde aber, dass es sehr gut umgesetzt wurde. Zudem erfährt der Leser in diesem Buch auch, was dem Täter durch den Kopf geht.

Geschrieben von Karin M. am 12.11.2004
Zurück zum Anfang der Seite

"Alias: Athena Force"
Verlag: Silhouette Bomshell
Amerikanische Originalausgabe: August 2004
ISBN: 0-373-51320-8
Bewertung: 4.0

Darcy Steele ist allein erziehende Mutter eines kleinen Sohnes und hat einen erfolgreich laufenden Friseursalon. Doch trotzdem lebt sie irgendwie nicht ihr eigenes Leben, da jeder sie nur unter ihrem Alias, Piper Daniels, kennt. Drei Jahre zuvor flüchtete Darcy mit ihrem Baby vor ihrem gewalttätigen Mann. Vor dem Gesetz steht sie auf der Verliererseite, da ihr Mann in der Filmbranche berühmt ist und deshalb nicht belangt wird. Sie taucht unter.

Seitdem hilft Darcy im Geheimen anderen misshandelten Frauen, ihren Männer zu entkommen. Dabei wird sie von dem Kopfgeldjäger Jack Turner unterstützt. Doch auch wenn sie schon vielen Frauen geholfen hat, ist sie selbst erst richtig frei, wenn ihr Mann verurteilt ist und sie wieder Darcy sein kann.

Dann kommt Darcys Freundin von den Athena Force, Rainy, ums Leben. Rainy war diejenige, die ihr bei der Flucht geholfen hat. Da Darcy und ihre Freundinnen von der Akademie nicht an einen Unfalltod glauben, stellt auch Darcy einige Ermittlungen an. Obwohl ihr ihre Fähigkeit, sich zu maskieren, dabei sehr zugute kommt, riskiert sie es, dass ihr "Versteck" entdeckt wird....

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang hatte ich ein paar Verständnisprobleme, die daher kommen können, dass ich den ersten Band der Serie nicht gelesen habe. Doch die Story wurde zunehmend besser. Auch der romantische Anteil ist nicht zu kurz gekommen. Denn ein Prickeln besteht von Anfang an. Auch wenn Darcy sich zuerst nicht getraut hat, ihm zu vertrauen.

Geschrieben von Karin M. am 01.09.2004

Zurück zum Anfang der Seite


"Magie der Leidenschaft"

Originaltitel: The Irish Knight, 379 S.
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: Januar 2004
ISBN: 3404186699
Bewertung: 4.0

Endlich ist er da, der heiß erwartete und lang ersehnte 3. Teil Ihrer Irlandtrilogie. Wer "Die irische Prinzessin" und "Verzaubert für die Ewigkeit" gelesen hat, wollte mit Sicherheit - genau wie ich ;-) - endlich die Geschichte von Connor und Sinead lesen.

Obwohl ich beide Teile gelesen habe, fiel es mir teilweise schwer, die ganzen Zusammenhänge und vor allem Familien wieder ins Gedächtnis zu bekommen. Frau sollte sich diesen Roman nicht allein bestellen, da er zu sehr auf die ersten beiden Teile aufbaut. Ansonsten hat sich das Warten gelohnt. Wieder eine wunderbare magische Geschichte, die im Irland des Jahrhunderts spielt. Für Leserinnen von realistischen Storys sei hier noch angemerkt, das auch Sinead, wie Ihre Mutter Fionna, zaubern kann! Wer also Hexen, Magie und Zaubereien nicht lesen mag, sollte sich diesen Roman nicht kaufen. Für alle anderen ein wunderschönes Märchen :-)

Connal O'Rourke PenDragon erhält im fernen Osten den Befehl König Richards, nach Irland zurückzukehren und die Treueschwüre der irischen Clans zu erneuern. Außerdem soll er durch eine Heirat mit Sinead O'Donnel de Clare, die beiden mächtigsten Häuser Irlands verbinden. Leider hat er keine guten Erinnerungen an Sinead. Mit 4 Jahren gestand sie ihm schon ihre Liebe und als er sie verschmähte, hat sie ihn einen Ziegenbock verwandelt. Das ihre Mutter sie daraufhin mit einem Bann belegt hat, damit sie ihre Kräfte nie wieder an Connal probieren kann, weiß er nicht.

Für Sinead ist Connal ein Verräter an Irland, da er ein Ritter von König Richard Löwenherz ist und somit England die Treue schwor. Sie will auf keinem Fall diesen englischen Ritter heiraten und ihm damit Macht über sich und ihr Volk geben. Leider hat sie nicht mit ihren noch vorhandenen Gefühlen gerechnet. Da sie zudem immer einen Alptraum hat, indem Connal getötet wird, reitet sie mit ihm, als er die Clans aufsucht um die Verträge für die Treueschwüre abzuschließen.

Prinz John, der selber gerne den englischen Thron besteigen möchte, versucht alles um die Reisenden aufzuhalten und vor allem die Hochzeit der Beiden zu verhindern. Sinead und Connal unterdessen kommen sich immer näher. Als Sinead durch einen Pfeil der für Connal bestimmt war, schwer verletzt wird, merken sie, dass die Gefühle füreinander mächtig sind und sie willigt ein, ihn zu heiraten.......

Klasse fand ich, dass am Schluss noch Robert Locksley - Robin Hood - und Marian auftauchten. Die beiden Männer kannten sich von den Kreuzzügen. Also, viel Spaß beim Lesen und vorher die beiden anderen Teile nicht vergessen.

Reviewed von Carola, 07.01.04

Zurück zum Anfang der Seite


"Magie der Leidenschaft"

Originaltitel: The Irish Knight, 2002
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: Januar 2004
ISBN: 3-404-18669-9
Preis: 6,90 EUR
Bewertung: 4.5

Dieser Roman ist nach "Die irische Prinzessin" und "Verzaubert für die Ewigkeit" der dritte Teil der Irland-Trilogie.

1193:
Connal PenDragon kehrt auf Anordnung von König Richard Löwenherz nach Irland, seinem Geburtsland, zurück. Er soll die irischen Könige und Edelleute an ihren Treueschwur erinnern. Außerdem soll das Haus PenDragon mit den DeClares vereint werden. Dies bedeutet, dass er Sinead heiraten muss. Sinead, die ihn als Kind schon immer mit ihrer Magie geärgert hat. Im Gegenzug hatte der Heranwachsende das junge Mädchen zurückgewiesen.

Sinead sieht es aber gar nicht ein, eine Vernunftehe einzugehen. Sie will mehr. Sie will nur aus Liebe heiraten. Zudem ist sie dagegen, einen "Verräter Irlands" zu heiraten. Zunächst machen sich die beiden dann daran, den ersten Teil von Connals Auftrag auszuführen. Doch so einfach wird auch das nicht, da Connal auch von anderen Iren ziemlich schief wegen seiner englischen Uniform angesehen wird. Zudem haben die beiden es auch mit Feinden zu tun, die gegen die Verbindung der beiden Familien sind. Und natürlich geht es auch um die Gefühle der beiden .

Ich finde, der Roman hatte einen etwas schwachen Beginn. Der Streit, ob die beiden Seelengefährten jetzt heiraten sollen oder nicht, war zu Beginn etwas nervig. Auch kam es mir so vor, als hätte Sinead es am Anfang mit ihrer Magie etwas übertrieben. Doch Amy J. Fetzer ist es erneut gelungen, sich im Laufe des Buches gewaltig zu steigern. Sobald Connal begann, sein irisches Erbe in seine Gedanken zu lassen, kommt in dem Buch wieder der irische Zauber zum Vorschein, den wir schon aus den ersten beiden Büchern kennen. Ich würde allerdings empfehlen, die ersten beiden Romane der Trilogie zu lesen, da es sonst schwieriger ist, diese Geschichte zu verstehen.

Geschrieben von Karin M. am 27.12.2003

Zurück zum Anfang der Seite

"Under his Protection"

Deutscher Titel:
Süss duftet der Tod (Julia Love & Crime, 16.04.04)
Amerikanische Originalausgabe:
von Oktober 2003
Verlag:
Harlequin (Intrigue)
ISBN: 0-373-22733-7
Preis: 4,33 $
Bewertung: 4,0

Als Detective Nash Couviyon zu einem Mordfall gerufen wird, wird er von seiner Vergangenheit eingeholt. Denn das Opfer, Peter Winfield, war der Ehemann von Nash ehemaliger Freundin Lisa Bracket.

Nash hätte nicht erwartet, dass er sie je wiedersehen würde, brennt doch sein Verlangen nach ihr immer noch in ihm. Und jetzt ist sie die Hauptverdächtige für den Mord an ihrem Ex-Mann, deren Scheidung am Tag des Mordes ausgesprochen wurde. Einige Indizien weisen auf Lisa als Täterin hin.

Doch Nash ist sich sicher, dass Lisa die Tat nicht begangen hat und macht sich an die Ermittlungen. Seine Theorie wird bestätigt, als auch auf Lisa ein paar Angriffe erfolgen. Nash nimmt sie nun unter seinen Schutz, um sie vor dem Angreifer zu beschützen. Macht er das auch, um die Liebe wiederaufleben zu lassen, die sie einst miteinander geteilt haben?

Die Geschichte war sehr gut. Die Spannung war groß. Auch wenn ich den richtigen Täter bisweilen schon im Visier hatte. Die Personen haben mir gut gefallen. Ich würde mich freuen, vielleicht noch etwas über Nashs Brüder zu hören.

Geschrieben von Karin M. am 15.11.2003

Zurück zum Anfang der Seite  


"Heiße Sonne der Verführung"

Originaltitel: Lion Heart (1995)
Verlag: Bastei-Lübbe Verlag, Juli 2003
ISBN: 3-404-18656-7
Preis: 6,90 €
Bewertung: 4.0

Osmanisches Reich 1756: Die junge schottische weiße Hexe Aurora Lassiter ist seit neun Jahren auf der Suche nach ihrem Vater. Begleitet wird sie von dem Japaner Shokai. Ihre magischen Kräfte sind auf der Reise ihr einziger Schutz. Doch dann wird sie gefangen genommen und landet im Kerker des Sultans. Dort hat sie eine Vision von einem Fremden, der sie retten wird.

Und tatsächlich steht eines Tages Ransom Montegomery in der Tür. Ransom, der eigentlich auf der Suche nach vermissten Mitgliedern seiner Schiffsmannschaft ist. Statt dessen trifft er auf Aurora, die ihn ziemlich schnell bezaubert, bald aber ihre Suche wieder fortsetzt.

Noch häufiger treffen die beiden aufeinander. Immer wieder muss Ransom die verführerische Aurora, die ihn inzwischen in seinen Träumen verfolgt, retten. Unter anderem aus der Gewalt seines Halbbruders, Scheich Rahman ibn il Abdull und von einem Sklavenschiff, auf dem er die vermissten Männer vermutet hatte.

Danach begeben sie sich endgültig auf sein Schiff. Dort kommen sie sich immer näher. Doch Aurora willn icht einfach nur die Geliebte eines Mannes sein, der ihre Gefühle nicht erwidert. Damit hat jedoch Ransom Probleme, der seit zehn Jahren enthaltsam lebt, weil er nicht wie sein Vater Bastarde in die Welt setzen will und der keine Gefühle zu einer Frau zulassen will......

Das war leider eines der schwächeren Romane der Autorin, auch wenn er sich in der zweiten Hälfte noch mächtig gesteigert hat. Der Beginn war etwas durcheinander. Aurora konnte scheinbar gar nichts erschüttern. (Noch nicht einmal sechs Tage ohne Nahrung auf dem Sklavenschiff). Besser wurde es dann, als sie auf Ransoms Schiff waren. Und als sie dann schließlich auf der Insel ankamen, kam wieder der gewohnt gute Erzählstil durch. Also wer sich traut, die Hürde der anfänglichen Schwächen zu überwinden, dem kann ich insgesamt das Buch doch empfehlen.

Geschrieben von Karin M. am 12.07.2003
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Der Fremde aus dem Meer"

Originaltitel: Timeswept Rogue (1996)
Verlag: Bastei Lübbe Verlag, April 2003
ISBN: 3-404-18648-6
Preis: 6,90 EUR
Bewertung: 5.0

Hierbei handelt es sich um die direkte Fortsetzung von "Ein Pirat zum Verlieben".  Die Heldin des ersten Buches, die Zeitreisende Tess Renfrew, fand ihr Glück in der Vergangenheit bei Dane Blackwell. Als der Zeitriss dort erneut auftauchte und somit die Gefahr einer Trennung bestand, sprang Ramsey O'Keefe, ein sehr guter Freund des glücklichen Paares, hindurch...

In der Gegenwart, 1989, macht sich die berühmte Schauspielerin Penelope Hamilton die schlimmsten Vorwürfe, da sie sich für den vermeintlichen Tod ihrer besten Freundin Tess, verantwortlich fühlt. Daher lässt sie die Suche im Meer nach ihr so schnell nicht abbrechen. Sie werden auch fündig. Doch statt Tess, fischen sie einen Mann aus dem Meer - Ramsey O'Keefe.

Ramsey benimmt sich höchst eigenartig, redet ganz komisch, trägt antiquierte Kleidung und kennt eigentlich noch nicht einmal die gewöhnlichsten Dinge. Zudem ist er aber auch teuflisch sexy. Nachdem sie ihm geholfen hat aus dem Krankenhaus zu entkommen, nimmt sie ihn mit zu sich nach Hause.

Dort lebt er sich schnell ein, übernimmt schon bald fast das Kommando und bringt mit der Zeit auch das Eis, dass sich seit Ewigkeiten um Pennys Herz befunden hatte, zum schmelzen. Eine Überraschung hat beide allerdings schon bei der Ankunft erwartet: Ein Versicherungsvertreter von Lloyds aus London, der Penny und auch Ramsey jeweils eine ziemlich alte Kiste übergibt. Eine Kiste auf der Penny die Handschrift von Tess erkennt. Erst nach einiger Überwindung traut sie sich, die Kiste zu öffnen....

Aufregend wird es noch, da die Verfolger von Tess immer noch sehr hartnäckig sind. Die Erpressung von Penny, wegen der der ganze Schlamassel ja erst begonnen hatte, ist immer noch nicht geklärt. Zudem entdeckt Ramsey bald, dass die Blackwell Familie so gut wie überhaupt nicht mehr existiert. Was zu dem Niedergang geführt hat, möchte er unbedingt herausfinden. Liegen die ganzen Wahrheiten in der nicht gerade schönen Vergangenheit von Penny?

Mit diesem Buch ist der Autorin erneut ein Superbuch gelungen. Es beinhaltet Zeitreise, Romantik, Humor aber auch eine gute Portion Suspense. Wie man sieht, für jeden etwas dabei. Na, gut, etwas zu motzen habe ich auch: Ich konnte mich mit der Bezeichnung 'Mamsell' zu Beginn nicht anfreunden. Auch kam es mir ein wenig seltsam vor, dass keiner die ungewöhnlichen Fragen von Ramsey mehr hinterfragt hat. Aber das sind nur Kleinigkeiten in einem bezaubernden, wirklich nur zu empfehlenden Buch. Ihr solltet aber besser erst das Vorgänger-Buch lesen.

Geschrieben von Karin M. am 21.03.2003

Zurück zum Anfang der Seite


"Außer Atem!"

Verlag: Cora Verlag, Baccara Band 1230, 29.01.2003
Originaltitel: Single Father Seeks... (2002)
Preis: 2,20 €
Bewertung: 4.0

Ciara ist beim CIA. Ein Auftrag führt sie nach Hongkong. Bei einer Veranstaltung trifft sie auf einen Mann vom Secret Service. Zwischen ihnen knistert es gewaltig, so dass sie sich auf einen One-Night-Stand einlassen. Kurz darauf wird Ciara wieder zu ihrem Auftrag gerufen.

5 Jahre später: Ciara muss für einige Zeit untertauchen. Ihr Kollege hat Landesverrat begangen, sie selbst hatte das ganze aufgezeichnet. Bis ihm nun eine Falle gestellt werden kann, muss sie von der Bildfläche verschwinden. Über eine alte Jugendfreundin, Katherine Davenport, die die Agentur "Wife Incorporated" leitet, lässt sie sich als Kindermädchen vermitteln. Sie kann es aber kaum fassen, wer ihr an ihrem Ziel die Tür öffnet: Bryce Ashland, der aufregende Mann aus Hongkong! Und prompt flammt das Begehren wieder auf. Ciara steht nun zwischen Pflicht und Gefühlen. Außerdem weiß Bryce ja immer noch nicht, wer sie wirklich ist...

Die Story hat mir an sich wirklich sehr gut gefallen. Natürlich etwas kurz. Auch hat sich mir die Frage gestellt, ob es so gut ist, sich da zu verstecken, wo ein Baby in die Schusslinie kommen könnte.

Geschrieben von Karin M. am 15.02.2003

Zurück zum Anfang der Seite


"The SEAL's Surprise Baby"

Deutscher Titel: Es geschah in jener Nacht (Cora, Baccara, 29.12.2004)
Amerianische Originalausgabe: von Oktober 2002
Verlag: Silhouette Desire

ISBN: 0-373-76467-7
Preis: 4,65 €
Genre: Contemporary
Bewertung: 3.5

Congratulations! It's a girl!

Eine Karte dieses Inhaltes empfängt dem Navy SEAL Lt. Jack Singer nach seiner Rückkehr vom einem Geheimauftrag. Da der Absender des Karte seine Schwester ist, meint er natürlich, dass er jetzt Onkel ist. Bei einem Treffen mit seiner Schwester wird er aber schnell eines besseren belehrt: Er ist nicht Onkel, sondern Vater!

Melanie, die Frau, die er die letzten 15 Monate nicht vergessen konnte, hat ihm eine Tochter geboren. Kennen gelernt haben sie die beiden während der Vorbereitungen zur Hochzeit seiner Schwester. Melanie ist die beste Freundin seiner Schwester und bei der Hochzeit deren Brautjungfer. Es knisterte gewaltig zwischen beiden. Nach der Hochzeit, als das Paar in die Flitterwochen fährt, landeten die beiden im Bett. Doch schon am nächsten Morgen musste Jack zu seinem nächsten Auftrag aufbrechen.

Nachdem er seine Tochter das erste Mal gesehen hat, verliebt er sich auf den ersten Blick. Aber auch Melanie begehrt er immer noch. Gentleman der er ist, und durch eigene Erfahrung in seiner Kindheit, will er Melanie natürlich heiraten, um seinem Kind seinen Namen zu geben. Da hat Melanie aber etwas gegen: Sie will nur aus Liebe heiraten. Außerdem hat sie auch Angst, da sie schon zwei Mal vor dem Altar stehengelassen worden ist.

Fragt mich jetzt nicht nach dem Schreibstil in diesem Buch. Das ist nämlich der erste Roman im Original, den ich gelesen habe. Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Sie war ziemlich kurz, hatte aber ein paar leidenschaftliche Szenen. Ich fand es nicht so schön, dass die 'puritanische' Einstellung in der USA eine ziemlich große Rolle bei der Entscheidung zur Hochzeit des Paares gespielt hat. Bitte beachten, wenn euch der Roman interessiert: Es gibt trotz SEAL nichts aufregendes, da es hier um Jacks Privatleben geht.

Geschrieben von Karin M. am 02.11.2002
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Schwach vor Verlangen"

Originaltitel: The Unlikely Bodyguard (1998)
Verlag: Cora Verlag, Tiffany Bd. 800, 1998
Preis: 3,90 DM
Genre: 
Contemporary

Bewertung: 4.0

Calli Thornton, in einem klösterlichen Waisenhaus aufgewachsen, ist eine exzellente Köchin und arbeitet für einen Konzern, für den sie immer wieder neue Desserts kreiert. Die Firma gehört Daniel O' Hara, der sie wie eine Tochter behandelt. Daniel ist daher entsetzt, als Calli ganz allein in Südmexiko Urlaub machen will. Zu ihrem Schutz beauftragt er den Rancher Gabe Griffin, um auf Calli aufzupassen. Gabe, der als Jugendlicher auf die schiefe Bahn geraten ist und von Daniel eine Chance bekam, ist ihm deshalb noch einen Gefallen schuldig. Er reist ebenfalls nach Mexiko.

Gabe rettet sie tatsächlich aus diversen Gefahren. Was Calli nicht weiß, ist dass einige Bösewichte der Konkurrenz hinter dem Memo mit ihren neuen Rezepten her sind, welches sie bei sich hat. Dieses Memo soll Gabe zu Daniel bringen. Doch statt dessen bittet er Calli nach einem Überfall auf ihr Hotelzimmer, den Rest ihres Urlaubes auf seiner Ranch zu verbringen. Und Calli stimmt zu. Denn die gewaltige Anziehungskraft zwischen den beiden war schon von Anfang an spürbar.

Nach einem zwar 'heißen' aber etwas verwirrenden Beginn, erfahren wir dann doch einiges über das nicht leichte Leben der beiden sehr sympathischen und nicht ganz der Norm entsprechenden Hauptpersonen. Und über ihre Schwierigkeit, mit ihrer heftigen Anziehungskraft umzugehen.

Geschrieben von Karin M. am 12.10.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Verzaubert für die Ewigkeit"

Originaltitel: The Irish Enchantress (2001)
Verlag: Bastei Lübbe Verlag, September 2002
ISBN: 3-404-18636-2
Preis: 6,90 EUR
Genre: Historical
Bewertung:
 5.0

Irland 12. Jh.: Fionna O'Donnell ist entschlossen, ihr Land und ihre Landsleute vor dem Vasallen des englischen Königs zu beschützen, der gekommen ist, um Gleann Taise Castle in Besitz zu nehmen. Doch als sie ihm gegenüber steht, erkennt sie den Engländer: Raymond DeClare, dem sie vor einigen Jahren einmal mit Hilfe ihrer magischen Kräften das Leben gerettet hatte. Auch Raymond erkennt sie bald darauf wieder. Schließlich haben ihn ihre schönen Augen schon seit damals im Schlaf verfolgt.

Doch was die Verwaltung des Landes sowie der Aufbau einer Festung (Auftrag des Königs) angeht, rauschen die beiden immer wieder aneinander. Raymond sieht alles nur aus der Sicht als Ritter, als Beauftragter des Königs. Er hat absolut kein Verständnis für die irische Lebensweise. Er kann nicht verstehen, warum sich jeder Ire gegen die Bau der Festung auf "heiligem" Land ausspricht. Fionna versucht, bisher umsonst, ihn davon abzubringen. Und er versteht absolut nicht, warum das Land verflucht sein soll.

Verflucht seit fast zehn Jahren, seit Fionna von ihrem Vater mit der Peitsche für zehn Jahre und einem Tag aus Gleann Taise Castle vertrieben wurde. Seit dieser Zeit lebt sie in den Wäldern. Von den Dorfbewohnern gemieden, hilft sie ihnen doch in medizinischen Fragen mit ihrer Magie. Um ihre kleine Tochter vor dem selben einsamen Schicksal zu bewahren, lässt sie sie von vertrauenswürdigen Frauen aufziehen, bis sie sich offiziell zu ihrer Tochter bekennen kann.

Vor Raymond gibt sie sich als Hexe zu erkennen. Doch dieser misstraut ihr trotz seines Begehrens sehr, vor allem da seine kranke Mutter scheinbar von einer Hexe vergiftet wurde. Und als wäre das noch nicht genug, werden die Dörfer von Unbekannten angegriffen. Der Fluch muss auch noch überwunden werden, damit endlich, nach fast zehn Jahren, das vertrocknete Land bestellt werden kann.

Einfach nur MAGISCH gut. Wie ein Märchen über die irischen Mythen und Legenden. Doch hier wird bewiesen, dass die wahre Liebe jede Magie übertrifft. Das muss man gelesen haben.

Geschrieben von Karin M. am 20.08.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Sieben Tage und sieben Nächte "

Originaltitel: Going...Going...Wed! (1999)
Verlag: CoraVerlag, Tiffany Band 895, erschienen am 14.06.2000
Preis: 3,95 DM
Genre: Contemporary
Bewertung: 3.5

Madison Holt lässt sich auf eine vollkommen verrückte Sache ein: Für eine Freundin nimmt sie an einer Versteigerung für wohltätige Zwecke teil, und wird auch noch prompt von dem begehrtesten Junggesellen, Alex Donahue, ersteigert. Für eine ganze Woche muss sie ihm nun Gesellschaft leisten - zum Verdruss der Frau, die gerne Mrs. Donahue werden möchte.

Alex ist fasziniert von Madison und flirtet was das Zeug hält. Madison bleibt davon nicht unberührt, will sich aber auf eine kurze Affäre nicht einlassen. Insgeheim wird ihr mit diesem Verhalten bestätigt, dass Alex eigentlich nur ein Playboy ist.

Als Alex sie bittet, mit ihm eine Geschäftsreise zu machen, und dabei vorzugeben, seine Ehefrau zu sein, kann sie nicht nein sagen. Die Reise wird zu einem Spiel mit dem Feuer...

Obwohl ich die historischen Romane bevorzuge, ließ sich diese Story sehr gut lesen. Es hat mich gefreut, als mit der Zeit der 'wahre' Alex zum Vorschein gekommen ist.

Geschrieben von Karin M. am 21.07.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Komm zu mir - heute Nacht"

Originaltitel: Wife for Hire (2000)
Verlag: CoraVerlag,  Baccara Bd. 1128, erschienen am 14.02.2001
Preis: 4,20 DM
Genre: 
Contemporary

Bewertung: 4.0

Der Rancher Nash braucht ganz dringend eine Frau, denn seine Haushälterin ist ausgefallen. Durch die Hilfe der Agentur "Wife Incorporated", die von einer alten Bekannten geleitet wird, wird ihm bald Hilfe geschickt. Aber Nash ist geschockt, als er sieht, wer da vor seiner Tür steht - Mandy. Die Frau, mit der ihn vor sieben Jahren die große Liebe verband.

Ungläubig sieht Mandy in die Augen ihres vorübergehenden Arbeitgebers. Nie konnte sie vergessen, dass Nash sie vor sieben Jahren von jetzt auf gleich verließ und eine andere heiratete. Nie vergaß sie aber auch die Gefühle, die sie miteinander teilten. Mandy ist drauf und dran, den Job hinzuschmeißen, den sie doch so dringend braucht, um sich ihren Wunsch, Ärztin zu werden, zu erfüllen. Doch Mandy bleibt!

Sie freundet sich schnell mit den Zwillingen von Nash, inzwischen Witwer, an und fühlt sich auf der Ranch schnell viel zu heimisch. Und dann erwachen die Gefühle der beiden aufs neue. Doch eigentlich war der Job nur für eine kurze Zeit geplant....

Eine leider zu kurze aber sehr schööööne Rancher-Geschichte. Mit dem schon bekannten tollen Erzähl-Stil der Autorin. Ich finde den Kompromiss am Schluss sehr gelungen.

Geschrieben von Karin M. am 20.07.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Ein Pirat zum Verlieben"

Originaltitel: My Timeswept Heart (1993)
Verlag: Bastei-Lübbe Verlag,  Juni 2002
ISBN: 3-404-18630-3
Preis: 6,90 €
Genre: Time Travel
Bewertung: 4.5

Florida 1989: Die junge Turnerin Tess Renfrew plant einen Einbruch! Aber nein, nicht um sich zu bereichern. Ihre beste Freundin Penny, eine Schauspielerin, wird erpresst und Tess versucht, das belastende Material zu stehlen. Scheinbar hat Tess noch nicht alles verlernt und gelangt auf das Grundstück und ins Haus. Sie findet auch schnell das, wofür sie hergekommen ist und noch vielmehr. Was ihr aber eher einen Schrecken einjagt. Dermaßen überrascht wird sie dann doch fast erwischt und kann nur knapp entkommen.

Da mit den Verfolger nicht zu spaßen ist, schließlich haben sie es auf ihr Leben abgesehen, beschließt sie mit Penny, dass sie deren Platz auf einer Kreuzfahrt einnimmt und erst einmal untertaucht. Scheinbar gelingt der Plan, doch dann tauchen auch auf dem Schiff die Verfolger auf - und Tess geht über Bord.

Und so findet sich die junge Frau nun mutterseelenallein auf dem Ozean wieder. Nach einer Schrecksekunde bemerkt sie, dass ein Delfin ihr Gesellschaft leistet und auch ihr Leben rettet. Gemeinsam geraten sie in eine dichte Nebelwand. Als die dann wieder weg ist bemerkt Tess ein Schiff. Auch Tess wird vom Schiff aus gesehen und an Bord geholt.

Dort wird sie von dem Kapitän, Dane Blackwell, gesund gepflegt. Schnell bemerkt sie aber auch, wie seltsam sich hier alle verhalten. Der Kapitän kann mit den selbstverständlichsten Dingen, wie Kühlschrank oder einer Schiffsschraube, nichts anfangen. Die Mannschaft meint sogar, sie wäre ein Hexe und müsste über Bord. Bald erkennt sie, dass sie nicht in einem schlechten Schauspiel gelandet ist, sondern wirklich in einer ganz anderen Zeit - nämlich 200 Jahre in der Vergangenheit.

GELUNGEN! Ein tolles Buch verdient eine tolle Bewertung. Alleine schon die detaillierten Beschreibungen und vor allem die überaus witzigen Dialoge unseres Paares hier. Die beiden sind sehr sympathisch. Ich hätte aber sehr gerne noch etwas mehr über die Vergangenheit von Tess erfahren. Außerdem ergeben sich bei einem Roman mit dem Thema Schifffahrt fast von selbst immer ein paar Längen in der Geschichte.

Geschrieben von Karin M.,18.05.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Die Geliebte des Piraten"

Originaltitel: Renegade Heart (2000)
Verlag: Bastei Lübbe Verlag, März 2002
ISBN: 3-404-18294-4
Preis: 6,90 €
Genre: 
Historical

Bewertung: 4.5

Indien 1757 - In dieser Geschichte treffen wir auf den legendären Piraten "Schwarzer Engel", auch bekannt als Raiden Montgomery, einer der vielen Bastard-Söhne von Lord Granville. Der Pirat wird von der East India Company gejagt. Doch trotzdem kann nichts ihn davon abhalten, sich an dem Mann zu rächen, der seine bisher einzige Familie zerstört hat.

Willa Delaney Peachwood, Lady Eastwick, ist allein in diesem fremden Land - auf der Suche nach ihrem autistischen Sohn, der von ihrem Ehemann entführt wurde. Bei ihren Nachforschungen trifft sie auf Raiden Montgomery, der sie, da scheinbar beide verfolgt werden, kurzerhand mit auf sein Schiff nimmt.

Willa kann sich der männlichen und erotischen Ausstrahlung des Piraten kaum entziehen. Deshalb stimmt sie auch entgegen ihren Einstellungen seinem Angebot zu, seine Geliebte zu werden, wenn Raiden ihr bei der Suche nach ihrem Sohn hilft. Allerdings nur, wenn er sie von ihren Gefühlen überzeugen kann. Raiden stimmt zu. Ihren kompletten Namen und Titel verschwiegt sie ihm aber, auch dass sie keine Witwe ist.

Raiden beginnt eine intensive Suche nach dem Kind und scheint immer wieder nur einen kurzen Augenblick zu spät am Ort des Geschehens aufzutauchen. Willa lernt unterdessen so einiges im Leben eines Piraten kennen - und ihn lieben.

Noch viele Abenteuer warten auf alle: der Kampf gegen Willas Ehemann, die Suche nach Willas Sohn, ein Verräter auf dem Schiff und auch auf Raiden warten noch einige Familienmitglieder...

Erneut eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Verrat, Verlangen und Rache. Mit einem Schauplatz in Indien und den Gewürzinseln, deren Geschichte gut recherchiert ist. Eine Geschichte über zwei verletzte Herzen, die beide die Liebe neu entdecken und zulassen. Das einzige "negative" ist, dass es für knapp 450 Seiten schon fast zuviel Handlung hat.

Review von Karin M., 19.02.2002

Zurück zum Anfang der Seite


"Wenn Zärtlichkeit dein Herz berührt"

Originaltitel: Dangerous Waters (erschienen 1997)
Verlag: BasteiLübbe, Dezember 2001
Genre: Time Travel
ISBN: 3-404-18288-X
Preis: 12,90DM
Bewertung: 5.0

Victoria Mason, eine Kopfgeldjägerin, jagt einen gefährlichen, geisteskranken Frauenmörder, der auch ihren Partner umgebracht hat. Auf der Spur nach dem verletzten Mann gelangt sie an einen Wasserfall, durchquert ihn und findet sich in der Vergangenheit wieder - im Jahre 1872. Das bringt sie aber nicht von ihrem Plan ab, den Mörder zu finden und in ihre Zeit zurückzubringen.

Als Meisterin der Verkleidung maskiert sie sich als Mann und betritt den nächsten Ort, wird dort in eine Schlägerei verwickelt und vom Marshall vorübergehend verhaftet. Christopher Swift, der Marshall, ist ein außergewöhnlicher Mann, ein Halbblut, der zwar als Gesetzeshüter akzeptiert wird, wegen seiner Herkunft aber nicht in der Gesellschaft aufgenommen wird.

Victoria kann Chris natürlich nicht erzählen, wo sie herkommt und folgt daher weiter ihren Plänen, den Killer in der Stadt aufzuspüren. Dazu bedient sie sich zweier Maskeraden gleichzeitig. Chris kommt ihr aber bald auf die Schliche. Er ist erstaunt und fasziniert über ihr Wissen bei der Verbrechensbekämpfung.

Victoria kann den Mörder schließlich ausfindig machen. Sie muss ihn jetzt nur noch fangen und in die Gegenwart zurückbringen. Schwierig wird es, da dieser in der Stadt ein geachteter Mann ist. Außerdem hat sich Victoria in Chris verliebt. Was auch auf Gegenseitigkeit beruht. Und so wird es für sie immer schwieriger, vor Chris die Wahrheit zu verbergen...

SUPER! Das Buch ist ziemlich außergewöhnlich. Es beinhaltet Spannung, auch Humor und Leidenschaft. Eine moderne Frau, dazu Kopfgeldjägerin, im wilden Westen, eine tolle Idee!

Review von Karin M. am 24.11.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"In der Glut der Leidenschaft"

Originaltitel: Rebel Heart (erschienen 1998)
Verlag: Bastei Lübbe, August 2001
ISBN: 3-404-18280-4
Preis: 12,90 DM
Genre: 
Historical

Bewertung: 4,5

England 1778: Michaela Denton arbeitet als Spionin für die Amerikaner im Kampf gegen die Unabhängigkeit von England. Als sie eine dringende Nachricht überbringen will, begegnet sie Rein Montgomery , einem legendären englischen Kapitän. Da es so aussieht, als würde sie angegriffen, greift zu ihrer Waffe. Zu spät merkt sie, dass Rein selbst vor Verfolgern flüchtet. Rein wird angeschossen und nimmt Michaela kurzerhand mit auf sein Schiff, damit sie, als die Verursacherin, auch die Behandlung übernehmen könne. Richtig böse ist er ihr aber nicht. Dafür ist die Frau viel zu faszinierend.

Michaela ist die Tochter eines englischen Generals. Die Mutter ist schon länger verstorben. Nun lebt sie, nach dem Tod des Vaters, bei ihrem Onkel in ihrem eigenen Haus. Das Erbe hat ihr Vormund vereinnahmt. Der Onkel behandelt sie ziemlich mies, doch Michaela bleibt, um ein Dach über dem Kopf zu haben und auch um von dort Informationen für ihre Spionagetätigkeit zu erhalten.

Bei Festlichkeiten treffen Rein und Michaela immer wieder aufeinander. Obwohl Rein eigentlich ihr Feind ist, fühlt sie sich magisch zu ihm hingezogen. Eines Tages wird ein anderer Spion ermordet und Michaela weiß, dass auch sie, der "Schutzengel" nicht mehr sicher ist. Da ihr Kontaktmann mit der Familie von Rein befreundet ist, erfährt auch dieser von Michaelas Tätigkeit und erklärt sich bereit, Michaela zu beschützen. Er bringt sie in seinem Londoner Haus unter. Da dies aber so sicher auch nicht ist, wie man nach einem Brand feststellt, Michaela zudem kompromittiert ist, schließen die beiden die Ehe. Doch so einige Geheimnisse und Abenteuer warten noch auf unser Paar.

Das ist wieder ein ziemlich gelungener Roman mit sehr sympathischen Personen, die beide Gefühle zeigen können. Am Anfang brauchte ich etwas Zeit um durch die ganzen Handlungsspielräume durchzublicken (SIE Spionin, bespitzelt ihren Onkel, Onkel plant Betrug, Onkel will dazu IHN einspannen, ER Geschäftsmann, ER auf der Suche nach seinem biologischen Vater, welcher IHN im Gegenzug töten will). Ein bisschen fehl am Platz fand ich auch seinen Spitznamen für sie (am Anfang): "Kleine Mörderin".

Review von Karin M. am 09.08.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"Die irische Prinzessin"

Originaltitel: The Irish Princess (1999)
Verlag: Bastei Lübbe Verlag, April 2001
ISBN: 3-404-18273-1
Bewertung: 5.0
 

Irland 1169: Auf der Suche nach dem Lager seiner Soldaten trifft Gaelan Pen Dragon auf ein Mädchen, dass scheinbar von jungen Burschen verfolgt wird und nimmt sich vor, sie zu retten. Dabei stellt sich heraus, dass das Mädchen, welches eigentlich schon eine Frau ist, gar nicht in Gefahr ist, und deshalb auch nicht gerettet werden will. Aber beide verspüren von Anfang an eine starke gegenseitige Anziehung.

Als die beiden plötzlich angegriffen werden, kommen die gesuchten Soldaten Gaelans zu Hilfe. Irrtümlicherweise wird die Frau niedergeschlagen und so nimmt Gaelan sie mit in sein Lager. Nachdem sie das Bewusstsein wieder hat, bekommt sie in einem Gespräch mit, dass Gaelan ein Söldner ist, der sein Schwert für den König nur für Geld führt und flieht.

Auch wenn er häufig an die Frau denken muss, verfolgt Gaelan nun weiter sein nächstes Ziel: Die Einnahme von Schloss Donegal. Dort finden wir in der Zwischenzeit die Frau wieder, die sich als Prinzessin von Irland, Siobhàn O'Rourke entpuppt. Sie ist Witwe, die in diesem Schloss mit ihrer Schwester, ihrem Sohn und einigen Dienstboten lebt. Als ihr Schloss dann belagert wird, erkennt sie mit Schrecken den Anführer vor dem Tor.

Doch doppelt so groß ist Gaelans Schrecken, als er der Schlossherrin gegenübersteht und in ihr die Frau erkennt, die er so sehr begehrt. Siobhàn weigert sich, den Eid auf den englischen König zu leisten. Schließlich stimmt sie aber zu, Gaelan zu heiraten, um ihren Clan zu retten. Nun versucht Gaelan alles, um auch das Herz der störrischen Prinzessin zu erobern. Zudem sind einige geheimnisvolle Feinde aufgetaucht, die es gilt, gemeinsam zu entlarven und zu besiegen.

Hier kann ich nur jedem empfehlen: KAUFEN! Eine tolle Geschichte, sehr gut geschrieben mit Humor, Abenteuer, Leidenschaft, Magie und natürlich auch irischer Zauber. Als Original ist bereits eine Fortsetzung erschienen und 2002 erscheint eine weitere. Ich hoffe, dass diese auch übersetzt werde. Ich werde sie mir dann fest auf dem Einkaufszettel notieren.

Review von Karin M. am 20.03.2001
 

Zurück zum Anfang der Seite

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||