"Verloren in der Glut der Liebe"
 

Originaltitel: Once upon a Midnight Moon (1997 by Connie Feddersen)

Autorin: Carol Finch

Verlag: Bastei Verlag, Januar 2002

ISBN: 3-404-18290-1

Preis: 12,90 DM

Bewertung: 4.5


New Orleans 1768: Um von ihrem tyrannischen Vater und der von ihm arrangierten Ehe zu entkommen, läuft die junge Micaela Rouchard von zu Hause weg. Nach der Bekanntgabe ihrer Verlobung verkleidet sie sich heimlich als Mann. Ein Aufstand der Einwohner New Orleans gegen die Spanier hilft ihr zu entkommen und sie versteckt sich auf einem Schiff.

Zunächst unter dem Bett des Capitains, Lucien Saffire. Durch ihre Unerfahrenheit hält sie den gut aussehenden Capitain für einen Sadisten, der eine Frau peinigt, obwohl Lucien sich eigentlich nur mit einer Frau vergnügt. Später entkommt Micaela und versteckt sich im Lagerraum. Lucien bemerkt bald, dass er einen blinden Passagier hat. Er ist aber alles andere als begeistert, als es feststellen muss, dass dieser sich noch dazu so gut versteckt, dass er kaum zu finden ist. Es entbrennt ein regelrechtes Katz- und Mausspiel zwischen den beiden.

Schließlich wird Micaela aber doch entdeckt, und Lucien ist, ohne es zu wollen, magisch angezogenen von diesem Frechdachs. Micaela schafft es dann auch in St. Louis das Schiff heimlich zu verlassen. Lucien durchsucht danach die ganze Stadt nach der jungen Frau, ohne zu ahnen, dass diese bereits bei seinem Großvater als Gesellschafterin angeheuert hat....

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Mit Abenteuer und sehr viel Humor. Das hat mir an Micaela besonders gefallen: ihre Spritzigkeit. Obwohl die für einen historischen Roman schon fast zu modern war. Lediglich die erste Zeit der Ehe hatte ein paar kleine Längen.

Geschrieben von Karin M. am 18.12.2001

Weitere Carol Finch Reviews:

  • Fesseln der Leidenschaft
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||