"Die Fortunes aus Texas"
 

Verlag: Cora Verlag
Julia Special Doppelband 1 (März 2001)

Autoren: Diverse

Preis: 8,90 DM

Durchschnittsbewertung: 3.5

Die Fortunes aus Texas haben Verstärkung bekommen. Nachdem im letzten Band der Reihe aus 2000 ganz unverhofft der seit Jahrzehnten verschwundene Halbbruder von Ryan Fortune aufgetaucht ist, lernen wir jetzt dessen Kinder kennen. Zudem ist der Bösewicht der 2000-Reihe aus dem Gefängnis ausgebüxt und will sich natürlich rächen.

Karen Rose Smith: Flucht nach San Antonio (Marry in Haste)

In letzter Minute flüchtet Mallory vor der Ehe mit dem ungeliebten Winston zu ihrem Bruder nach San Antonio. Beim Zwischenstopp in Reno flirtet sie in Champagnerlaune mit dem Australier Reed Fortune. Am nächsten Morgen erwacht sie entsetzt in seinem Bett. Er zeigt ihr eine Heiratsurkunde. Und um Hotel wartet ihr wütender Ex-Verlobter....

Leanna Wilson: Bekenntnisse (The Expectant Secretary)

Jillians Gefühle spielen verrückt, als Brody Fortune überraschend vor ihr steht. Einst war er ihre große Liebe. Jetzt ist er ausgerechnet ihr neuer Boss! Und sie spürt, dass er sie zu gern erneut verführen möchte. Dass sie ein Baby von ihrem verstorbenen Mann erwartet, hat sie ihn noch nicht gestanden, denn auch sie sehnt sich nach Brodys heißen Küssen....

Teresa Southwick: Gefähliche Küsse (Shotgun Vows)

Fest entschlossen ist die junge unerfahrene Mathilda Fortune, sich endlich einen Traummann zu angeln. Als sie den attraktiven Dawson kennen lernt, weiß sie: Sie will ihn - oder keinen! Und mitheißen Küssen beginnt sie, ihn total zu verzaubern.

Margaret Watson: Happy End auf der Double Crown Ranch (To Love & Protect Her)

Die schöne Willa, Ryan Fortunes Patentochter, soll entführt werden. Der Clan-Chef bittet seinen australischen Neffen, den Agenten Griffin, sie zu beschützen. In einer einsamen Berghütte verlieren sich beide in einem Strudel der Leidenschaft. Vergessen sie die lauernde Gefahr?

Irgendwie kommt mir die neue Reihe nur aufgesetzt vor. Da man keine komplette Reihe für das Jahr 2001 finden konnte, nimmt man eben einfach diese. Es sind wirklich ganz nette Geschichten, doch hätte man es nach den 12 Bänden aus 2000 auch Schluß sein lassen.

Review von Karin M. , 10.06.2001

|| Zurück zu Anthology || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||