"Der Meister"

Originaltitel: The Apprentice

Autorin: Tess Gerritsen

Verlag: Limes HC

Preis: EUR 21,90

Genre: Mystery

Bewertung: 4.5

Es ist ein heißer Sommertag in Boston, als Detective Jane Rizzoli und ihre Kollegen zu einem Tatort gerufen werden. Als sie dort eintreffen, eine noble Wohngegend, finden sie den toten Arzt Richard Yeager in dessen Haus vor. Die Leiche lehnt gefesselt in einer sitzenden Position an der Wand, die Kehle ist durchschnitten. Von seiner Frau Gail fehlt jede Spur. Die Spuren zeigen, dass das Ehepaar vom Täter im Schlafzimmer überrascht wurde. Dort findet Jane Rizzoli auch ein penibel zusammengefaltetes Nachthemd, das blutbefleckt ist. Als durch besondere Methoden ein Spermafleck sichtbar gemacht werden kann, ist für Rizzoli alles klar. Der Mörder hat das Opfer vor den Augen Ihres Ehemannes vergewaltigt. Janes Nackenhaare stellen sich auf, zu sehr erinnern sie die Details an die Handschrift des Chirurgen, einen Frauenmörder, den sie vor einem Jahr dingfest machen konnte. Seitdem ist sie gezeichnet, nicht nur von äußerlichen Narben, auch von Albträumen wird sie heimgesucht. Aber der Chirurg wurde verurteilt und sitzt im Gefängnis ein, sollte es sich hier um einen Nachahmungstäter handeln?

Kurz darauf finden die Ermittler ein weiteres Opfer, wieder ist dessen Frau spurlos verschwunden. Nun ist sich Rizzoli absolut sicher, dass zwischen diesem Mörder, sie geben ihm den Namen "der Meister", ein geheimes Band existiert. Als der Meister inzwischen unverfroren Botschaften an sie hinterlässt, merkt Jane, dass sie nun selbst in den Bannkreis des Mörders geraten ist. Er hat sie als nächstes Opfer auserkoren!

Die Autorin hat mit Detective Jane Rizzoli eine Ermittlerin geschaffen mit vielen Ecken und Kanten, die sich immer selbst beweisen muss. Als einzige Frau in einem Männerteam, versucht sie stets die Fäden in der Hand zu behalten, cooler und besser zu sein wie ihre männlichen Kollegen. Seit ihrem letzten Erlebnis mit dem Chirurgen, ist sie aber längst nicht mehr die unerschrockene Frau  die sie einmal war, Ängste quälen sie. Aber nur nicht nach außen hin Schwäche zeigen, das ist ihre Devise.

Gerritsen bietet Spannung pur, Gänsehaut ist garantiert.  Durch die vielen medizinischen Details, merkt man aber gleich, dass die Autorin vom Fach ist. Grausige Einzelheiten werden, wie auch bei Kathy Reichs, ausführlich geschildert.  Daher Vorsicht, wer keinen robusten Magen hat und auch sonst zart besaitet ist, sollte lieber die Finger von diesem Roman lassen. Anmerken möchte ich auch noch, dass man zum besseren Verständnis zuerst die Chirurgin lesen sollte.

Kritik geschrieben am 06.09.03 von Uschi

Weitere Bücher der Autorin:


|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken|| Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||