"Anne - verehrt und begehrt"

Originaltitel: Anne's Perfect Husband (erschienen 2001)

Autorin: Gayle Wilson

Verlag: Cora, Historical Nr. 169, ersch. am 18.12.2002

ISBN: 3,60 EUR

Bewertung: 3.0

England 1813: Major Ian Sinclair weiß nicht wie ihm geschieht, als er erfährt, dass er der Vormund für Colonel Darlingtons Tochter, Anne, ist. Der Colonel war schließlich für seine schwere Kriegsverletzung verantwortlich.

Doch Ian will dies Anne nicht zum Vorwurf machen und plant daher, das kleine Mädchen über Weihnachten aus dem Pensionat zu sich nach Hause zu holen. Niemand ist erstaunter als er, als er entdeckt, dass Anne bereits neunzehn Jahre alt ist. Auf Drängen der Pensionatsleiterin willigt er ein, Anne in die Gesellschaft einzuführen, damit sie die Chance auf eine gute Partie bekommt.

Keiner der beiden rechnet allerdings damit, dass sie sich auf den ersten Blick ineinander verlieben. Ian behält seine Gefühle allerdings für sich, da er erfahren hat, dass er seit seiner Kriegsverletzung dem Tode geweiht ist. Statt dessen versucht er, für Anne einen Mann zu finden.

Doch die will keinen anderen Mann, da sie nur Ian liebt.

Die Idee der Story ist wirklich gut. Die beiden Hauptpersonen sowie sein Bruder und die Schwägerin (die eine eigene Geschichte haben) sind auch sympathisch. Doch warum kann Ian nicht den Mund aufmachen und sich früher jemandem anvertrauen? Wahrscheinlich wäre dann die Geschichte zu schnell vorbei. Statt dessen wurde sie dann in einem rasendem Tempo zu Ende gebracht.

Kritik geschrieben von Karin M., 01.09.2004

|| Zurück zu Historischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||