"Todsünde"

Amerikanischer Originaltitel: The Sinner

Autorin: Tess Gerritsen

Verlag: Limes, HC, 21,95 Euro

Bewertung: 4.0

Weihnachten steht vor der Tür, es ist bitterkalt und über Boston hat sich eine Schneedecke gelegt. Da erhält die Pathologin Maura Isles einen Anruf, sie wird zu einem Kloster nahe der Stadt gerufen, dort hat sich ein Verbrechen ereignet.

Als Maura am Tatort eintrifft, haben Detective Jane Rizzoli und ihr Team die Arbeit bereits aufgenommen. Die Novizin Camille Maginnes wurde brutal erschlagen. Die Nonne Ursula wurde ebenfalls angegriffen und so schwer verletzt, dass sie nun im Koma liegt, und daher auch keine Angabe über ihren Peiniger machen kann.

Dr. Isles und Jane Rizzoli stehen vor einem Rätsel, warum nur wurden ausgerechnet diese Nonnen angegriffen? Als Maura die Leiche von Camille obduziert, wird die Verwirrung der Ermittlungsbeamten immer größer. Denn die Novizin hat vor kurzem ein Kind geboren, aber wo ist der Säugling, es fehlt von ihm jede Spur!

Jane Rizzoli nimmt die Ermittlungen auf und wird dabei tatkräftig von Dr. Isles unterstützt. Als erstes versucht sie den Hintergrund von Camille zu durchleuchten. Allerdings ist Jane zurzeit nicht ganz auf der Höhe, sie hat schwerwiegende private Probleme, die es zu ordnen gilt. Maura geht es nicht viel besser, nach Jahren ist plötzlich ihr Exmann aufgetaucht und versucht sie zunehmend zu bedrängen.

Da taucht plötzlich eine weitere Frauenleiche auf, die scheinbar auf den ersten Blick, nichts mit dem ersten Fall zu tun hat. Der Toten wurden Hände und Füße entfernt, aber warum nur? Ein weiteres Rätsel, das Maura die Ruhe raubt. Da findet sie schließlich den entscheidenden Hinweis, die Tote hatte Lepra.

Als Gabriel Dean, ehemaliger Liebhaber von Jane, in Boston erscheint, ist Rizzoli nicht so begeistert, hat sie doch so einiges vor ihm zu verbergen. Doch Dean ist nur wegen eines Falles hier, den er bearbeitet. Gewisse Querverbindungen deuten auf einen Zusammenhang mit den Geschehnissen in Boston hin. Den entscheidenden Durchbruch zur Klärung dieser Fälle schafft schließlich Maura Isles. Aber zu welchem Preis, der Mörder hat sich nun an ihre Fersen geheftet.

Der 3. Band mit Detective Jane Rizzoli ist diesmal nicht ganz so Nerven zerreißend, wie die beiden Vorgängerromane, aber immer noch sehr spannend zu lesen. Diesmal rückt auch Maura Isles und ihr Privatleben mehr in den Vordergrund. Jane Rizzoli kämpft immer noch mit alten Ängsten, fühlt sich selbst nicht begehrens- und liebenswert. Insgesamt von der Autorin wieder eine tolle Geschichte, ich freue mich daher schon auf den nächsten Band.

Reviewed von Uschi am 25.06.04

Weitere Bücher der Autorin:


|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||