Das Geheimnis von Alexandria

Originaltitel: Who Killed Kleopatra

Autorin: Suzanne Frank

Verlag: Goldmann/Blanvalet (02/04)

Preis: 12,50 Euro

Bewertung: 4.0

Zimona ist aus der Zukunft. Aber einer ganz anderen Zukunft, als wir sie kennen. Zimona ist Schattenspringerin. Ihr Körper ist durch Bionik 'aufgepeppt'. Damit gehört sie zur Elitetruppe der Historiker, denn sie kann durch die Zeit reisen. Gerade hat sie den Auftrag bekommen zu überprüfen, wie Kleopatra gestorben ist. Starb sie wirklich nach dem Fall ihrer Stadt und nach dem Tod ihres Geliebten Marcus Antonius durch einen Schlangenbiss? Zimona soll den wahren Ablauf der Ereignisse protokollieren.

Deshalb überprüft und beobachtet sie verdeckt und unsichtbar die Ereignisse, reist dabei immer wieder den einen oder anderen Tag durch die Zeit und bemerkt, dass es doch einige Abweichungen gibt zu dem, was vergangene Historiker aufgezeichnet haben. Dabei wird ihr besonders deutlich der Unterschied zu ihrer eigenen Zeit bewusst. Zudem entdeckt sie einiges an Kulturerbe, vor allem die kostbare Bibliothek von Alexandria, die im Laufe der Ereignisse vernichtet werden. Als diese Bibliothek dann wirklich brennt, unterbricht sie ihren Aufenthalt in der Vergangenheit und kehrt in ihre eigene Zeit zurück.

Doch dort versteht man nicht, warum sie so verzweifelt darüber ist, dass die Bibliothek und damit alles bisherige überbrachte Wissen vernichtet wurde. Man versteht nicht, warum Zimona dagegen ist, dass Oktavian als Held betrachtet wird. Sie wird wegen Rebellion und weil sie ihren Eid, mit allen Mitteln den Frieden zu verteidigen, gebrochen hat, gefangen genommen. Mit dem Ziel, dass ihre DNA recodiert wird.

Doch sie kann entkommen und verschwindet wieder in die Vergangenheit. Mit dem Vorsatz, in die Geschehnisse der Zeit einzugreifen. Damit eine solche Zukunft, wie sie sie kennt, vermieden werden kann.....

Eine kleine Warnung vorweg: Wer aufgrund des Covertextes einen reinen Liebesroman erwartet, der wird enttäuscht. Es handelt sich eher um einen Time Travel Historienroman. Denn die Geschichte wurde sehr gut wiedergegeben und es machte Spaß, über dieses Ägypten zu lesen. Weniger gefallen hat mir, dass man nicht mehr über Zimona erfahren hat. Bei ihr blieb man irgendwie immer auf Abstand.

Kritik geschrieben am 13.02.04 von Karin M.

Weitere Suzanne Frank Romane:

  • Die Prophetin von Luxor
  • Die Seherin von Knossos
  • Die Hüterin von Jericho (Karin)
  • Die Hüterin von Jericho (Isolde)
  • Die Händlerin von Babylon
  • Going Out In Style (Isolde)
  • Mein mörderischer Freund (Uschi)
  • Designed To Die
  • || Zurück zu Zeitreisegeschichten || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||