"Am seidenen Faden"

Originaltitel: Missing Pieces (Doubleday, New York, 1997)

Autorin: Joy Fielding

deutsche Erstausgabe: 1997

übersetzt von: Mechtild Sandberg-Ciletti

Bewertung: 4.5

Kate Sinclair genießt ein ruhiges und zufriedenes Leben. Sie hat eine eigene Praxis als Familientherapeutin, zwei Töchter und einen treu sorgenden Ehemann, der eine Baufirma hat und leidenschaftlich gern Golf spielt.

Doch ihr Leben verändert sich schlagartig, als ihre Schwester JoLynn ihr bei einer morgendlichen Tasse Kaffee erklärt, das sie einen Mann heiraten wolle, der wegen Mord an 13 Frauen vor Gericht steht. Als Kate widerwillig ihre Schwester zum Gerichtssaal begleitet, trifft sie auf Robert Crowe, eine Jugendliebe. Neben den Problemen mit JoLynn und Robert Crowe beginnt ihre älteste
Tochter Sara plötzlich zu rebellieren und Kates Mutter stiftet Unruhe in dem Alterswohnsitz durch die beginnende Alzheimer Krankheit.

Tatsächlich wird Colin Friendly der Morde an 13 Frauen schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. Bei der Hochzeit von JoLynn und Colin fungiert Sara als Trauzeugin, was Kate verboten hat. Ihre Mutter zudem zieht bei ihnen unverhofft ein, da sie den Alterswohnsitz fast in Brand gesteckt hat.

Wird sie ihre Schwester wieder zur Vernunft bringen können? Kann sie zu ihrer Tochter wieder Vertrauen aufbauen? Wird Colin Friendly seine Strafe verbüßen? Alles Fragen, worauf sie fast zu spät auf tragische Weise eine Antwort erhält.

Mein Fazit: Und wieder hat Joy Fielding einen spannenden Roman geschrieben. Es ist ein absoluter Hochgenuss, die Geschichte, die relativ harmlos beginnt, Seite um Seite zu verfolgen. Und bei allem, was Kate widerfährt, kann man sich in die Heldin hineinversetzen. Dieses Buch ist für jeden Fan dieses Genres ein absolutes Muss!

Reviewed von Elke H. am 19.05.2002, Herausgeberin von Monalou's Homepage

Weitere Bücher von Joy Fielding:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnissen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||